Das Forum für alle Handballfreunde nicht nur für Sachsen

Das Forum für alle Handballfreunde nicht nur für Sachsen

Aktuell mit der Oberliga Mitteldeutschland, der Sachsenliga den Verbandsliga Ost & West & natürlich mit dem HC Glauchau/Meerane und vieles mehr
 
StartseitePortalAnmeldenLogin
**********
********

Teilen | 
 

 SL 2014/15 02. Spieltag 21.09.2014 17:00 SG Leipzig-Zwenkau (N) - SV 1862 Radeburg 21:22 (9:14)

Nach unten 

Wer gewinnt das Match?
SG Leipzig-Zwenkau (N)
50%
 50% [ 2 ]
Unentschieden
0%
 0% [ 0 ]
SV 1862 Radeburg
50%
 50% [ 2 ]
Stimmen insgesamt : 4
 

AutorNachricht
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: SL 2014/15 02. Spieltag 21.09.2014 17:00 SG Leipzig-Zwenkau (N) - SV 1862 Radeburg 21:22 (9:14)   Mi 24 Sep 2014 - 1:02

Ärgerlich, ärgerlich: Knappe Niederlage beim Heimdebüt

Am vergangenen Sonntag stand nun endlich das erste Heimspiel der Saison für die SG Leipzig/Zwenkau vor der Tür. Die Germanen wollten gegen den TSV 1862 Radeburg sich und auch die zahlreichen Zuschauer mit zwei Punkten belohnen, doch am Ende verlor man trotz Kampf knapp mit 21:22.

Bereits in den ersten Spielminuten wurde deutlich, dass beide Mannschaften ihre jeweilige Abwehrformation als Basis ihres Plans zum Erfolg auserkoren hatten. Die Zwenkauer versuchten den Gegner wie in der vergangenen Woche, mit einer zusätzlichen Manndeckung gegen den Rückraumlinken Mario Scholz vor Probleme im Spielaufbau zu stellen. Im Gegenzug sahen sie sich aber erneut einer starken 6:0 gegenüber, welche den Germanen ordentlich Kopfzerbrechen bereitete und einige Bälle abknöpfte. Dennoch blieb die Partie bis zum 3:5 ausgeglichen. In der Folge schaltete der TSV jedoch einen Gang höher und nutze die vielen vergebenen Chancen des Gastgebers zu einfachen Torerfolgen. Insbesondere in der zweiten Welle überrannten die Radeburger die Zwenkauer, welche den Gegner durch zu langsames Rückzugverhalten quasi dazu einluden. Desweiteren fehlte in der Abwehr die nötige Körpersprache, sodass die Gäste ungehindert bis auf 7:12 davon ziehen konnten. Alle Bemühungen der Hausherren schienen aussichtslos und konnten somit die klare 9:14 Halbzeitführung der Radeburger nicht verhindern.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs trauten wohl viele Zuschauer ihren Augen nicht recht, denn nun wechselten beide Teams die Rollen. Es waren nun die Germanen die das Spiel bestimmten, da sie endlich auch den nötigen Druck und Willen in ihre Angriffsaktionen brachten. Mit ordentlich Dampf erspielte man sich vielversprechende Chancen, wovon aber die meisten wieder nicht im Tor untergebracht wurden. Somit konnten die Zwenkauer den Rückstand kaum schmälern, obgleich die Gäste ganze sieben Minuten brauchten, um ihr erstes Tor der zweiten Hälfte beim Stand 11:15 zu erzielen und im Anschluss wieder Fuß zu fassen. Der Abwehrriegel des TSV rührte nun wieder Beton an und war die Grundlage für den erneuten fünf Tore Vorsprung zum 14:19. Doch die Zwenkauer hatten sich noch nicht aufgegeben und nahmen den Kampf an. Die Deckung stand nun gewohnt solide und streute ordentlich Sand ins Getriebe des Angriffspiels der Gäste, welche zunehmend ratloser wurden. Durch einige Konter und eine konsequent gespielte zweite Welle erarbeiteten sich die Germanen ihre zweite Chance, sodass es ca. fünf Minuten vor Schluss sogar zum 20:20 Ausgleich kam. Die Hausherren hatten sogar die Chance zur Führung, scheiterten aber nicht zum ersten Mal am Aluminium und verpassten somit die Partie gänzlich zu kippen. In den spannenden Schlussminuten spielten die Gäste ihre Angriffe sehr lang aus und blieben, teilweise auch sehr glücklich, dank zahlreicher Freiwürfe immer wieder in Ballbesitz, welcher dann auch irgendwann irgendwie zum Torerfolg führte. Leider blieb der Germania keine Zeit mehr, das Tempo weiterhin aufzuziehen, weswegen sie am Ende die bittere 21:22 Niederlage akzeptieren musste.

Dennoch geht der Auswärtssieg für den TSV 1862 Radeburg in Ordnung. Die Zwenkauer fingen erst nach einer verpatzten ersten Hälfte viel zu spät an, Handball zu spielen und um den durchaus möglichen Sieg zu kämpfen. Genau dieses Auftreten müssen aber die Akteure von Trainer Stefan Remane zu jeder Spielminute zeigen, damit es am Ende sie selbst sind, die jubeln dürfen. Denn die zweite Hälfte zeigt erneut, dass man sich gegen vermeintlich stärkere Gegner keinesfalls verstecken braucht.

Zum Spielbericht des TSV 1862 Radeburg

Torhüter: Gabor Pulay, Johannes Marek, Gino Löffler (n.e.)
Torschützen: Thomas Niese (4), Michael Remme (2), Sebastian Steinbach (1), Marcus Parybyk (1), Alexander Groß (8/3), Tobias Weiß, Ron Günther, Oliver Dietze, Maximilian Kügler (2/1), Daniel Centner (3), Philipp Jungemann

Glückliche Hand & Gut Wurf!

Quelle: HP SG Leipzig-Zwenkau
Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: SL 2014/15 02. Spieltag 21.09.2014 17:00 SG Leipzig-Zwenkau (N) - SV 1862 Radeburg 21:22 (9:14)   Mi 24 Sep 2014 - 1:00

TSV Radeburg mit Arbeitssieg in Zwenkau!!!

Mit einem knappen, aber verdienten 22:21 Erfolg kehrten die Männer der TSV von der ersten Auswärtspartie der Saison zurück.

Der Aufsteiger, die Spielgemeinschaft aus Leipzig und Zwenkau, präsentierte sich als starker kämpferischer Widersacher und hatte ebenso wie die Radeburger die Stärke im Abwehrverbund. Trainer Hrib vertraute dabei vor allem seiner 6:0 Formation, die sicher als sehr stabil erwies und wenig klare Wurfgelegenheiten dem Gastgeber überließ. Lediglich 9 Tore gelangen der Heimmannschaft im ersten Spielabschnitt, ebenso Beleg für ein starkes Torhüterspiel auf Seiten der TSV. Neuzugang Stefan Friebe vernagelte zeitweise das Gehäuse und zeigte sich gut abgestimmt mit seinen aggressiv arbeitenden Vorderleuten. Die Zwenkauer nahmen ihrerseits über 60 Minuten Mario Scholz in Manndeckung, um so die Angriffsbemühungen der TSV zu stören. Hier erwies sich allerdings Daniel Soos als kluger Regisseur und setzte vor allem immer wieder Benni Holtz gut in Szene. Dieser erwies sich nicht nur aus dem Spiel heraus, sondern auch vom 7-Meter-Punkt als sicherer Vollstecker – mit 9 Treffern avancierte er zum erfolgreichsten Torewerfer seines Teams. Die TSV erarbeitete sich entsprechend Mitte der ersten Halbzeit eine 3:7 Führung, die sie sogar zum 14:09 Halbzeitstand noch ausbauen konnte.

Trainer Hrib konnte zufrieden sein und forderte von seinem Team eine ähnlich konsequente zweite Halbzeit. Die lief jedoch aus Sicht des Angriffs sehr schleppend an, nach bereits 7 gespielten Minuten gelang erst der erste Treffer der zweiten Halbzeit. Da jedoch auch Stefan Friebe seine bestechende Form im Kasten der TSV weiter zeigte, konnte der Gastgeber weitestgehend in Schach gehalten werden. Bis zum 19:14 konnten die Radeburger ihren Vorsprung verteidigen, dann mehrten sich jedoch vor allem im Angriff die Fehler und auch die Torabschlüsse wurden zu leichtfertig vergeben. Konsequenz waren mehrere Tempogegenstöße, welche die Zwenkauer sicher verwandelten und so Tor um Tor aufholen konnten. In dieser Phase der Partie fehlte der TSV etwas die geordnete und auf die Nahtstellen der Abwehr orientierte Spielsteuerung, um sich klare Torgelegenheiten zu erarbeiten. Beim 20:20 hatte der Gastgeber zum ersten Mal in der Partie ausgeglichen, das Spiel drohte zu kippen. Hier zeigte das Team starken kämpferischen Einsatz und konnte nicht nur selbst wieder in Führung gehen, sondern den Ball auch im Abwehrverbund erobern. Bastian Eckardt machte dann mit seinem Tor von Linksaußen den Sack zu, das 21. Gegentor war dann nur noch kosmetischer Art.

Als Fazit einer engen Partie bleibt eine gute Abwehr- und Torhüterleistung, die etwas die teilweise zu drucklose Angriffsleistung ausgleichen konnte. Gerade im Umschaltspiel hat das Team noch Reserven, die es in den kommenden Wochen abzustellen gilt.

Besonderer Dank geht natürlich an den Radeburger Fanclub, der ebenfalls sein erstes Auswärtsspiel der Saison stimmungstechnisch gewonnen haben dürfte. (AS)

Die TSV spielte mit: Maik Buschhaus (2), Bastian Eckart (2), Julian Arndt, Mario Scholz (1), Daniel Soos (1), Michael Tietze (1), Benjamin Holtz (9/4), Martin Kaiser (4), Hein Wiebe, Andreas Schütz (1), Clemens Schütt, Christoph Straube (1), Norman Komar, Stefan Friebe

Quele: SV 1862 Radeburg
Nach oben Nach unten
Maik aus Chem
Admin
Admin
avatar

Zwilling Drache
Anzahl der Beiträge : 12405
Geburtstag : 30.05.64
Anmeldedatum : 03.06.12
Alter : 54
Ort : Chemnitz
Arbeit/Hobbys : Handball, Musik
Laune : Daumen hoch

BeitragThema: Re: SL 2014/15 02. Spieltag 21.09.2014 17:00 SG Leipzig-Zwenkau (N) - SV 1862 Radeburg 21:22 (9:14)   Mi 17 Sep 2014 - 19:32

Stadthalle Zwenkau
Heinrich-Mann-Weg 17, 04442 Zwenkau


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Hallennummer:   31113


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Halle
eröffnet: 1997
max. Zuschauerzahl: 300
davon Stehplätze: 50
davon Sitzplätze: 250
Parkplätze: 80
Umkleidekabinen: 6
Sanitäranlagen: innerhalb Umkleidekabinen
Spielfeld
Zeitmessung: fest installiert
Spielfeldgröße: gem. IHF Reglement
Haftmittelvereinbarung: 
Belag: flächenelastischer Kunststoffboden
Gastronomie
vorhanden
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com/
Maik aus Chem
Admin
Admin
avatar

Zwilling Drache
Anzahl der Beiträge : 12405
Geburtstag : 30.05.64
Anmeldedatum : 03.06.12
Alter : 54
Ort : Chemnitz
Arbeit/Hobbys : Handball, Musik
Laune : Daumen hoch

BeitragThema: Re: SL 2014/15 02. Spieltag 21.09.2014 17:00 SG Leipzig-Zwenkau (N) - SV 1862 Radeburg 21:22 (9:14)   Mi 17 Sep 2014 - 19:32

Schiedsrichter:

HV Sachsen-Anhalt
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com/
Admin
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 12099
Anmeldedatum : 07.11.11
Ort : Überall
Arbeit/Hobbys : hab ich auch/Sport/Musik
Laune : Normal

BeitragThema: Re: SL 2014/15 02. Spieltag 21.09.2014 17:00 SG Leipzig-Zwenkau (N) - SV 1862 Radeburg 21:22 (9:14)   Mi 17 Sep 2014 - 5:15

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com
Admin
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 12099
Anmeldedatum : 07.11.11
Ort : Überall
Arbeit/Hobbys : hab ich auch/Sport/Musik
Laune : Normal

BeitragThema: SL 2014/15 02. Spieltag 21.09.2014 17:00 SG Leipzig-Zwenkau (N) - SV 1862 Radeburg 21:22 (9:14)   Mi 17 Sep 2014 - 5:09

SL 2014/15 02. Spieltag 21.09.2014 17:00 SG Leipzig-Zwenkau (N) - SV 1862 Radeburg
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: SL 2014/15 02. Spieltag 21.09.2014 17:00 SG Leipzig-Zwenkau (N) - SV 1862 Radeburg 21:22 (9:14)   

Nach oben Nach unten
 
SL 2014/15 02. Spieltag 21.09.2014 17:00 SG Leipzig-Zwenkau (N) - SV 1862 Radeburg 21:22 (9:14)
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Das Forum für alle Handballfreunde nicht nur für Sachsen  :: (Heim) Spieltage-
Gehe zu: