Das Forum für alle Handballfreunde nicht nur für Sachsen

Das Forum für alle Handballfreunde nicht nur für Sachsen

Aktuell mit der Oberliga Mitteldeutschland, der Sachsenliga den Verbandsliga Ost & West & natürlich mit dem HC Glauchau/Meerane und vieles mehr
 
StartseitePortalAnmeldenLogin
**********
********

Teilen | 
 

 OM 2013/14 26. Spieltag 10.05. 2014 19:00 Uhr HC Einheit Plauen - LSV Ziegelheim 39:16 (21:7)

Nach unten 

Wer gewinnt das Match?
HC Einheit Plauen
100%
 100% [ 4 ]
Unentschieden
0%
 0% [ 0 ]
LSV Ziegelheim
0%
 0% [ 0 ]
Stimmen insgesamt : 4
 

AutorNachricht
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: OM 2013/14 26. Spieltag 10.05. 2014 19:00 Uhr HC Einheit Plauen - LSV Ziegelheim 39:16 (21:7)   So 11 Mai 2014 - 21:20

Rabenschwarzer Saisonausklang
HC Einheit Plauen - LSV Ziegelheim 39:16 (21:7)


Es sollte ein gemütlicher Saisonausklang und Abschied aus der mitteldeut-schen Oberliga mit einem eventuellen Erfolgserlebnis werden. Doch was in den letzten 60 Minuten in Mitteldeutschland passierte, fasste die komplette abge-laufene Saison noch einmal kurz und bündig zusammen. Den schwersten Schlag an diesem Abend hatte der LSV Ziegelheim bereits nach wenigen Minu-ten zu verkraften. Bei einem Angriff der Plauener, fiel Zbynek Vesely unglück-lich auf das Knie von Marcel Jahn, welcher sich dabei schwer verletzte und wenig später ins Plauener Klinikum eingeliefert wurde, wo sich am späten A-bend die ersten Vermutungen auf eine schwere Knieverletzung bestätigten. Rechnet man in dieser Saison alle verletzten Spieler beim LSV zusammen, dürfte man fast auf zwei komplette Mannschaften kommen.

Die Rahmenbedingungen für einen schönen Abschluss waren optimal. Ein gut gefüll-te Halle und ein LSV - Team, welches sich noch einmal viel vorgenommen hatte, um die Gastgeber noch ein wenig ärgern zu können. Als es dann jedoch losgehen sollte, funktionierte die Hallenuhr nicht, so dass der erste Durchgang vom Kampfgericht per Hand gestoppt wurde. Warum dann allerdings in der Halbzeit die Anlage innerhalb von 5 Minuten repariert wurde, wird wohl das Geheimnis der Plauener bleiben. Das Spiel begann also mit leichter Verspätung und das LSV - Team schien sich anfangs noch in der Kabine zu befinden. Jedenfalls legte der HC Einheit los wie die Feuer-wehr und führte nach fünf Minuten bereits mit 3:0. Beim LSV fehlte es in der An-fangsphase vor allem an Durchschlagskraft und Genauigkeit im Angriff und der nöti-gen Aggressivität im Deckungsverbund. Dann die eingangs beschriebene Szene, mit der schweren Verletzung von Marcel Jahn. In den folgenden Minuten konnte man dann beiden Teams den Schock über die schwere Verletzung anmerken. Doch auch hier fingen sich die Plauener wieder eher und nach einer Viertelstunde war beim Spielstand von 10:4 das Spiel eigentlich gelaufen. Dem LSV - Team merkte man die Verunsicherung weiter an und im Angriff konnten einzig Robert Tetzner und Robert Kühnert Akzente setzen. Bis zur Pause lies auch die Abwehrarbeit zu wünschen üb-rig und die Gastgeber setzten sich bis auf 21:7 ab. Symptomatisch für diesen Abend dann der letzte LSV - Angriff in Halbzeit eins, welcher durch einen lauten Pfiff des Kampfgerichtes unterbrochen wurde, da die Zeit abgelaufen war.

Der zweite Durchgang begann dann zumindest in der Defensive besser. Im Tor be-kam jetzt Torsten Urwank einige Bälle zu fassen und in der Abwehr legte man die nötige Aggressivität an den Tag. Lediglich im Angriff leistete man sich weiterhin Feh-ler, welche die Plauener immer wieder zu schnellen Gegenstößen einluden. Dadurch wurde der Vorsprung weiter ausgebaut und nach 45 Minuten stand es 30:10. In der letzten Viertelstunde merkte man dann beiden Teams an, dass die Partie schon lan-ge entschieden war. Beide Mannschaften machten nur noch das Nötigste und Plau-en verwaltete sicher seinen Vorsprung. Das letzte Ziegelheimer Tor in der MHV - Oberliga erzielte dann Markus Klupsch, bevor das Heimteam unter lautstarken Jubel seiner Anhänger den 39:16 Endstand herstellte. Die Plauener feierten anschließend ausgelassen den Klassenerhalt. Doch auch für die Ziegelheimer gab es an diesem Tag noch positive Dinge zu vermelden. Zum einen feierte Ronny Wunderlich kurz vor Ende mit einem verwandelten Strafwurf sein Comeback nach wochenlanger Verlet-zung und zum anderen hatte man nach dem Schlusspfiff endlich die Gewissheit, dass eine Seuchensaison endgültig beendet ist.

Was nun folgt ist die von vielen schon seit langem herbeigesehnte Sommerpause, welche sich das gesamte Team inklusive Trainer und Betreuerstab auch redlich ver-dient hat. In dieser gilt es die Verletzungen auszukurieren und sich intensiv auf eine sehr, sehr schwere Spielzeit in der Thüringenliga vorzubereiten.

Das gesamte Team bedankt sich bei all seinen treuen Anhängern, welche auch in schweren Zeiten zu ihrer Mannschaft gestanden haben. Auf ein Neues in der nächs-ten Spielzeit.

Nico Stötzner

LSV: Püschel, Rüger, Urwank; Tetzner (4), Harles, Moritz (3/2), Börngen, Wilden-hain, Dietrich (2), Kühnert (4), Jahn, Biedermann (1), Klupsch (1), Wunderlich (1/1)

Strafwürfe: HCE: 3/2 LSV: 6/3

Strafminuten: HCE: 4 Minuten LSV: 4 Minuten

Schiedsrichter: Fuß/Olsok (Leipzig)

Quelle: HP LSV Ziegelhem
Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: OM 2013/14 26. Spieltag 10.05. 2014 19:00 Uhr HC Einheit Plauen - LSV Ziegelheim 39:16 (21:7)   So 11 Mai 2014 - 20:43

Der HC Einheit feiert mit seinen Fans den Klassenerhalt
Mit einem 39:16 (21:7)-Sieg über den LSV Ziegelheim sicherten die Plauener den Verbleib in der Mitteldeutschen Oberliga.


Von Rainer Taubald

Plauen - Nach dem klaren Erfolg über den Tabellenletzten zum Saisonabschluss belegt der HC Einheit Platz 11 (19:33 Punkte) und schaffte den Klassenerhalt in der vierthöchsten deutschen Handballliga. Mit 927 Zuschauern, davon etwa 50 aus Ziegelheim, gab es in der Einheit-Arena einen Besucherrekord. Die Plauener waren dem Tabellenletzten in allen Belangen überlegen und dokumentierten trotz der schwachen Gegenwehr eindrucksvoll ihre Oberligatauglichkeit. Unter den Klängen der Einheit-Hymne feierten Fans und Mannschaft noch lange nach dem Spiel den Sieg. Interimstrainer Heiko Rudolf, der wie der Vereinsvorsitzende Frank Kühn eine weitere Betreuung des Oberligateams definitiv ausschloss, sagte: "Wir kamen heute schnell ins Spiel. Das war sehr wichtig. Ich denke, wir haben uns in den letzten drei Spielen der Saison gut verkauft, auch weil alle vom Verein an einem Strang zogen. Ein großes Kompliment an unser Team."

Stabilität in der Abwehr, flüssiges Kombinationsspiel, variable Angriffe, schnelle Konter und eine bemerkenswerte Treffsicherheit waren die Trümpfe beim HC Einheit. Die Gäste, die noch vor einer Woche beim 29:33 gegen Vizemeister Einheit Halle überzeugten und dem Favoriten den Sieg schwer machten, waren von Beginn an mit der Power und dem Tempospiel der Rot-Weißen überfordert. Zudem musste frühzeitig ihr Torjäger Jahn verletzungsbedingt ausscheiden.

Der Offensivmotor der Gastgeber funktionierte reibungslos. Nach dem 11:5 führten vier Treffer in Folge vom achtfachen Torschützen Richter zu einer Zehn-Tore-Differenz. Die Plauener dominierten weiter das Spiel und sorgten mit sehenswerten Treffern für viel Applaus beim Publikum. Beim Stand von 21:7 wurden die Seiten gewechselt. In Anbetracht des sicheren Sieges konnten sich die Plauener Risikobälle leisten, so auch bei einem der attraktivsten Treffer zum 24:8. Torhüter Schüller warf weit zu Linksaußen Meinelt ab, der sofort den nach vorn sprintenden fünffachen Torschütze Rudolf bediente. Innerhalb von drei Sekunden lag der Ball im Tor, die Besucher applaudierten begeistert. Außer Hätterich kamen alle Feldspieler von der Plauener Wechselbank zum Einsatz. Jeder rechtfertigte seinen Einsatz und war am Torreigen beteiligt. Wolf, Bosneac und Meinelt für Plauen, sowie Heinig und Moritz für die Thüringer waren die letzten Torschützen beim höchsten Saisonsieg der Plauener im Spieljahr 2013/14.

Vesely hatte die Möglichkeit, nach 60 Minuten mit dem letzten Wurf von der Strafwurfmarke aus den von den Zuschauern herbeigesehnten 40. Treffer zu markieren. Doch der erfolgreichste Einheit-Werfer des Spieljahres schenkte mit viel Herz für den Verlierer Gästetorhüter Püschel den Ball. Die Interimstrainer Rudolf und Kühn haben das Team in ihren letzten drei Spielen wieder etwas wachgeküsst. Nun muss der neue Trainer, der so Kühn in den nächsten Tagen präsentiert wird, alles tun, um im zweiten Oberliga-Jahr so eine Zittersaison zu vermeiden.

Plauen: Schüller, Ott - Zobirei (2 Tore), Rudolf (5), Richter (8 ), Krüger (2), Wolf (2), Meinelt (4), Werning (4), Vesely (4/davon 2 Siebenmeter), Rother (3), Multhauf (2), Bosneac (3).

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Bildtext: 927 Zuschauer, das ist Saisonrekord, gingen begeistert mit.
Foto: Ellen Liebner

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Bildtext: Erleichtert feiert die Mannschaft mit ihren tollen Fans.
Foto: Ellen Liebner

Publikation Freie Presse
Lokalausgabe Plauener Zeitung
Erscheinungstag Montag, den 12. Mai 2014
Seite 21
Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: OM 2013/14 26. Spieltag 10.05. 2014 19:00 Uhr HC Einheit Plauen - LSV Ziegelheim 39:16 (21:7)   So 11 Mai 2014 - 20:38

Plauener auch in der kommenden Saison in der Mitteldeutschen Oberliga
Mit einem Kantersieg haben die Handballer des HC Einheit Plauen am Samstag den Klassenerhalt in der Mitteldeutschen Oberliga gesichert. Gegen den seit einigen Spieltagen schon feststehenden Absteiger LSV Ziegelheim hieß es am Ende vor rekordverdächtigen 927 Zuschauern in der Einheit-Arena 39:16.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Von Anbeginn war bei den Aktiven auf dem Parkett der absolute Siegeswillen zu erkennen. Die Abwehr stand absolut sattelfest, immer wieder zwang man den Gegner zu Fehlern oder überhasteten Würfen, die zumeist abgefangen wurden. Aus den resultierenden Ballgewinnen heraus wurden die Angriffe druckvoll vorgetragen. Unter tosenden Jubelrufen trafen Zbynek Vesely, Adrian Rother, Marc Multhauf und Franz Zobirei zur 4:0 Führung für Einheit, nach gerade mal sechs gespielten Minuten. Das erste Tor für Ziegelheim wurde wenig später wieder per Doppelpack von Jan Richter zum 6:1 beantwortet. Zugegeben war die Gegenwehr der Gäste nicht wirklich überwältigend, die Angriffsbemühungen leicht durchschaubar. Klar rutsche der eine oder andere Wurf doch einmal durch, das war aber eher die Ausnahme. Nur selten wurde der Abwehrriegel geknackt, und was doch durch kam wurde oft leichte Beute vom sehr gut aufgelegten Schlussmann Steffen Schüller. Ansonsten entwickelte sich die Partie zunehmens eher zu einer Handball-Lehrstunde für den LSV. Bei den Spitzenstädtern klappte so ziemlich alles, man traf förmlich nach Belieben. Mit vier Toren in Folge, mehr als einem lupenreinen Hättrick, netzte Jan Richter zum 15:5 ein, nach 18 gespielten Minuten betrug die Führung da schon zehn Tore. Munter powerten die Einheimischen weiter, ließen in der Konzentration nicht nach. In der gesamten ersten Halbzeit zählte man lediglich drei Fehler der Rot-Weißen. Bei nur noch zwei Treffern von Ziegelheim waren die Plauener bis zur Pausensirene noch ganze sechs mal erfolgreich. Peter Werning versenkte das kleine runde Leder zum 21:7 Halbzeitstand.
Sehr zur Freude der Fans in der Arena, was diese auch weiterhin lautstark honorierten, ließen die Hausherren auch in der zweiten Spielhälfte die Zügel keineswegs schleifen. Als wolle man sich den ganzen Frust der eher mäßig verlaufenen Saison in diesem einen Spiel von der Seele ballern rollte Angriffswelle auf Angriffswelle auf das gegnerische Tor, und das mit fast hundertprozentig erfolgreichem Abschluss. 42 Mimnuten waren gespielt, da versenkte Adrian Rother einen Konter sicher zum 29:9, der Vorsprung nun schon 20 (!!!) Tore. Steffen Schüller im Einheit-Gehäuse krönte seine eh schon sehr gute Leistung auch noch mit zwei parierten Strafwürfen der Gäste. Alin Bosneac, nun auf der Spielmacherposition, die zuvor von Adrian Rother glänzend ausgefüllt wurde, knüpfte nahtlos an die guten Leistungen an und trug selbst drei Tore zum Sieg und damit zum Klassenerhalt bei. Einmal mehr wussten auch die Einheit-Eigengewächse Franz Zobirei, Franz Meinelt, Felix Rudolf und auch der Joungster Pascal Wolf zu überzeugen. Alle fanden ihre Namen mehrfach in der Torschützenliste. Mit stehenden Ovationen in den letzten Spielminuten verabschiedete sich das Plauener Publikum von den Aktiven auf dem Parkett und sahen schließlich den Treffer zum 39:16 Endstand durch Franz Meinelt.

HC Einheit Plauen: Schüller, Ott, Zobirei (2 Tore), Hätterich, Rudolf (5), Richter (8 ), Krüger (2), Wolf (2), Meinelt (4), Werning (4), Vesely (4/davon 2 Siebenmeter), Rother (3), Bosneac (3), Multhauf (2), Interimstrainer Frank Kühn, Interimstrainer Heiko Rudolf, Mannschaftsleiter Bernd Grimm, Physiotherapeut Christian Ulbricht.

LSV Ziegelheim: Rüger, Püschel, Kühnert (4), Tetzner (3), Klupsch (1), Moritz (3/2), Wildenhain, Börngen, Dietrich (2), Jahn, Biedermann (2), Harles, Wunderlich (1/1), Spielertrainer Torsten Urwank, Trainer Mario Kühnert.

Schiedsrichter: Sebastian Fuß, Stefan Olsok (beide SC DHfK Leipzig.

Gelbe Karten: 3 gegen Plauen, 2 gegen Ziegelheim.

Zeitstrafen: je 2 gegen Plauen und Ziegelheim. 


Zuschauer: 927
(mts)  
Quelle: HP HC Einheit Plauen
Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: OM 2013/14 26. Spieltag 10.05. 2014 19:00 Uhr HC Einheit Plauen - LSV Ziegelheim 39:16 (21:7)   So 11 Mai 2014 - 0:05

Klassenerhalt geschafft! Unsere Jungs gewinnen gegen den LSV Ziegelheim mit 39 : 16 und spielen damit auch nächste Saison in der Mitteldeutschen Oberliga!

Ansetzungen am Wochenende
Sa, 10.05.2014, 19:00 Uhr, Mitteldeutsche Oberliga
HCE Plauen - LSV Ziegelheim   39 : 16


Quelle: HP HC Einheit Plauen
Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: OM 2013/14 26. Spieltag 10.05. 2014 19:00 Uhr HC Einheit Plauen - LSV Ziegelheim 39:16 (21:7)   Sa 10 Mai 2014 - 14:54

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Zuletzt von HSV Glauchau Fan am So 11 Mai 2014 - 21:32 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: OM 2013/14 26. Spieltag 10.05. 2014 19:00 Uhr HC Einheit Plauen - LSV Ziegelheim 39:16 (21:7)   Do 8 Mai 2014 - 19:37

Noch einmal zittern: Morgen geht es um alles
Die Oberliga-Handballer des HC Einheit Plauen wollen morgen mit einem Heimsieg gegen Schlusslicht Ziegelheim den Klassenerhalt sichern.


Von Rainer Taubald

Plauen - Der Tabellenvorletzte aus Plauen (17:33 Punkte) kann mit einem Sieg im letzten Saisonspiel gegen den bereits abgestiegenen LSV Ziegelheim (2:48) die verkorkste Saison retten. Selbst wenn die beiden punktgleichen Mitkonkurrenten TSG Calbe und LHV Hoyerswerda ebenfalls erfolgreich sind, würden die Plauener in diesem Fall in der Oberliga bleiben. Einheit würde davon profitieren, dass bei Punktgleichheit nicht das Torverhältnis, sondern die Punkte aus den direkten Vergleichen mit Calbe und Hoyerswerda zählen.

Auch bei einer Niederlage oder einem Remis könnte Einheit noch auf den Oberligaverbleib hoffen. Dazu benötigt das Team des Interimstrainerduos Heiko Rudolf/ Frank Kühn aber Schützenhilfe der beiden besten Oberligateams. Calbe spielt gegen den Oberligameister HG Köthen, Hoyerswerda muss zum Vizemeister HC Einheit Halle. Punkteinbußen der Favoriten wären sehr überraschend. Bei dieser Konstellation spricht alles für den Klassenverbleib des HC Einheit. Das würde den Abwärtstrend des Teams in der zweiten Halbserie etwas vergessen machen.

Trotz des verletzungsbedingten Ausfalls zahlreicher Stammspieler bot der Neuling eine gute Hinrunde. Einheit gewann fünf Spiele und war fernab jeglicher Abstiegssorgen. Das Dilemma begann Ende Januar in der Rückrunde, kurioserweise zum Zeitpunkt, als wieder alle Aktiven zur Verfügung standen. Die Plauener konnten nur noch zwei Spiele gewinnen, verloren achtmal.

In der Einheit Arena treffen morgen, 19 Uhr die mit Abstand abwehrschwächsten Teams der Oberliga aufeinander. 813 Gegentore (Ziegelheim) und 777 (Plauen) ergeben eine Quote von 32,5 beziehungsweise 31 pro Spiel. Der Offensivvergleich spricht aber für die Plauener, die bei 700 Treffern eine Quote von 28 aufweisen. Das angriffsschwächste Oberligateam Ziegelheim netzte nur 560-mal ein. Dessen einziger Sieg gelang am 19. Oktober in Goldbach (31:26). Alle anderen 24 Begegnungen wurden verloren.

Doch die Gäste zeigten vor einer Woche gegen Einheit Halle (29:33) eines ihrer besten Spiele. In Plauen, so die Stimmen aus dem Lager der Thüringer, wollen sie diese Leistung wiederholen. Ziegelheim möchte das Zünglein an der Waage sein und dem HC Einheit, auf dessen Schultern der Druck lastet, in die Sachsenliga schicken. Die starken Torhüter Püschel und Rüger, sowie die die treffsicheren Moritz (7 Tore) und Jahn (8 ) imponierten besonders. Auch die knappe 27:28-Hinrundenniederlage gegen Plauen macht dem LSV Mut.

Frank Kühn: "Diesmal sind wir in der Favoritenrolle. Doch Ziegelheim ist besser, als die Statistik es aussagt. Die Mannschaft machte gegen Halle ein starkes Spiel. Entscheidend wird sein, wie nervlich stabil wir agieren. Außer Multhauf stehen bei uns alle Spieler zur Verfügung."

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Bildtext: Verletzungspech, Absturz in der Rückrunde, der in der Entlassung von Trainer Silvio Fuchs endete - die Fans des HC Einheit brauchten in der ersten Oberliga-Saison starke Nerven. Morgen soll sich die Anspannung im Jubel lösen.
Foto: Oliver Orgs

Publikation Freie Presse
Lokalausgabe Plauener Zeitung
Erscheinungstag Freitag, den 09. Mai 2014
Seite 17
Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: OM 2013/14 26. Spieltag 10.05. 2014 19:00 Uhr HC Einheit Plauen - LSV Ziegelheim 39:16 (21:7)   Do 8 Mai 2014 - 1:09

Zum Saisonausklang nach Plauen
Zu seinem letzten Spiel in dieser Saison geht die Mannschaft des LSV Ziegelheim am Samstag noch einmal auf Reisen.


Ziel der letzten Tour in Mitteldeutschland ist Plauen, wo man in der der Sporthalle am BSZ "Anne Frank" auf den heimischen HC Einheit trifft. Dabei kann das Team der Ziegelheimer noch zum Zünglein an der Waage werden, denn die Plauener stecken noch mitten im Abstiegsstrudel. Um eben jenem zu entkommen, ist die Rechnung am Samstag ab 19 Uhr ganz einfach. Gewinnt Plauen, ist man gerettet, hat man doch die beiden direkten Vergleiche gegen die punktgleichen Teams aus Hoyerswerda und Calbe für sich entschieden. Ein weiterer Vorteil für den HC Plauen dürfte sein, dass die direkten Konkurrenten mit dem bereits feststehenden Meister aus Köthen zu Hause (Calbe) und einer Partie beim Zweitplatzierten Halle (Hoyerswerda) schwierigere Aufgaben vor der Brust haben. Mit einem Sieg ist man also gerettet und geht dann in sein zweites Jahr in der MHV-Oberliga. Dass man sich dafür vom langjährigen Erfolgstrainer Silvio Fuchs trennen musste, kam für viele überraschend und schien genau so fragwürdig. Wenn man aber die Klasse hält, dürfte der Trainerwechsel hin zur interimsmäßigen Lösung Frank Kühn und Heiko Rudolf den Verantwortlichen recht geben. Als Favorit geht man gegen die Ziegelheimer auf jeden Fall in die Partie und wird mit Sicherheit die volle Unterstützung von einer rappelvollen Halle bekommen.

Jedoch will sich auch der LSV Ziegelheim anständig aus dieser Saison verabschieden. Der Druck des „Gewinnen müssens“ liegt dabei eindeutig bei den Gastgebern aus Plauen. Verzichten muss man beim LSV weiterhin auf alle Langzeitverletzten, so dass man mit dem Kader der letzten Wochen auch die letzte Partie in dieser Spielzeit gehen wird. Dass diese Mannschaft auch für eine Überraschung gut ist, bewies sie in der letzten Partie in der Wieratalhalle gegen den HC Einheit Halle, als man lange gut mithielt und man sich am Ende dennoch der Routine der Hallenser beugen musste. Und auch im Hinspiel gegen die Plauener war man kurz davor, die Punkte im Wieratal zu behalten, unterlag am Ende aber dennoch unglücklich mit einem Tor. Wenn man an diese Leistung anknüpfen kann, sollte man sich in Plauen anständig verkaufen, da nur ein Team beide Punkte unbedingt braucht, und das ist die Mannschaft aus Plauen.

Geleitet wird der Saisonausklang in Plauen von den Sportfreunden Sebastian Fuß und Stefan Olsok vom SC DHfK Leipzig.

Nico Stötzner
Quelle: HP LSV Ziegelheim
Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: OM 2013/14 26. Spieltag 10.05. 2014 19:00 Uhr HC Einheit Plauen - LSV Ziegelheim 39:16 (21:7)   Do 8 Mai 2014 - 1:06

HC Einheit will den Klassenerhalt

Für die Handballer des HC Einheit Plauen steht am Samstag der letzte Spieltag in der Mitteldeutschen Oberliga der Saison 2013/2014 auf dem Programm. Zu Gast in der Spitzenstadt ist der LSV Ziegelheim. Ungewöhnlich für die Plauener ist hingegen die Anwurfzeit, die vom Handballverband an diesem letzten Spieltag für alle Begegnungen auf 19 Uhr festgelegt wurde.
Nach dem überzeugenden Aufstieg ist der HC Einheit in der höheren Spielklasse recht gut gestartet. Dem folgten allerdings von Spiel zu Spiel immer wieder Rückschläge in Form von Verletzungen, die teilweise sehr langwieriger Natur waren. Zwar sind die Spieler nach und nach auf das Handballparkett zurück gekehrt, so richtig Fuß fassen konnte Einheit in der Liga allerdings nicht mehr. Das Resultat: zum Saisonfinale stehen die Plauener auf einem Abstiegsplatz. Eine gute Meldung ist allerdings, dass es die Rot-Weißen immer noch aus eigener Kraft schaffen können, den Klassenerhalt zu sichern. Eine zweite positive Meldung ist, dass mit dem LSV Ziegelheim ein Gegner in die Einheit-Arena kommt, der in dieser Spielzeit so gar kein Bein auf die Platte gebracht hat. In den bislang absolvierten 25 Spielen konnten die Thüringer nur einen einzigen Sieg erringen, 31:26 beim Aufsteiger GoGo Hornets. Auf die „leichte Schulter“ sollten die Einheimischen die bevorstehende Aufgabe jedoch nicht nehmen, gewann man doch das Hinspiel beim LSV denkbar knapp mit 28:27. Daraus schöpft Ziegelheim seine Motivation eine total verkorkste Saison mit einem Erfolg abzuschließen und erhobenen Hauptes den Gang zurück in die Thüringen-Liga anzutreten. Man wird sich ganz sicher nicht kampflos geschlagen geben.

„Gewinnen werden wir nur, wenn wir den unbedingten Willen zum Sieg über sechzig Minuten leben und spielen“, gibt Interimscoach Heiko Rudolf die Marschrichtung vor. „Ich habe im Training keinen getroffen, der absteigen will“, so Heiko Rudolf weiter, „jeder stellt sich hier in den Dienst der Mannschaft.“ Bleibt zu hoffen, dass das Team dies auch auf dem Spielfeld umsetzen kann und genau so forsch und zwingend in Angriff und Abwehr agiert, wie das zuletzt gegen Freiberg der Fall war.

Ein weiteres „Zünglein an der Waage“ zu Gunsten von Einheit sollte wieder das fantastische Publikum in der Einheit-Arena sein. Dies haben auch die Verantwortlichen erkannt und bieten unter anderem den VFC-Fans an: Wer mit der aktuellen Eintrittskarte des Nachmittagspieles des VFC Plauen gegen den FSV Zwickau in der Arena erscheint, erhält den Eintritt zum halben Preis. Damit sollen weitere Zuschauer angelockt werden, die dann natürlich lautstark die Akteure auf dem Feld anfeuern sollen. Wie wichtig die Unterstützung von der Tribüne aus für die Spieler ist, bringt Eigengewächs Franz Meinelt auf den Punkt: „So laut wie im letzten Heimspiel gegen Freiberg habe ich unsere Fans noch nicht erlebt. Das hat uns sehr geholfen, hat uns gepuscht und zusätzlich motiviert. Wir werden die Punkte holen, und einer geht sicher an unsere treuen Fans.“

(mts)
Quelle: HP HC Einheit Plauen
Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: OM 2013/14 26. Spieltag 10.05. 2014 19:00 Uhr HC Einheit Plauen - LSV Ziegelheim 39:16 (21:7)   Do 8 Mai 2014 - 1:05

HC Einheit will den Klassenerhalt

Für die Handballer des HC Einheit Plauen steht am Samstag der letzte Spieltag in der Mitteldeutschen Oberliga der Saison 2013/2014 auf dem Programm. Zu Gast in der Spitzenstadt ist der LSV Ziegelheim. Ungewöhnlich für die Plauener ist hingegen die Anwurfzeit, die vom Handballverband an diesem letzten Spieltag für alle Begegnungen auf 19 Uhr festgelegt wurde. Nach dem überzeugenden Aufstieg ist der HC Einheit in der höheren Spielklasse recht gut gestartet...weiterlesen
Nach oben Nach unten
Admin
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 12099
Anmeldedatum : 07.11.11
Ort : Überall
Arbeit/Hobbys : hab ich auch/Sport/Musik
Laune : Normal

BeitragThema: Re: OM 2013/14 26. Spieltag 10.05. 2014 19:00 Uhr HC Einheit Plauen - LSV Ziegelheim 39:16 (21:7)   Sa 26 Apr 2014 - 20:27

bundesligainfo.de Direktvergleich
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]HC Einheit Plauen[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] -[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] LSV Ziegelheim[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
in der Oberliga seit 2005
Bilanz
 SpSUNTore 
Gesamt110028 : 27 
Heim00000 : 0 
Auswärts110028 : 27 
Siege & Niederlagen[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HC Einheit Plauen[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] LSV Ziegelheim
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]Höchster Heimsiegkeiner keiner 
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]Letzter Heimsiegkeiner keiner 
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]Höchster Auswärtssieg28:272013/14 keiner 
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]Letzter Auswärtssieg28:272013/14 keiner 
erliga Mitteldeutschland 2013/14
10.05.2014HC Einheit Plauen
-
LSV Ziegelheim_ : _
11.01.2014LSV Ziegelheim
-
HC Einheit Plauen27 : 28
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com
Admin
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 12099
Anmeldedatum : 07.11.11
Ort : Überall
Arbeit/Hobbys : hab ich auch/Sport/Musik
Laune : Normal

BeitragThema: Re: OM 2013/14 26. Spieltag 10.05. 2014 19:00 Uhr HC Einheit Plauen - LSV Ziegelheim 39:16 (21:7)   Sa 26 Apr 2014 - 20:20

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com
Admin
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 12099
Anmeldedatum : 07.11.11
Ort : Überall
Arbeit/Hobbys : hab ich auch/Sport/Musik
Laune : Normal

BeitragThema: OM 2013/14 26. Spieltag 10.05. 2014 19:00 Uhr HC Einheit Plauen - LSV Ziegelheim 39:16 (21:7)   Sa 26 Apr 2014 - 19:53

Oberliga Mitteldeutschland Saison 2013/14
26. Spieltag
Samstag den 10.05. 2013 19:00 Uhr


HC Einheit Plauen - LSV Ziegelheim

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]-[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Gespielt wird in der Dreifeldersporthalle am BSZ Anne Frank

Schiedsrichter: Fuß/Osolk

Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: OM 2013/14 26. Spieltag 10.05. 2014 19:00 Uhr HC Einheit Plauen - LSV Ziegelheim 39:16 (21:7)   

Nach oben Nach unten
 
OM 2013/14 26. Spieltag 10.05. 2014 19:00 Uhr HC Einheit Plauen - LSV Ziegelheim 39:16 (21:7)
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Das Forum für alle Handballfreunde nicht nur für Sachsen  :: (Heim) Spieltage-
Gehe zu: