Das Forum für alle Handballfreunde nicht nur für Sachsen

Das Forum für alle Handballfreunde nicht nur für Sachsen

Aktuell mit der Oberliga Mitteldeutschland, der Sachsenliga den Verbandsliga Ost & West & natürlich mit dem HC Glauchau/Meerane und vieles mehr
 
StartseitePortalAnmeldenLogin
**********
********

Teilen | 
 

 Oberliga Sachsen 2012/13 04. Spieltag 27.10. 2012 19:30 Uhr SG DHfK Leipzig/ NHV Delitzsch - Zwönitzer HSV 1928

Nach unten 

Wer gewinnt das Match?
SG DHfK Leipzig/ NHV Delitzsch
100%
 100% [ 5 ]
Unentschieden
0%
 0% [ 0 ]
Zwönitzer HSV 1928
0%
 0% [ 0 ]
Stimmen insgesamt : 5
 

AutorNachricht
Maik aus Chem
Admin
Admin
avatar

Zwilling Drache
Anzahl der Beiträge : 12405
Geburtstag : 30.05.64
Anmeldedatum : 03.06.12
Alter : 54
Ort : Chemnitz
Arbeit/Hobbys : Handball, Musik
Laune : Daumen hoch

BeitragThema: Re: Oberliga Sachsen 2012/13 04. Spieltag 27.10. 2012 19:30 Uhr SG DHfK Leipzig/ NHV Delitzsch - Zwönitzer HSV 1928    Fr 14 Dez 2012 - 5:21

Die Zwönitzer Männer dagegen verloren.
Von Ralf Beckmann

Die Handballer des Zwönitzer HSV haben sich beim Tabellenzweiten, der SG DHfK Leipzig/NHV Delitzsch, insgesamt gut verkauft. Dass es eine 27:30-Niederlage (11:17) wurde, lag an der verkorksten Anfangsviertelstunde. "Wenn du die ersten 15 Minuten völlig verschläfst und später freie Würfe nicht nutzt, hast du keine Chance", sagte HSV-Trainer Vasile Sajenev.

Durch unvorbereitete Abschlussversuche, technische Fehler und mangelhaftes Umkehrspiel gerieten die Zwönitzer 2:9 in Rückstand (16.). Zur Pause lagen sie 11:17 zurück. In der zweiten Hälfte waren die Gäste optisch sogar das bessere Team und kämpften sich mehr und mehr heran. Beim Stand von 26:29 (55.) hatte der HSV bei drei Kontern die Chance, den Ausgleich zu schaffen. Aber das gelang nicht.

Zwönitz: Ranft; Brömmer (6/3), Kinder (1), Franke, Holec (8 ), Mitsutake, Schmidt, Hartenstein (4), Langer, Köhler (7), Viehweger (1).


Publikation Freie Presse
Lokalausgabe Auer Zeitung
Erscheinungstag Dienstag, den 30. Oktober 2012
Seite 15

Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com/
Maik aus Chem
Admin
Admin
avatar

Zwilling Drache
Anzahl der Beiträge : 12405
Geburtstag : 30.05.64
Anmeldedatum : 03.06.12
Alter : 54
Ort : Chemnitz
Arbeit/Hobbys : Handball, Musik
Laune : Daumen hoch

BeitragThema: Re: Oberliga Sachsen 2012/13 04. Spieltag 27.10. 2012 19:30 Uhr SG DHfK Leipzig/ NHV Delitzsch - Zwönitzer HSV 1928    Fr 14 Dez 2012 - 5:20

Das Nachholduell der Sachsenliga-Handballer des Zwönitzer HSV beginnt heute, 19.30 Uhr in der Artur-Becker-Sporthalle in Delitzsch. Gegner der Erzgebirger ist die Spielgemeinschaft DHfK Leipzig/NHV Delitzsch. Die Gastgeber liegen mit vier Siegen und einer Niederlage derzeit auf dem 2. Platz, hatten es allerdings bisher mit eher "verträglichen" Kontrahenten zu tun. Prunkstück der Nordsachsen ist die Abwehr, die gemessen an den Gegentoren bislang die beste in der Liga ist. Für den HSV ein klarer Fingerzeig, dass die Angriffe taktisch ähnlich diszipliniert ausgespielt werden müssen wie zuletzt im Derby beim EHV Aue II. Da schafften die Zwönitzer endlich den ersten Saisonerfolg. Der sollte den Erzgebirgern zusätzliches Selbstvertrauen eingeflößt haben. (bral)

Publikation Freie Presse
Lokalausgabe Auer Zeitung
Erscheinungstag Samstag, den 27. Oktober 2012
Seite 18
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com/
Admin
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 12099
Anmeldedatum : 07.11.11
Ort : Überall
Arbeit/Hobbys : hab ich auch/Sport/Musik
Laune : Normal

BeitragThema: Re: Oberliga Sachsen 2012/13 04. Spieltag 27.10. 2012 19:30 Uhr SG DHfK Leipzig/ NHV Delitzsch - Zwönitzer HSV 1928    Di 30 Okt 2012 - 21:51

Nachholespiel Erneut erste Hälfte verschlafen
SG DHfK Leipzig/NHV Delitzsch - Zwönitzer HSV 1928 30:27 (17:11)


Die Handballer des Zwönitzer HSV 1928 haben sich am Wochenende insgesamt beim Tabellenzweiten von der SG DHfK Leipzig/NHV Delitzsch gut verkauft. Am Ende verlor man mit 27:30 (11:17), wobei man beim 26:29 (54.) und drei darauf folgenden eigenen Kontermöglichkeiten sogar die gute Chance hatte, wenigstens einen Punkt aus der Delitzscher Arthur-Becker-Halle zu entführen. In der Summe jedoch war eine erneut völlig verkorkste erste Viertelstunde ursächlich für die Niederlage. Da dies bereits bei so mancher Partie der noch jungen Saison den einen oder anderen Pluszähler kostete, wird man beim HSV sicherlich genau an dieser Stelle in den kommenden Wochen den Hebel ansetzen, um erfolgreicher zu sein. "Wenn du die ersten 15 Minuten völlig verschläfst und dann später deine freien Würfe nicht nutzt, hast du gegen Delitzsch keine Chance", lautete die kurze Zusammenfassung von Coach Sajenev, der an seiner eigenen früheren Wirkungsstätte durchaus die Möglichkeit für eine Überraschung gesehen hatte.

Den Treffer zum 1:0 setzten zwar zunächst die Erzgebirger, jedoch waren es danach die drei ersten Offensivfehler des HSV in Folge, die die Gastgeber zur eigenen 4:2-Führung nach 6 Minuten nutzten. In den folgenden 10 Minuten geriet Zwönitz völlig von der Rolle. Unvorbereitete Fehlwürfe, technische Fehler und mangelhaftes Umkehrspiel luden die Nordsachsen zum Kontern ein. Dies nutzte die SG eiskalt zu einfachen Treffern mittels Tempogegenstößen. Selbst eine Zwönitzer Auszeit unterbrach diese schlimme Phase zunächst nicht wirklich. Mit einem klassischen 5:0 enteilten die Hausherren auf ein 9:2 nach 16 Minuten, was für die Partie bereits vorentscheidend sein sollte. Erst nach 20 Minuten bekamen die HSV-er ihre Angriffe wieder unter Kontrolle, erzielten Gleichwertigkeit, gingen dennoch mit einer 11:17-Bürde zum Pausentee.

In der zweiten Hälfte waren die 28-er optisch sogar insgesamt die bessere Mannschaft. Mit Macht und Elan startete man die Aufholjagd. Mittels einem jetzt gefälligeren und durchdachten Angriffsspiel knabberte man am Rückstand und war schon beim 17:21 (42.) wieder auf Schlagdistanz. Leider verhinderte der eine oder andere Offensivfehler erneut, dass man bereits in dieser Phase noch weiter herankam. Die SG hielt den Rückstand damit zunächst konstant. Der HSV kämpfte jedoch unverdrossen weiter und Spannung pur sollte es dann doch noch einmal in der Schlussphase nach dem Treffer zum 26:29 (55.) geben. Drei darauf folgende Angriffe der Gastgeber wurden so abgefangen, dass die Erzgebirger selbst zum Konter kamen. Aber leider sollte es nicht sein. Es fehlte die vielzitierte Abgezocktheit, diese Chancen zu nutzen. So blieb es beim Drei-Tore-Rückstand und die Zwönitzer fuhren letztlich doch mit leeren Händen wieder zurück ins verschneite Erzgebirge.

Ranft; Brömmer (6/3); Kinder (1), Franke, Holec (8 ), Mitsutake, Schmidt Hartenstein (4), Langer, Köhler (7), Viehweger (1)
7m: DHfK/Delitzsch: 4/4 Zwönitz: 3/3
2min: DHfK/Delitzsch: 4 Zwönitz: 2

Quelle: Zwönitzer HSV 1928 - Klick hier
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com
Admin
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 12099
Anmeldedatum : 07.11.11
Ort : Überall
Arbeit/Hobbys : hab ich auch/Sport/Musik
Laune : Normal

BeitragThema: Re: Oberliga Sachsen 2012/13 04. Spieltag 27.10. 2012 19:30 Uhr SG DHfK Leipzig/ NHV Delitzsch - Zwönitzer HSV 1928    Di 30 Okt 2012 - 21:48

Verschlafene erste Halbzeit kostet Punktgewinn in Delitzsch
Im Nachholspiel der Handball-Sachsenliga hat der Zwönitzer HSV eine bittere 27:30-Niederlage bei der SG DHfK Leipzig/ NHV Delitzsch kassiert. Es waren zwei völlig verschiedene
Halbzeiten.

Von Ralf Beckmann

Delitzsch/Zwönitz - Die Handballer des Zwönitzer HSV 1928 haben sich am Samstagabend beim Tabellenzweiten von der SG DHfK Leipzig/NHV Delitzsch zwar gut verkauft. Am Ende verloren sie aber dennoch 27:30 (11:17). Dabei hatten sie beim Stand von 26:29 (54.) aus ihrer Sicht und drei darauf folgenden eigenen Kontermöglichkeiten sogar die gute Chance, wenigstens einen Punkt aus der Delitzscher Arthur-Becker-Halle zu entführen. In der Summe jedoch war eine erneut völlig verkorkste erste Viertelstunde ursächlich für die Niederlage.

Da dies bereits bei so mancher Partie der noch jungen Saison den einen oder anderen Pluszähler kostete, wird man beim Zwönitzer HSV sicherlich genau an dieser Stelle in den kommenden Wochen den Hebel ansetzen müssen, um erfolgreicher zu sein. Die Gastgeber dagegen waren froh, die Punkte über die Zeit gerettet zu haben.

"Wenn du gegen dieses Team die ersten 15 Minuten völlig verschläfst, hast du am Ende keine Chance."

Vasile Sajenew Trainer

Dementsprechend fiel das kurze Fazit des Gästetrainers Vasile Sajenew aus: "Wenn du gegen dieses Team die ersten 15 Minuten völlig verschläfst, hast du am Ende keine Chance." Der Coach hatte dabei an seiner eigenen früheren Wirkungsstätte durchaus die Möglichkeit gesehen, dass sein Team für eine Überraschung sorgen kann.

Den Treffer zum 1:0 landeten zwar zunächst die Erzgebirger, jedoch waren es danach die drei ersten Offensivfehler des HSV in Folge, die die Gastgeber zur eigenen 4:2-Führung nach nur sechs Minuten nutzten. In den folgenden zehn Minuten geriet Zwönitz unverständlicherweise völlig von der Rolle. Fehlwürfe, technische Fehler und mangelhaftes Umkehrspiel luden die Nordsachsen geradezu zum Kontern ein. Dies nutzte die Spielgemeinschaft eiskalt zu einfachen Treffern mittels Tempogegenstößen.

Selbst eine Zwönitzer Auszeit unterbrach diese schlimme Phase zunächst nicht wirklich. Mit einem klassischen 5:0 enteilten die Hausherren auf ein 9:2 nach 16 Minuten, was für die Partie bereits vorentscheidend sein sollte. Erst nach etwa 20 Minuten bekamen die HSVer ihre Angriffe wieder unter Kontrolle, erzielten Gleichwertigkeit, gingen dennoch mit einer 11:17-Bürde zum Pausentee.

In der zweiten Hälfte waren die 28er optisch sogar die bessere Mannschaft. Mit Macht und Elan starteten sie die schier aussichtslose Aufholjagd. Mittels einem jetzt gefälligeren und durchdachten Angriffsspiel knabberten die Erzgebirger am klaren Rückstand und waren schon beim 17:21 nach 42 Minuten wieder auf Schlagdistanz. Allerdings verhinderte der eine oder andere Fehler im Offensivspiel erneut, dass die Mannschaft bereits in dieser Phase noch weiter herankam. Die SG hielt ihren Vorsprung somit zunächst konstant.

Der HSV kämpfte jedoch unverdrossen weiter. Spannung pur sollte es dann doch noch einmal in der Schlussphase nach dem Zwönitzer Treffer zum 26:29 (55.) geben. Drei darauf folgende Angriffe der Gastgeber wurden so abgefangen, sodass die Erzgebirger selbst zum Konter kamen. Doch es sollte einfach nicht sein. Es fehlte die viel zitierte Abgezocktheit, um diese Chancen zu nutzen. So blieb es beim Drei-Tore-Rückstand. Die Zwönitzer fuhren am späten Abend letztlich doch mit leeren Händen wieder zurück ins verschneite Erzgebirge. In der Tabelle sind sie jetzt Zehnter, am Samstag kommt Görlitz zum HSV. (mit mh)

Zwönitzer HSV 1928: Ranft; Brömmer (6/3); Kinder (1), Franke, Holec (8 ), Mitsutake, Schmidt, Hartenstein (4), Langer, Köhler (7), Viehweger (1). Siebenmeter: DHfK/Delitzsch 4/4; Zwönitz 3/3. Zweiminutenstrafen: DHfK/Delitzsch 4; Zwönitz 2.


Publikation Freie Presse
Lokalausgabe Stollberger Zeitung
Erscheinungstag Montag, den 29. Oktober 2012
Seite 21
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com
Admin
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 12099
Anmeldedatum : 07.11.11
Ort : Überall
Arbeit/Hobbys : hab ich auch/Sport/Musik
Laune : Normal

BeitragThema: Re: Oberliga Sachsen 2012/13 04. Spieltag 27.10. 2012 19:30 Uhr SG DHfK Leipzig/ NHV Delitzsch - Zwönitzer HSV 1928    Di 30 Okt 2012 - 21:45

40 Bilder vom Spiel bei Facebook
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com
Admin
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 12099
Anmeldedatum : 07.11.11
Ort : Überall
Arbeit/Hobbys : hab ich auch/Sport/Musik
Laune : Normal

BeitragThema: Re: Oberliga Sachsen 2012/13 04. Spieltag 27.10. 2012 19:30 Uhr SG DHfK Leipzig/ NHV Delitzsch - Zwönitzer HSV 1928    Di 30 Okt 2012 - 21:44

r=green]]Spielgemeinschaft zementiert zweiten Platz ohne Glanz
Montag, 29.10.2012 - NHV Conc. Delitzsch - HSV Zwönitz 30:27 (17:11)


Hauptsache gewonnen: Die SG DHfK/NHV Delitzsch hat am Sonnabend den Zwönitzer HSV 30:27 (17:11) bezwungen. Damit festigte die Mannschaft von Trainer Michael Schneider Tabellenplatz zwei in der Handball- Sachsenliga und reist kommendes Wochenende mit fünf Siegen in Serie zum Spitzenspiel nach Plauen. 20 Minuten lang lernten die Gäste aus dem Tabellenkeller die Bedeutung des Wortes "Hausherren" kennen - und lagen bereits 7:16 zurück. Die SG dominierte und demontierte den unterlegenen Gegner nach Strich und Faden. Doch plötzlich riss der Spielfaden. "Wir haben sehr gut angefangen, aber danach das Handballspielen eingestellt", befand Schneider. "Ich kann mir nicht erklären, was dann passiert ist." Welche Gedanken auch immer im Großhirn der Seinen schlummerten, irgendwie kamen sie von ihrer Linie ab. Wirklich Angst musste man angesichts der harmlosen Zwönitzer aber trotzdem zu keiner Zeit haben. Hätten die Gastgeber ihre Chancen konsequent genutzt, wäre der Sieg wohl deutlich höher ausgefallen. So mussten in der Schlussphase Oliver Krechel und Max Neuhäuer im SG- Kasten noch zwei Konter entschärfen, um dem HSV auch den letzten Hoffungs-Zahn zu ziehen. "Es wurde zwar nicht wirklich richtig eng, aber ich hab mich trotzdem über die Art und Weise geärgert", sagte Schneider. Womöglich lassen sich 40 eher schwache Minuten auch mit den nachlassenden Kräften erklären. Schließlich konnten die Eckpfeiler Marcel Ulrich, Matthias Junknat und Jacob Schlichter in der vergangenen Woche nur eingeschränkt trainieren, rangen folglich im bekanntermaßen sehr physischen Delitzscher Spiel recht bald nach Luft. Seinen Kapitän und Spielmacher hob der Coach anschließend dennoch heraus: "Juki hat unter Schmerzen als einer der wenigen sehr gut und konstant gespielt. Jetzt müssen wir abwarten, ob das Spiel nicht zu früh für ihn kam." Der Trainer ist nicht ohne Grund besorgt, schließlich erwartet die SG nächste Woche das absolute Topspiel beim bisher ungeschlagenen Ligaprimus Einheit Plauen. Da muss wohl eine bessere Leistung her als am Sonnabend, wenn die Einheit entzweit werden soll. Schneider gewinnt der anstehenden Partie der Sachsenliga-Giganten aber auch Positives ab: "Da sind wir mal nicht der Favorit." Das war gegen die tief im Abstiegs-Schlamassel steckenden Zwönitzer anders. Johannes David (c) Leipziger Volkszeitung SG Delitzsch: Neuhäuser, Krechel; Leuendorf 5, Bräuer, Ulrich, Jungandreas 10/4, Schlichter 5, Doberenz 2, Bönke 4, Juknat 2, Ludwig, Groeschel 2 Linktipp: 40 Bilder vom Spiel bei Facebook

Quelle: HP SG DHfK Leipzig/NHV Delitzsch - Klick hier
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com
Admin
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 12099
Anmeldedatum : 07.11.11
Ort : Überall
Arbeit/Hobbys : hab ich auch/Sport/Musik
Laune : Normal

BeitragThema: Re: Oberliga Sachsen 2012/13 04. Spieltag 27.10. 2012 19:30 Uhr SG DHfK Leipzig/ NHV Delitzsch - Zwönitzer HSV 1928    Sa 27 Okt 2012 - 22:50

Sachsenliga Männer: Heimsieg gegen HSV Zwönitz 1928
Samstag, 27.10.2012 - NHV Conc. Delitzsch - HSV Zwönitz 30:27 (17:11)
Nach zwei völlig verschiedenen Halbzeiten mussten die Concorden am Ende froh sein, dass die zwei Punkte in Delitzsch blieben.
Spielbericht folgt
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com
Admin
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 12099
Anmeldedatum : 07.11.11
Ort : Überall
Arbeit/Hobbys : hab ich auch/Sport/Musik
Laune : Normal

BeitragThema: Re: Oberliga Sachsen 2012/13 04. Spieltag 27.10. 2012 19:30 Uhr SG DHfK Leipzig/ NHV Delitzsch - Zwönitzer HSV 1928    Sa 27 Okt 2012 - 15:10

24 Sa 27.10.2012
19:30 SG DHfK Leipzig/ NHV Delitzsch Zwönitzer HSV 1928 30 : 27 2 : 0 31303
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com
Maik aus Chem
Admin
Admin
avatar

Zwilling Drache
Anzahl der Beiträge : 12405
Geburtstag : 30.05.64
Anmeldedatum : 03.06.12
Alter : 54
Ort : Chemnitz
Arbeit/Hobbys : Handball, Musik
Laune : Daumen hoch

BeitragThema: Re: Oberliga Sachsen 2012/13 04. Spieltag 27.10. 2012 19:30 Uhr SG DHfK Leipzig/ NHV Delitzsch - Zwönitzer HSV 1928    Do 25 Okt 2012 - 21:45

Zwönitzer HSV mit Nachholespiel

27.10.2012, 19.30 Uhr: SG DHfK Leipzig/NHV Delitzsch - Zwönitzer HSV 1928



Während nahezu ganz Handball-Sachsen am Wochenende spielfrei hat, müssen die Handballer des Zwönitzer HSV 1928 am Wochenende in der Sachsenliga auswärts ein Nachholespiel absolvieren. Dazu geht es am Samstag zu späten Zeit - Anwurf 19.30 Uhr - nach Delitzsch zur Spielgemeinschaft DHfK Leipzig/NHV Delitzsch.

Die Gastgeber liegen mit einer Saisonniederlage momentan auf dem zweiten Tabellenplatz, was dem geschuldet ist, dass man bei einer recht verträglichen Gegnerschaft zum Saisonstart die Aufgaben, wenn auch teilweise knapp, so dennoch meisterte. Lediglich gegen Görlitz verlor man am ersten Spieltag, die Partien gegen die anderen Staffelfavoriten stehen allerdings noch aus. Das Prunkstück der Nordsachsen scheint die Defensive zu sein. Während man anhand der geworfenen Tore mit Zwönitz auf Augenhöhe steht, kann die SG auf die momentan am wenigsten zugelassenen Treffer der Staffel verweisen. Für Coach Vasile Sajenev der 28-er also ein klarer Fingerzeig, dass die Angriffe mit einer ähnlich hervorragenden taktischen Disziplin wie in der vergangenen Woche ausgespielt werden müssen, um erfolgreich zu sein.

Die HSV-er können mit dem Selbstvertrauen des ersten Saisonsieges in die Partie gehen, der letzte Woche immerhin bei einem mit Zweitligaspielern verstärkten Auer Juniorteam gelang. Augenscheinlich konnten die 28-er in dieser Partie endlich in der Defensive deutlich zulegen, auch das Umkehrspiel sah wesentlich besser aus als zum Saisonstart. Die Tatsache, dass Zwönitz in den letzten drei Partien stets die 30-Toremarke erreichte oder überbot, was in der letzten Saison eher Seltenheitswert hatte, stimmt ebenfalls optimistisch, dass man nicht völlig chancenlos in dieses Auswärtsspiel geht. Wenn die Leistungsmöglichkeiten wieder ausgeschöpft werden können, ist ein gutes Ergebnis sicherlich möglich.



Abfahrt des Mannschaftbus am Sportkomplex: 16.30 Uhr



Sajenev-Sieben fährt optimistisch nach Delitzsch

In der Sachsenliga der Handballer werden am Wochenende zwei Nachholpartien ausgetragen. Der Zwönitzer HSV muss auswärts beim derzeitigen Tabellenzweiten antreten.
Von Ralf Beckmann

Leipzig/Zwönitz - Während nahezu ganz Handball-Sachsen am Wochenende spielfrei hat, müssen die Handballer des Zwönitzer HSV 1928 in der Sachsenliga auswärts ein Nachholspiel absolvieren. Dazu geht es am Samstag zur späten Zeit, Anwurf ist 19.30 Uhr, nach Delitzsch zur Spielgemeinschaft DHfK Leipzig/NHV Delitzsch. In der zweiten Partie trifft Motor Cunewalde auf den HVH Kamenz.

Die Männer der Spielgemeinschaft Leipzig/Delitzsch liegen mit einer Saisonniederlage momentan auf dem zweiten Tabellenplatz. Dies ist der Tatsache geschuldet, dass die Sieben bei scheinbar leichterer Gegnerschaft zum Saisonstart die Aufgaben wenn auch teilweise knapp meisterte. Lediglich gegen Görlitz verlor sie am ersten Spieltag. Die Partien gegen die anderen Staffelfavoriten stehen allerdings noch aus.

Das Prunkstück der Nordsachsen scheint die Defensive zu sein. Während die SG bei den geworfenen Toren mit Zwönitz auf Augenhöhe steht, kann sie auf die momentan am wenigsten zugelassenen Treffer der Staffel verweisen. Für den Zwönitzer Coach Vasile Sajenev also ein klarer Fingerzeig, dass die Angriffe mit einer ähnlich hervorragenden taktischen Disziplin wie in der vergangenen Woche ausgespielt werden müssen, um erfolgreich zu sein.

Die HSVer können mit dem Selbstvertrauen des ersten Saisonsieges in die Partie gehen, der letzte Woche immerhin bei einem mit Zweitligaspielern verstärkten Auer Juniorteam gelang. Augenscheinlich legten die 28er in dieser Partie endlich in der Defensive deutlich zu. Auch das Umkehrspiel sah wesentlich besser aus als zum Saisonstart.

Die Tatsache, dass Zwönitz in den jüngsten drei Partien stets die 30-Tore-Marke erreichte oder überbot, was in der letzten Saison eher Seltenheitswert hatte, stimmt ebenfalls optimistisch. Wenn die Möglichkeiten ausgeschöpft werden, ist ein gutes Ergebnis machbar.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Bildtext: Seit der vergangenen Saison tritt die Spielgemeinschaft DHfK Leipzig/NHV Delitzsch in der Sachsenliga an. Trotzdem treffen die Zwönitzer, hier Sven Hartenstein beim Wurf, auf keine Unbekannten. - Foto: Andreas Tannert


Publikation Freie Presse
Lokalausgabe Stollberger Zeitung
Erscheinungstag Freitag, den 26. Oktober 2012
Seite 14
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com/
Admin
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 12099
Anmeldedatum : 07.11.11
Ort : Überall
Arbeit/Hobbys : hab ich auch/Sport/Musik
Laune : Normal

BeitragThema: Re: Oberliga Sachsen 2012/13 04. Spieltag 27.10. 2012 19:30 Uhr SG DHfK Leipzig/ NHV Delitzsch - Zwönitzer HSV 1928    Mi 24 Okt 2012 - 1:52

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com
Admin
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 12099
Anmeldedatum : 07.11.11
Ort : Überall
Arbeit/Hobbys : hab ich auch/Sport/Musik
Laune : Normal

BeitragThema: Re: Oberliga Sachsen 2012/13 04. Spieltag 27.10. 2012 19:30 Uhr SG DHfK Leipzig/ NHV Delitzsch - Zwönitzer HSV 1928    Mi 24 Okt 2012 - 1:52

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com
Admin
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 12099
Anmeldedatum : 07.11.11
Ort : Überall
Arbeit/Hobbys : hab ich auch/Sport/Musik
Laune : Normal

BeitragThema: Re: Oberliga Sachsen 2012/13 04. Spieltag 27.10. 2012 19:30 Uhr SG DHfK Leipzig/ NHV Delitzsch - Zwönitzer HSV 1928    Mi 24 Okt 2012 - 1:51

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]-[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com
Admin
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 12099
Anmeldedatum : 07.11.11
Ort : Überall
Arbeit/Hobbys : hab ich auch/Sport/Musik
Laune : Normal

BeitragThema: Re: Oberliga Sachsen 2012/13 04. Spieltag 27.10. 2012 19:30 Uhr SG DHfK Leipzig/ NHV Delitzsch - Zwönitzer HSV 1928    Mi 24 Okt 2012 - 1:50

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]-[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com
Admin
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 12099
Anmeldedatum : 07.11.11
Ort : Überall
Arbeit/Hobbys : hab ich auch/Sport/Musik
Laune : Normal

BeitragThema: Re: Oberliga Sachsen 2012/13 04. Spieltag 27.10. 2012 19:30 Uhr SG DHfK Leipzig/ NHV Delitzsch - Zwönitzer HSV 1928    Mi 24 Okt 2012 - 1:50

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]-[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com
Maik aus Chem
Admin
Admin
avatar

Zwilling Drache
Anzahl der Beiträge : 12405
Geburtstag : 30.05.64
Anmeldedatum : 03.06.12
Alter : 54
Ort : Chemnitz
Arbeit/Hobbys : Handball, Musik
Laune : Daumen hoch

BeitragThema: Re: Oberliga Sachsen 2012/13 04. Spieltag 27.10. 2012 19:30 Uhr SG DHfK Leipzig/ NHV Delitzsch - Zwönitzer HSV 1928    Di 2 Okt 2012 - 21:02

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com/
Maik aus Chem
Admin
Admin
avatar

Zwilling Drache
Anzahl der Beiträge : 12405
Geburtstag : 30.05.64
Anmeldedatum : 03.06.12
Alter : 54
Ort : Chemnitz
Arbeit/Hobbys : Handball, Musik
Laune : Daumen hoch

BeitragThema: Re: Oberliga Sachsen 2012/13 04. Spieltag 27.10. 2012 19:30 Uhr SG DHfK Leipzig/ NHV Delitzsch - Zwönitzer HSV 1928    Mo 1 Okt 2012 - 22:37

Schiedsrichter:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Rosenlund / Winter (MHV-Nachwuchs)

2007
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Sebastian Rosenlund

18.07.1991

LHV Hoyerswerda


SR seit: 2007

Tony Winter

27.07.1991

LHV Hoyerswerda


SR seit: 2007
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com/
Maik aus Chem
Admin
Admin
avatar

Zwilling Drache
Anzahl der Beiträge : 12405
Geburtstag : 30.05.64
Anmeldedatum : 03.06.12
Alter : 54
Ort : Chemnitz
Arbeit/Hobbys : Handball, Musik
Laune : Daumen hoch

BeitragThema: Oberliga Sachsen 2012/13 04. Spieltag 27.10. 2012 19:30 Uhr SG DHfK Leipzig/ NHV Delitzsch - Zwönitzer HSV 1928    Mo 1 Okt 2012 - 22:06

4. Spieltag
27.10. 2012 19:30 Uhr

SG DHfK Leipzig/ NHV Delitzsch - Zwönitzer HSV 1928


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]-[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Oberliga Sachsen 2012/13 04. Spieltag 27.10. 2012 19:30 Uhr SG DHfK Leipzig/ NHV Delitzsch - Zwönitzer HSV 1928    

Nach oben Nach unten
 
Oberliga Sachsen 2012/13 04. Spieltag 27.10. 2012 19:30 Uhr SG DHfK Leipzig/ NHV Delitzsch - Zwönitzer HSV 1928
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Das Forum für alle Handballfreunde nicht nur für Sachsen  :: (Heim) Spieltage-
Gehe zu: