Das Forum für alle Handballfreunde nicht nur für Sachsen

Das Forum für alle Handballfreunde nicht nur für Sachsen

Aktuell mit der Oberliga Mitteldeutschland, der Sachsenliga den Verbandsliga Ost & West & natürlich mit dem HC Glauchau/Meerane und vieles mehr
 
StartseitePortalAnmeldenLogin
**********
********

Teilen | 
 

 SL 2013/14 21. Spieltag 06.04. 2014 17:00 Uhr SV Koweg Görlitz - EHV Aue II (JT)

Nach unten 

Wer gewinnt das Match?
SV Koweg Görlitz
100%
 100% [ 2 ]
Unentschieden
0%
 0% [ 0 ]
EHV Aue II (JT)
0%
 0% [ 0 ]
Stimmen insgesamt : 2
 

AutorNachricht
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: SL 2013/14 21. Spieltag 06.04. 2014 17:00 Uhr SV Koweg Görlitz - EHV Aue II (JT)   Di 6 Mai 2014 - 20:19

Die Handballteams der höheren Spielklassen sind am Wochenende fast alle auf der Verliererstraße unterwegs gewesen.

Drei Niederlagen gab es in der Sachsenliga. Einen Sieg feierte Verbandsligist Raschau-Markersbach.
Von Anna Neef, Kirsten Weber, Ralf Beckmann und Anne Weber

Denkbar knapp unterlag der EHV Aue II beim SV Koweg Görlitz. Das Juniorteam muss eine ganz bittere 30:31-Niederlage (12:13) verdauen. Energisch und konzentriert legten die Gäste los. Aufbauend auf einen starken Michael Hilbig im Tor führten sie 4:1. Zwar schlossen die Görlitzer mit einer kompletten Aufbaureihe aus Tschechien auf - 4:5. Doch die EHV-Aufbaureihe mit 17- und 18-jährigen A-Jungs kümmerte das wenig. Sie agierten mutig nach vorn, verteidigten Vorsprünge wie das 10:8 und 13:10. Nach zwei zweifelhaften Zeitstrafen ging es mit 13:12 aus Auer Sicht in die Kabine. Auch in Durchgang zwei traten die Gäste keck auf und spielten schöne Treffer heraus, wobei Linksaußen Pascal Ebert überzeugte. So stand es 28:26, ehe auf fast tragische Weise ein technischer Fehler und ein unkonzen-trierter Wurf den Görlitzern einen kaum noch für möglich gehaltenen Sieg in die Hände spielte.

Aue II: Raupach, Hilbig; Meyer (1), Paraschiv (5), Keller, F. Roth (5), Baumgarten (2), L. Roth, Friedel, Runarsson (8/5), Krauss, Ebert (4), Duschek (5).

Publikation Freie Presse
Lokalausgabe Auer Zeitung
Erscheinungstag Dienstag, den 08. April 2014
Seite 15
Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: SL 2013/14 21. Spieltag 06.04. 2014 17:00 Uhr SV Koweg Görlitz - EHV Aue II (JT)   Di 6 Mai 2014 - 20:16

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]




Fotos: Gert Richter

Quelle: HP SV Koweg Görlitz
Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: SL 2013/14 21. Spieltag 06.04. 2014 17:00 Uhr SV Koweg Görlitz - EHV Aue II (JT)   Di 6 Mai 2014 - 20:15

07/04/2014
Zweiter Führungstreffer bringt Sieg im letzten Heimspiel.
SV Koweg Görlitz : EHV Aue (JT) 31:30 (12:13)

In der Sachsenliga haben die Handballer des SV Koweg Görlitz einen wichtigen Sieg im letzten Heimspiel der Saison gefeiert. Gegen das Juniorteam des EHV Aue setzten sich die Mannen um Trainer Matthias Schmidt knapp mit 31:30 (12:13) durch und klettert auf den 5.Tabellenplatz. Doch die Liga bleibt spannend bis zum letzten Spieltag – alle Mannschaften zwischen dem Rang vier und zehn müssen sich noch Sorgen um die Relegation machen.
In der Saison 2013/14 spielt die Sachsenliga verrückt. Das ist wohl die wesentliche Grundaussage, die alle Mannschaften aus der laufenden Spielserie ziehen können. So gab es in den letzten Wochen Ergebnisse, die keiner für möglich gehalten hätte. Auch der 21.Spieltag hielt solche Überraschungen parat. Und so kommt es, dass sich am letzten Spieltag das Bild der Sachsenliga noch einmal großzügig ändern könnte. Als Aufsteiger in die Mitteldeutsche Liga steht inzwischen der ZHC Grubenlampe fest. Die beiden Podestplätze sind ebenfalls vergeben. Ebenso gibt es keine Bewegungen am unteren Ende der Tabelle. Neben dem Zwönitzer HSV als Schlusslicht steht das Juniorteam des EHV Aue inmitten der Gefahrenzone. Platz vier bis zehn liegen so dicht beieinander wie noch nie, werden gerade einmal durch zwei Punkte getrennt. Alle sieben Mannschaften droht im schlimmsten Fall – abhängig von den Absteigern der Mitteldeutsche Oberliga – noch die Relegation um den Klassenverbleib. Allein drei Teams, darunter auch die Koweg-Herren, sind im Besitz von 20 Punkten auf der Habenseite. In den letzten Jahren reichte ein Guthaben im unteren bis mittleren Zehnerbreich, um das Ticket für ein weiteres Jahr in der Spielklasse zu sichern. Ist dieser Saison ist alles anders und erst der letzte Spieltag wird endgültig Klarheit über die Verteilung bringen. So dürfen sich auch die Koweg-Handballer trotz Platz fünf derzeit noch überhaupt nicht sicher sein, nicht doch noch in die Extrarunde zu müssen. Und mit einem Auswärtsspiel beim designierten Aufsteiger aus Zwickau haben die Neißestädter das schwerste Los unter allen Teams gezogen. Im ungünstigsten Fall rutschen die Neißestädter noch auf Rang zehn ab, da einzig der direkte Vergleich mit dem punktgleichen HV Oberlausitz Cunewalde gewonnen wurde. Ein Remis der Cunewalder gegen die SG LVB Leipzig hätte unter anderem zur Folge, dass gleich beide Teams an den Görlitzern vorbeiziehen würden. Was folgen würde wären Wochen des Zittern, denn ob es überhaupt zur Relegation kommt entscheidet sich erst Mitte Mai. Denn dann ist Spielschluss in der Mitteldeutschen Oberliga und die Absteiger stehen fest. Für Spannung ist also weiterhin gesorgt und mitunter trägt dieser Umstand nicht gerade zur Sicherheit der Spieler bei. So war die Bedeutung ihres letzten Heimspiels den Koweg-Handballer durchaus bewusst – durch die Ergebnisse des Vortages hätten sich die Görlitzer mit einer Niederlage umgehend auf Platz zehn vorgefunden. „Wenn wir am kommenden Wochenende zum Spitzenreiter fahren ist nicht unbedingt von Punkten auszugehen. Wenn wir in dieser Saison noch einmal etwas reißen wollten dann in diesem Spiel gegen Aue“, brachte es Koweg-Trainer Matthias Schmidt auf den Punkt. Doch das war ein hartes Stück Arbeit verbunden mit einem 60-minütigen Leidensweg für die zahlreichen anwesenden Fans. Denn obwohl schon vor Anpfiff feststand, dass das Juniorteam der Erzgebirgler die Saison auf Rang elf abschließen wird präsentierten sie sich nicht gerade in der Manier eines potentiellen Absteigers. Mit vollem Kader rückten die Gäste an und machten es mit ihrer dynamischen und effizienten Spielweise den Görlitzern ordentlich schwer. Schmidt: „Da muss man auch mal den Hut vor dieser Mannschaft ziehen, wie die sich heute verkauft haben. Ich denke die haben ein Kompliment dafür verdient.“ Von Beginn an waren die Gäste auch die spielbestimmende Mannschaft und lagen ständig in Front – wohl auch, weil sie die Nervosität der Görlitzer eiskalt ausnutzten. Immer, wenn die Koweg-Herren die Chance zum Ausgleich hatten, zeigten sie Anfängerfehler und bekamen postwendend die Quittung in Form von schnellen Kontertoren. Im Spielaufbau wurde es den Erzgebirglern oftmals viel zu einfach gemacht, ihre Tore zu erzielen. Ein Hoffnungsschimmer für die Gastgeber blitzte kurz nach dem Seitenwechsel auf, als erst Tim Baugstatt den heiß ersehnten Ausgleich zum 13:13 herstellte und einen Angriff später Petr Masat das erste Führungstor der Blau-Gelben markierte. Es sollte bis kurz vor dem Ende auch das einzige bleiben, denn in einer anschließenden Unterzahlsituation drehten die Auer wieder den Spielstand (14:15). Richtig bitter sah es für die Görlitzer in der 53.Minute aus, als man mit 25:28 hinten lag. Im Schlussspurt sollten sich allerdings zwei Dinge für die Koweg-Herren bezahlt machen. Zum einen erwies sich nun das Wechselspiel von Schmidt als vorteilhaft, der somit Kräfte für die enge Endphase schonte. Zum anderen bewies Fabrice Türkowsky Nervenstärke vom Siebenmeterpunkt. Er ließ sich den Druck, der auf ihn lastete, nicht anmerken und verwandelte alle sechs den Görlitzern zugesprochenen Strafwürfe sicher. So auch den letzten, der schließlich den 31:30-Siegtreffer markierte. In den letzten Sekunden warf Aue noch einmal alles in die Waagschale, nahm seinen Torhüter aus dem Spiel und ersetzte ihn durch einen siebten Feldspieler. Doch der letzten Einwurfmöglichkeit stand Koweg-Keeper Peer Purschke im Wege und löste damit die Jubelfeier aus. Schmidt: „Wir können uns heute nur bei unseren Fans bedanken, dass sie uns bis zum Schluss so toll unterstützt haben. Sie haben mit uns viel in dieser Saison gelitten, aber auch immer zur Stange gehalten. Ich hoffe dass der ein oder andere am kommenden Sonntag noch mit nach Zwickau kommt.“

Koweg: Purschke, Hollain – Chvalny, Tom Baugstatt, Brendler (1), Tim Baugstatt (5), Türkowsky (7/6), Besser-Wilke (4), Krause (2), Vanek (3), Masat (4), Mrklass (4), Köhler, Biele (1)

Spielfilm: 0:1 (1.), 1:3 (5.), 4:6 (10.), 6:7 (15.), 7:9 (20.), 9:11 (25.), 12:13 (30.), 15:15 (35.), 18:19 (40.), 20:22 (45.), 24:25 (50.), 28:28 (55.), 31:30 (60.)

Robert Eifler
Fotos: Gert Richter

Quelle: HP SV Koweg Görlitz
Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: SL 2013/14 21. Spieltag 06.04. 2014 17:00 Uhr SV Koweg Görlitz - EHV Aue II (JT)   Di 6 Mai 2014 - 20:14

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
07/04/2014
Zweiter Führungstreffer bringt Sieg im letzten Heimspiel.
In der Sachsenliga haben die Handballer des SV Koweg Görlitz einen wichtigen Sieg im letzten Heimspiel der Saison gefeiert. Gegen das Juniorteam des EHV Aue setzten sich die Mannen um Trainer Matthias Schmidt knapp mit 31:30 (12:13) durch und klettert auf den 5.Tabellenplatz. Doch die Liga bleibt spannend bis zum letzten Spieltag – alle ...  < weiter >
Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: SL 2013/14 21. Spieltag 06.04. 2014 17:00 Uhr SV Koweg Görlitz - EHV Aue II (JT)   Di 6 Mai 2014 - 20:13

03/04/2014
Koweg mit wichtigem letzten Heimspiel.


Die Sachsenliga-Handballer des SV Koweg Görlitz haben die Saison mit einem Auswärtsspiel begonnen, und werden die Spielserie auch mit einem solchen abschließen. Deshalb bietet sich am kommenden Sonntag (17Uhr) zum 21.Spieltag die letzte Gelegenheit, um sich dem heimischen Publikum zu zeigen. Mit einem Sieg über den Tabellen-11. EHV Aue 2. könnten die Neißestädter jegliche Restzweifel am Klassenverbleib auslöschen.
Mit drei Punkten aus den letzten beiden Spielen haben die Neißestädter ihren Negativtrend beendet und sind inzwischen wieder in die obere Tabellenhälfte aufgestiegen. Der Klassenverbleib scheint vorerst gesichert zu sein – ein Restrisiko besteht allerdings noch. Bei ungünstiger Entwicklung – Tabellenplatz zehn und zwei sächsische Absteiger aus der Mitteldeutschen Oberliga – könnten die Koweg-Herren noch das Pech haben, in die Relegation um den Ligaverbleib zu müssen. Auf der anderen Seite aber bestünde bei günstiger Konstellation auch noch die Chance auf den vierten Platz. Doch dafür sind zwei Siege in den letzten beiden ausstehenden Spielen Pflicht. Und da bekommen es die Görlitzer mit zwei Mannschaften zu tun, die im Tableau kaum unterschiedlicher dastehen könnten. Zum letzten Heimspiel am kommenden Sonntag empfängt das Team um Trainer Matthias Schmidt das Juniorteam des EHV Aue, das sich wie schon die Jahre zuvor am unteren Rand der Liga befindet. Letztes Jahr retteten sich die Erzgebirgler erst über die Relegation, in diesem Jahr könnte es ähnlich laufen. Steigen allerdings zwei sächsische Teams aus der Oberliga ab, so muss Aue definitiv die Liga verlassen. Die Möglichkeit für die EHV-Spieler ist aber noch vorhanden, sich auf den 10.Platz zu bewegen. Dafür müssen erst die Görlitzer und anschließend die Spielgemeinschaft aus Dresden und Pirna bezwungen werden. Dass dies realistisch ist deuteten die Gäste am vergangenen Spieltag mit einem 30:30-Remis gegen den Tabellenzweiten Delitzsch an. „Wer glaubt dass die Partie am Sonntag für uns eine sichere Kiste ist der irrt. Das wird ein ganz hartes Stück Arbeit werden“, warnt Schmidt. Denn er weiß, dass mit dem Derbysieg gegen Cunewalde nicht wieder heile Welt ist. Er kann aber nur darauf hoffen, dass der Knoten geplatzt ist und seine Spieler wieder mit einem freien Kopf in das Restprogramm gehen können. Im Hinspiel gegen die Erzgebirgler reichte es immerhin für eine Punkteteilung (35:35), wobei der Ausgleichstreffer für die Görlitzer erst in letzter Sekunde fiel. Es liegt also eine Menge Spannung in der Luft für das letzte Heimspiel der blau-gelben Sachsenliga-Handballer. Tags zuvor ist bereits das Verbandsliga-Team gefragt. Die zweite Vertretung des SV Koweg empfängt um 18Uhr in der Sporthalle Rauschwalde den unteren Tabellennachbarn Radebeuler HV.

Robert Eifler
Quelle: HP SV Koweg Görlitz
Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: SL 2013/14 21. Spieltag 06.04. 2014 17:00 Uhr SV Koweg Görlitz - EHV Aue II (JT)   Mo 21 Apr 2014 - 6:11

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: SL 2013/14 21. Spieltag 06.04. 2014 17:00 Uhr SV Koweg Görlitz - EHV Aue II (JT)   Mo 21 Apr 2014 - 5:50

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: SL 2013/14 21. Spieltag 06.04. 2014 17:00 Uhr SV Koweg Görlitz - EHV Aue II (JT)   Mo 21 Apr 2014 - 5:46

SL 2013/14 21. Spieltag 06.04. 2014 17:00 Uhr SV Koweg Görlitz - EHV Aue II (JT)
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: SL 2013/14 21. Spieltag 06.04. 2014 17:00 Uhr SV Koweg Görlitz - EHV Aue II (JT)   

Nach oben Nach unten
 
SL 2013/14 21. Spieltag 06.04. 2014 17:00 Uhr SV Koweg Görlitz - EHV Aue II (JT)
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Das Forum für alle Handballfreunde nicht nur für Sachsen  :: (Heim) Spieltage-
Gehe zu: