Das Forum für alle Handballfreunde nicht nur für Sachsen

Das Forum für alle Handballfreunde nicht nur für Sachsen

Aktuell mit der Oberliga Mitteldeutschland, der Sachsenliga den Verbandsliga Ost & West & natürlich mit dem HC Glauchau/Meerane und vieles mehr
 
StartseitePortalAnmeldenLogin
**********
********

Teilen | 
 

 OM 2013/14 18. Spieltag 22.02. 2014 16:00 Uhr HC Einheit Plauen - TSG Calbe/Saale 36:31 (19:16)

Nach unten 

Wer gewinnt das Match?
HC Einheit Plauen
100%
 100% [ 3 ]
Unentschieden
0%
 0% [ 0 ]
TSG Calbe/Saale
0%
 0% [ 0 ]
Stimmen insgesamt : 3
 

AutorNachricht
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: OM 2013/14 18. Spieltag 22.02. 2014 16:00 Uhr HC Einheit Plauen - TSG Calbe/Saale 36:31 (19:16)   Di 25 Feb 2014 - 17:58

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
RE: HC Einheit Plauen - TSG Calbe


Nach dem ersten Blick in die Zeitung heute morgen war der erste Schock für mich als TSG-Fan schon da. Völlig überrascht mußte ich lesen, daß die Mannschaft beschlossen hat, die Zusammenarbeit mit Trainer Rene Linkohr zu beenden. Über die Hintergründe dieser Entscheidung möchte ich mich hier nicht näher äußern. Über das wie, warum und weshalb will und kann ich kaum etwas sagen. Dafür sind andere von offizieller Seite zuständig. Das ist eine vereinsinterne Sache, über die ich als Fan nicht das Recht habe zu urteilen, weil ich einfach viele Hintergründe nicht kenne! Fakt ist aber, daß diese Entscheidung für uns TSG-Fan's und selbst für die Vereinsführung völlig überraschend kam.

Ich persönlich finde, daß es ein schlechter Zeitpunkt war, solch eine Entscheidung gerade in der jetzigen Situation zu treffen.

Nach einer langen Busfahrt von Plauen wieder in der Heimat zurück, macht sich nun doch große Enttäuschung über eine erneute Niederlage breit. Wieder kein Sieg, wieder keine Punkte, wieder keine gute Chancenverwertung. Calbe hat das Spiel heute in der Abwehr verloren, denn die Abwehr der TSG hat heute nicht funktioniert. Als die TSG in der 2. Halbzeit auf 1 Tor wieder heran war, dachte ich, daß der Knoten jetzt geplatzt sei. Aber leider war dann mal wieder eine Phase zum vergessen da, wo man klare Chancen nicht nutzte und in der Deckung nicht konsequent gearbeitet hat. Insgesamt muß man sagen, daß es ein sehr faires Spiel unter einer guten Leitung der Schiris war.

Noch ein paar Worte von meiner Seite zum Gastgeber in Plauen. Eine sehr schicke Halle mit einem äußerst positiven Ambiente. Ein Austragungsort, der einem Spiel in der Mitteldeutschen Oberliga absolut würdig ist! Sehr freundlicher Empfang auch der Fan's der TSG! 1A-Versorgung für das leibliche Wohl! Gute und nette Gespräche mit Plauener Anhänger! Ich persönlich hab mich dort sehr wohl gefühlt.

Quelle: MHV Forum
Nach oben Nach unten
Maik aus Chem
Admin
Admin
avatar

Zwilling Drache
Anzahl der Beiträge : 12405
Geburtstag : 30.05.64
Anmeldedatum : 03.06.12
Alter : 54
Ort : Chemnitz
Arbeit/Hobbys : Handball, Musik
Laune : Daumen hoch

BeitragThema: Re: OM 2013/14 18. Spieltag 22.02. 2014 16:00 Uhr HC Einheit Plauen - TSG Calbe/Saale 36:31 (19:16)   So 23 Feb 2014 - 21:30

Heimsieg gegen Calbe: Plauen kann durchatmen
Die Oberliga-Handballer des HC Einheit haben haben am Samstag ihr Heim- spiel gegen die TSG Calbe 36:31 gewonnen.


Von Rainer Taubald

Plauen - In der Einheit-Arena sahen 584 Zuschauer, davon etwa 60 Fans aus Calbe, ein ansehnliches, spannendes und wohltuend faires Spiel zweier annähernd gleichstarker Handballteams. Entscheidend für den Einheit-Sieg war das bessere Offensivspiel, die Cleverness der Routiniers Hätterich (7 Treffer) und Vesely (10 Treffer) und ein erneut überragender Torhüter Fuchs.

Einheit bleibt auf dem 9. Tabellenplatz (16:20 Punkte) und hat vorerst etwas Luft im Abstiegskampf. HCE-Trainer Silvio Fuchs: "Ich bin zufrieden. Wir haben uns deutlich gesteigert. Das war gegen das spielstarke Gästeteam auch notwendig. Wir haben erfolgreich taktisch variabel agiert. Auch als es eng wurde in der 2. Halbzeit haben wir uns wieder befreit. Als negativ ist die schwache Abwehrleistung in der ersten Halbzeit zu bemängeln." Abwehrschwächen und Wurfstärken beider Teams führten besonders in der Anfangsphase zu einem Torfestival. Fast jeder Angriff endete mit einem Treffer, viele davon sehenswert. 20 Tore fielen bereits in der ersten Viertelstunde - 11:9. Doch Plauens Torhüter Fuchs parierte mit fortschreitender Spielzeit immer mehr Gästewürfe. Beim 7:7 verhinderte er hintereinander drei hundertprozentige Gästechancen.

Die Gäste-Keeper dagegen agierten erfolglos. "Ein Glück für uns, dass Calbe ohne Torhüter spielte", sagte spöttisch nach Spielschluss ein treuer Einheit Fan.

Nach 20 Minuten führte das Heimteam auch dank seiner wieder gewonnen Wurfstärken mit 16:10, wenig später 19:13 (25.). Mit je 6 Vorpausentreffern bewiesen besonders Hätterich und Vesely ihre Wurfqualitäten. Nach Anschlusstreffern von Lange (2) und Walther konnten die Besucher bis zum 19:16-Pausenstand jede Menge Tore bejubeln.

Richter (2) für Plauen und Krause (2) für Calbe trafen nach der Pause zum 21:18, Hätterich und erneut Krause zum 22:19. Hübners 22:20 machte das Spiel wieder spannend. Die TSG behauptete bis zur 45. Minute den knappen 2-Tore-Rückstand (25:23). Danach sorgte Krause (5 Treffer) mit dem 25:24 für noch mehr Spannung. Die Plauener wankten, kamen nervenstark ins Spiel zurück. Vesely, der alle 6 Strafwürfe verwandelte, traf vom Punkt zum 26:24. Meinelt und Richter (2) erhöhten auf 29:24 (50.). Danach spielten die Plauener wie entfesselt und führten 34:27 (55.). Das Trainerduo schickte aus dem 13 Feldspieler umfassenden Aufgebot alle aufs Parkett, die bis dahin noch nicht eingesetzt waren. Die TSG reduzierte den Rückstand zum 36:31-Endergebnis.

Statistik

HC Einheit: Fuchs, Schneider - Zobirei (1), Hätterich (7), Rudolf (2), Richter (7), Krüger, Meinelt (3), Wolf, Werning (2), Vesely (10/6), Rother (1), Bosneac, Multhauf (3), Weiß.

Bildtext: Clevere Routiniers, ein guter Keeper und eine gute Offensive: Mit dieser Mischung hat der HCE (hier Marc Multhauf) das Rennen gemacht.

Foto: OLiver Orgs

Publikation Freie Presse
Lokalausgabe Plauener Zeitung
Erscheinungstag Montag, den 24. Februar 2014
Seite 22
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com/
Maik aus Chem
Admin
Admin
avatar

Zwilling Drache
Anzahl der Beiträge : 12405
Geburtstag : 30.05.64
Anmeldedatum : 03.06.12
Alter : 54
Ort : Chemnitz
Arbeit/Hobbys : Handball, Musik
Laune : Daumen hoch

BeitragThema: Re: OM 2013/14 18. Spieltag 22.02. 2014 16:00 Uhr HC Einheit Plauen - TSG Calbe/Saale 36:31 (19:16)   So 23 Feb 2014 - 21:14


Klarer Sieg für HC Einheit Plauen
 
In der Mitteldeutschen Oberliga haben die Handballer des HC Einheit Plauen am Samstag einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht. Vor 584 Zuschauern in der Einheit-Arena gewannen die Schützlinge um das Trainergespann Silvio Fuchs und Tino Meinelt gegen die TSG Calbe 36:31. Mit diesem Sieg verbleiben die Spitzenstädter zwar auf Rang 9 der aktuellen Tabelle, man hat sich jedoch ein kleines Polster zu den Abstiegsrängen erarbeitet.
 
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Es war eine reine Toreflut zum Beginn der Partie. Zwischen den Treffern lagen nur wenige Sekunden. Die Gäste aus Calbe legten jeweils einen Treffer vor, im direkten Gegenzug gelang den Hausherren aber stets der Ausgleich. Acht Minuten waren gespielt, da netzte Zbynek Vesely für die Plauener zum 6:6 Ausgleich ein. Nach einer Glanzparade von Torwart Enrico Fuchs gingen die Spitzenstädter wiederum durch Vesely 7:6 in Front. Immer besser kam nun Keeper Enrico Fuchs in die Partie, konnte sich mehrfach auszeichnen, und war der Garant dafür, dass sich die Einheimischen beim 9:7 auf zwei Tore absetzen konnten. Sehr zur Freude der Zuschauer und auch der Verantwortlichen des HC Einheit gaben die Spitzenstädter nun richtig Gas. Die Abwehr war kaum noch zu überwinden mit einem überragenden Fuchs im Tor und auch im Angriff lief der Motor rund. Abermals Zbynek Vesely (2) und Jan Richter bauten den Vorsprung bis zur 17. Spielminute auf 13:9 aus, wenig später trafen Michael Hätterich (3) und abermals Zbynek Vesely zum 17:11. Einheit hatte die Partie zwar im Griff, ließ in den verbleibenden Minuten allerdings doch etwas die Zügel schleifen. Die TSG nutzte dies und konnte durch eine Zeitstrafe gegen Plauen in Überzahl bis zur Pausensirene noch etwas verkürzen. Beim Stand von 19:16 für Einheit ging es in die Kabinen.

Gleich nach dem Wiederanpfiff netzte Jan Richter per Doppelpack zum 21:16 ein. Angesichts der über weite Strecken sehr überzeugenden ersten Halbzeit der Rot-Weißen schien nun jedoch der Dampf etwas raus zu sein. Es schlichen sich im Angriff einige Fehler ein, und auch in der Abwehr stand man nicht mehr so sattelfest. So konnten die Gäste Tor um Tor vom Rückstand abknabbern und hatten zur Mitte der zweiten Halbzeit den 24:25 Anschluss geschafft. Dies war allerdings ein Warnschuss zur rechten Zeit. Einheit legte wieder einen Gang zu, zwang die Gäste zu Fehlern und präsentierte sich in Person von Zbynek Vesely, Franz Meinelt und Jan Richter (2) treffsicher und hatte damit den Vorsprung wieder auf 29:24 ausgebaut. Nach einem Gegentor der Gäste brachten Zbynek Vesely, der wie stets alle sechs Strafwürfe sicher verwandelte und weitere fünf Treffer aus dem Spiel heraus beisteuerte, Adrian Rother und der quirlige Flügelflitzer Felix Rudolf die Plauener endgültig auf die Siegesstrasse. 32:25 lautete der Zwischenstand und sechs Minuten waren da noch zu spielen. Calbe versuchte zwar in den letzten Minuten noch den Kopf aus der Schlinge zu ziehen und stand in offener Manndeckung auf dem Parkett, konnte zwar etwas verkürzen, der letztlich klare und hoch verdiente 36:31 Sieg der Spitzenstädter kam jedoch nicht mehr in Gefahr.
 
HC Einheit Plauen: Fuchs, Schneider, Zobirei, Hätterich (6 Tore), Weiß, Rudolf (2), Richter (8 ), Krüger, Wolf, Meinelt (3), Werning (2), Vesely (11/davon 6 Siebenmeter), Rother (1), Bosneac, Multhauf (3), Trainer Silvio Fuchs, Co-Trainer Tino Meinelt, Mannschaftsleiter Bernd Grimm, Mannschaftsarzt MR Dr. Normann Haßler, Physiotherapeut Christian Ulbricht.
 
TSG Calbe: Wiederhol
 
d, Bertram, Walther (1), Barby, Krause (5), Hulha (4), Rätzel, Lange (5/1), Weiß, Sowa (5), Kralik (5), Hübner (6), Trainer Peter Weiß, Physiotherapeutin Heike Hanemann.
 
Schiedsrichter: Andre Parfil (SV Irxleben), Alexander Renne (SC Magdeburg).
 
Gelbe Karten: 3 gegen Plauen, 2 gegen Calbe.
 
Zeitstrafen: 5 gegen Plauen, 4 gegen Calbe.
 
Zuschauer: 584
 
(mts)
 
 
Quelle: HP HC Einheit Plauen
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com/
Maik aus Chem
Admin
Admin
avatar

Zwilling Drache
Anzahl der Beiträge : 12405
Geburtstag : 30.05.64
Anmeldedatum : 03.06.12
Alter : 54
Ort : Chemnitz
Arbeit/Hobbys : Handball, Musik
Laune : Daumen hoch

BeitragThema: Re: OM 2013/14 18. Spieltag 22.02. 2014 16:00 Uhr HC Einheit Plauen - TSG Calbe/Saale 36:31 (19:16)   So 23 Feb 2014 - 21:12


Klarer Sieg für HC Einheit Plauen

In der Mitteldeutschen Oberliga haben die Handballer des HC Einheit Plauen am Samstag einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht. Vor 584 Zuschauern in der Einheit-Arena gewannen die Schützlinge um das Trainergespann Silvio Fuchs und Tino Meinelt gegen die TSG Calbe 36:31. Mit diesem Sieg verbleiben die Spitzenstädter zwar auf Rang 9 der aktuellen Tabelle, man hat sich jedoch ein kleines Polster zu den Abstiegsrängen erarbeitet...weiterlesen
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com/
Maik aus Chem
Admin
Admin
avatar

Zwilling Drache
Anzahl der Beiträge : 12405
Geburtstag : 30.05.64
Anmeldedatum : 03.06.12
Alter : 54
Ort : Chemnitz
Arbeit/Hobbys : Handball, Musik
Laune : Daumen hoch

BeitragThema: Re: OM 2013/14 18. Spieltag 22.02. 2014 16:00 Uhr HC Einheit Plauen - TSG Calbe/Saale 36:31 (19:16)   So 23 Feb 2014 - 21:10

Handball, Mitteldeutsche Oberliga Calbe 31:36
Zu viele Fehlversuche

 
Plauen (fna) l Die TSG Calbe steckt weiterhin mittendrin im Kampf um den Verbleib in der Mitteldeutschen Handball-Oberliga. Durch die 31:36 (16:19)-Niederlage beim HC Einheit Plauen konnte sich zudem ein unmittelbarer Konkurrent etwas Luft verschaffen. Größtes Manko war einmal mehr die Chancenverwertung. Peter Weiß, der für René Linkohr bis zum Saisonende das Amt an der Seitenlinie übernehmen wird, hatte 33 Fehlversuche auf dem Zettel stehen. "Damit kann man nicht gewinnen", haderte er.
 
Zunächst war die Partie ausgeglichen, nach dem 10:9 (14.) für den Gastgeber "haben wir aber fünfmal daneben geworfen", erklärte Weiß. Plauen zog zum 16:10 davon. Eine Überzahlsituation nutzten die Gäste allerdings, um bis zur Pause zu verkürzen. Doch bereits in der ersten Halbzeit offenbarten sich Defizite in der Abwehr, normalerweise das Prunkstück der TSG. "Diesmal war es die schlechteste Leistung in der Saison. Wir sind zu spät oder gar nicht hinausgetreten", schätzte der Coach ein. Damit war es schwer für die Torhüter, Würfe zu parieren, insgesamt hielten Stefan Wiederhold und Daniel Bertram neun Versuche des HCE.
 
Mit einem Doppelpack von Jan Richter setzte sich Plauen gleich nach Wiederanpfiff zum 21:16 ab. Calbe gelang zwar nochmal der Anschluss zum 24:25, weil "wir immer gekämpft haben", doch in der Folge produzierte das Team zu viele Ballverluste und Fehlwürfe. Nach dem 29:24 war beim 32:25 die Entscheidung gefallen. "Mit mehr Konzentration im Abschluss wäre etwas drin gewesen", betonte Weiß.
 
Plauen: Fuchs, Schneider, Zobirei - Hätterich (6), Weiß, Rudolf (2), Richter (8 ), Krüger, Wolf, Meinelt (3), Werning (2), Vesely (11/6), Rother (1), Bosneac, Multhauf (3)
 
Calbe: Wiederhold, Bertram - Walter (1), Barby, Krause (5), Hulha (4), Rätzel, Lange (5/1), Weiß, Sowa (5), Kralik (5), Hübner (6)
 
Siebenmeter: Plauen 6/6 - Calbe 2/1; Zeitstrafen: Plauen 5 - Calbe 4; ZS: 584
 
Quelle: Schönebecker Volksstimme
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com/
Maik aus Chem
Admin
Admin
avatar

Zwilling Drache
Anzahl der Beiträge : 12405
Geburtstag : 30.05.64
Anmeldedatum : 03.06.12
Alter : 54
Ort : Chemnitz
Arbeit/Hobbys : Handball, Musik
Laune : Daumen hoch

BeitragThema: Re: OM 2013/14 18. Spieltag 22.02. 2014 16:00 Uhr HC Einheit Plauen - TSG Calbe/Saale 36:31 (19:16)   So 23 Feb 2014 - 21:07

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com/
Maik aus Chem
Admin
Admin
avatar

Zwilling Drache
Anzahl der Beiträge : 12405
Geburtstag : 30.05.64
Anmeldedatum : 03.06.12
Alter : 54
Ort : Chemnitz
Arbeit/Hobbys : Handball, Musik
Laune : Daumen hoch

BeitragThema: Re: OM 2013/14 18. Spieltag 22.02. 2014 16:00 Uhr HC Einheit Plauen - TSG Calbe/Saale 36:31 (19:16)   So 23 Feb 2014 - 21:05

Der Sieger im Aufsteigerduell verschafft sich Luft
 
Den Tabellenvorletzten der Mitteldeutschen Handball-Oberliga TSG Calbe hat der HC Einheit Plauen morgen zu Gast.
Von Rainer Taubald
Plauen - Nach dem 24:23-Sieg zuletzt gegen den SV Hermsdorf hat das Oberligateam des HC Einheit Plauen (9. Platz, 14:20 Punkte) morgen gegen Calbe (13. Platz, 10:24 Punkte) erneut in einem Heimspiel die Chance zu punkten. Die Partie beginnt 16 Uhr in der Einheit-Arena an der Wieprechtstraße. Mit einem Sieg hätten die Männer des Plauener Trainerduos Silvio Fuchs/Tino Meinelt sechs Punkte mehr als Calbe auf dem Konto. Die Gäste aus Sachsen-Anhalt wollen allerdings mit einem Erfolg auf Tuchfühlung zu Hoyerswerda, den Gogo Hornets, zu Hermsdorf und Plauen bleiben.
 
Im Lager der Vogtländer wünscht man sich für die weiteren Begegnungen nichts sehnlicher als Leistungskonstanz. Das Team hat zweifelsfrei das Potenzial für die 4. Liga. Doch das Auf und Ab, das Schwach bis Stark oder Stark bis Schwach innerhalb von 60 Spielminuten ist mittlerweile charakteristisch für die Rot-Weißen. Auf die Dauer kann das beim HC Einheit nicht gut gehen. Selbst der Vereinsvorsitzende Frank Kühn hat in seiner langen Handballlaufbahn als Spieler und Trainer so etwas wie gegen Hermsdorf noch nicht erlebt: "Normalerweise war das Spiel verloren. Erklären kann man unseren späten Sieg eigentlich nicht."
 
Druck nicht verkraftet
 
Trainer Silvio Fuchs: "Gegen Hermsdorf verkrafteten einige den mentalen Druck überhaupt nicht. Auch Spielerwechsel brachten nichts. Das war für mich besonders enttäuschend. Wir brauchen gegen Calbe zwei Punkte. Es wird nicht leicht, denn auch die TSG hat wie alle Oberligateams einen leistungsstarken Kader. Unsere Feldspieler sind allesamt fit. Doch Namen zählen in unserer Situation nicht. Leistung bestimmt die Einsatzzeit."
 
Vorigen Samstag blieben in der zweiten Halbzeit Neef, Krüger, Rother und Bosneac auf der Bank. Coach Fuchs hat morgen die Torhüter Schüller und Neef nicht zur Verfügung. Für Neef rückt Schneider vom HC Einheit II ins Aufgebot.
 
Der auf einem Abstiegsplatz stehende Aufsteiger aus Calbe ist ein erst zu nehmender Gegner. So gab es nach der jüngsten 26:30-Niederlage gegen den Favoriten Halle viel Applaus der Zuschauer für eine respektable Leistung. Calbes Trainer Linkohr sah keine Leistungsunterschiede beider Teams. "Nur etwas mehr Erfahrung gab den Ausschlag", meinte er. Erst in der zweiten Halbzeit setzte sich nach dem Pausenstand von 11:12 der Favorit aus Halle durch. Rückraumspieler Hulha (7 Tore) und Linksaußen Krauße (6) trafen für die Mannschaft aus Calbe am häufigsten.
 
Eine Woche zuvor hat sich Calbe auch in Radis trotz der 22:26-Niederlage gut präsentiert. "Radis spielte ständig mit neun Mann", beurteilte man sarkastisch im Lager des TSG und seiner etwa 100 mitgereisten Fans die Schiedsrichterleistung. Die Plauener können in Anbetracht ihrer Erfahrungen beim Hinrundenspiel in Radis diese Worte etwas nachvollziehen. Dort trafen für Calbe Hulha und Rechtsaußen Hübner (je 6) am öftesten. Und vor drei Wochen wurde im Heimspiel der LHV Hoyerswerda verdient 30:26 besiegt. In diesem Match war Hübner (8 ) der erfolgreichste Torschütze aus Calbe.
 
Hinspiel macht Mut
 
Die Hinspielleistung in Calbe sollte den Plauenern Zuversicht geben. Beim damaligen 30:25-Sieg agierten sie noch sehr konstant, führten zur Pause bereits 16:9 und zeigten auch nach Wiederbeginn eine gute Leistung. Multhauf und Vesely sowie Torhüter Schüller waren die stärksten Einheit-Handballer.
 
Bildtext: Franz Zobirei beim Wurf im jüngsten Heimspiel gegen Hermsdorf. Ein Auf und Ab wie in dieser Partie soll es nicht wieder geben.
 
Foto: Ellen Liebner

Publikation  Freie Presse  
Lokalausgabe  Plauener Zeitung  
Erscheinungstag  Freitag, den 21. Februar 2014  
Seite  22  
 
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com/
Maik aus Chem
Admin
Admin
avatar

Zwilling Drache
Anzahl der Beiträge : 12405
Geburtstag : 30.05.64
Anmeldedatum : 03.06.12
Alter : 54
Ort : Chemnitz
Arbeit/Hobbys : Handball, Musik
Laune : Daumen hoch

BeitragThema: Re: OM 2013/14 18. Spieltag 22.02. 2014 16:00 Uhr HC Einheit Plauen - TSG Calbe/Saale 36:31 (19:16)   So 23 Feb 2014 - 21:03


Handball, Mitteldeutsche Oberliga TSG Calbe (13.) tritt beim HC Einheit Plauen (9.) an
 
Ohne eine ordnende Führungskraft

Artikel von Frank Nahrstedt
 
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

René Hulha (im Wurf) und die TSG Calbe haben die Zusammenarbeit mit Trainer René Linkohr beendet. Heute tritt das Team ohne ihn in Plauen an. | Foto: Christian Jäger
 
Die TSG Calbe tritt heute ab 16 Uhr ohne ihren Trainer René Linkohr in Plauen an. Die Spieler des Mitteldeutschen Handball-Oberligisten sprachen sich in einer Mannschaftssitzung am Donnerstag gegen eine weitere Zusammenarbeit aus.
 
Calbe l Diese Entscheidung kam überraschend, so dass sich Abteilungsleiter Gunnar Lehmann zunächst um eine neue Personalie an der Seitenlinie bemühen musste. Möglicher Kandidat ist Peter Weiß, der bisherige Co-Trainer. "Es ist natürlich ein sehr schlechter Zeitpunkt", betont Lehmann angesichts der momentanen Tabellensituation und des bevorstehenden Duells gegen einen unmittelbaren Konkurrenten um den Klassenerhalt. "Das Ziel ist dennoch ein Auswärtssieg", erklärt der Abteilungsleiter. "Wir haben statistisch gesehen zwar Druck, können aber befreit aufspielen. Die letzten Leistungen lassen durchaus hoffen."
 
In Plauen kommt es also auf eine solide Abwehrleistung über 60 Minuten an. Zudem muss die Chancenverwertung gesteigert werden. "Das war in den vergangenen Spielen unser größtes Problem. Deshalb hatten wir in Radis und gegen Einheit Halle Punkte liegen gelassen."
 
Die TSG muss im Angriff vor allem cleverer agieren, "dann haben wir eine Chance auf Punkte". Die Gastgeber hatten sich im Hinspiel (25:30) recht stark präsentiert, inzwischen aber viele Federn gelassen. Calbe wird also beweisen müssen, ob das Team ohne die gewohnte ordnende Führung an der Seitenlinie die nötige Konzentration abrufen kann.
 
Fans können das Team begleiten. Der Reisebus fährt um 11 Uhr am Tankcenter Friedensplatz in Calbe ab.
 
Quelle: Schönebecker Volksstimme
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com/
Maik aus Chem
Admin
Admin
avatar

Zwilling Drache
Anzahl der Beiträge : 12405
Geburtstag : 30.05.64
Anmeldedatum : 03.06.12
Alter : 54
Ort : Chemnitz
Arbeit/Hobbys : Handball, Musik
Laune : Daumen hoch

BeitragThema: Re: OM 2013/14 18. Spieltag 22.02. 2014 16:00 Uhr HC Einheit Plauen - TSG Calbe/Saale 36:31 (19:16)   So 23 Feb 2014 - 21:01

Kurze Vorschau

Die 1. Männer sind in der Mitteldeutschen Oberliga auswärts gefordert und spielen um 16.00 Uhr beim HC Einheit Plauen. Nach der ärgerlichen 26:30-Heimniederlage gegen den Tabellenführer aus Halle, wird die TSG versuchen, diesmal in Plauen zu punkten. Keine leichte Aufgabe für die Rolandstädter, denn Plauen präsentierte sich schon beim 30:25 Hinrundensieg in Calbe stark. Aber die TSG kann auf Grund der zuletzt gezeigten Leistungen selbstbewusst antreten. Einzig die Chancenverwertung muss noch verbessert werden. Dies ist auch der Schlüssel zum Erfolg. Mit einem Sieg könnte man an den HCE bis auf zwei Punkte aufschließen und für dieses Ziel wird die Mannschaft von Trainer Rene Linkohr alles geben. Der Reisebus nach Plauen fährt um 11.00 Uhr vom Tankcenter Friedensplatz ab.

Quelle: TSG Calbe/Saale
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com/
Maik aus Chem
Admin
Admin
avatar

Zwilling Drache
Anzahl der Beiträge : 12405
Geburtstag : 30.05.64
Anmeldedatum : 03.06.12
Alter : 54
Ort : Chemnitz
Arbeit/Hobbys : Handball, Musik
Laune : Daumen hoch

BeitragThema: Re: OM 2013/14 18. Spieltag 22.02. 2014 16:00 Uhr HC Einheit Plauen - TSG Calbe/Saale 36:31 (19:16)   So 23 Feb 2014 - 21:00

HC Einheit will zwei Punkte nachlegen

Am kommenden Samstag laden die Handballer des HC Einheit Plauen wieder zum Heimspiel in der Mitteldeutschen Oberliga ein. Mit der TSG Calbe gastiert der Mitaufsteiger aus der Sachsen-Anhalt-Liga in der Spitzenstadt, der Anwurf in der Einheit-Arena erfolgt 16 Uhr.

Die TSG Calbe konnte bislang fünf Saisonsiege feiern. Dabei gewannen die Mannen von Trainer Rene Linkohr allerdings vier mal in eigener Halle, nur ein Auswärtssieg beim Schlusslicht in Ziegelheim steht in den Protokollen. Dem gegenüber stehen aber auch zwölf Niederlagen, sodass die TSG mit 10:24 Punkten auf dem 13. Platz der aktuellen Tabelle zu finden ist.

Das Hinspiel in Calbe konnten die Plauener mit 30:25 für sich entscheiden. Dabei legten die Rot-Weißen eine überzeugende Partie auf`s Parkett. Anders als in Halle und in der Vorwoche gegen Hermsdorf dominierten die Spitzenstädter aber schon in Halbzeit eins und führten zur Pausensirene mit 16:9. Und genau dies muss auch der Anspruch in der bevorstehenden Partie sein. Klar haben die Aktiven um das Trainergespann Silvio Fuchs und Tino Meinelt vergangene Woche gegen Hermsdorf in der Endabrechnung die Punkte eingefahren und die Mannschaft ist damit in der Tabelle auf Rang neun geklettert, allerdings gibt es in Sachen Klassenerhalt noch nicht wirklich Entwarnung. Immerhin präsentierte sich Calbe bei den recht knappen Niederlagen in Hermsdorf (31:32) und bei Burgenland (25:26) auch in fremden Hallen bärenstark. Was Calbe weiterhin gegenüber dem Hinspiel etwas unberechenbarer macht, ist die Tatsache, dass drei Nachwuchsspieler des SC Magdeburg seit vergangener Woche mit einem Zweitspielrecht ausgestattet sind und damit für die TSG Calbe auflaufen dürfen. Felix Hendrich, Maurice Wilke und Gordon Kaffenberger spielen ansonsten bei den SCM-Yougstern in der 3. Liga.

Die Punkte werden dem HC Einheit also nicht von selber hinterher laufen, es muss schon etwas getan werden. „Wir wollen und müssen so schnell wie möglich an die Leistung der zweiten Halbzeit der Vorwoche anknüpfen“, schwört Einheit-Trainer Silvio Fuchs seine Mannen ein. „Dazu ist es wichtig, dass unsere Abwehr wieder aggressiv und schnell auf den Beinen ist, weiterhin müssen wir im Angriff unsere Chancen konsequent nutzen.“

Bleibt zu hoffen, dass dem Publikum, dass im Idealfall wieder recht zahlreich in der Einheit-Arena erscheinen wird, an diesem Samstag nicht wieder so eine herzzerreißende Partie präsentiert wird, sondern, dass die Fronten eher geklärt werden.

Quelle: HP HC Einheit Plauen
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com/
Maik aus Chem
Admin
Admin
avatar

Zwilling Drache
Anzahl der Beiträge : 12405
Geburtstag : 30.05.64
Anmeldedatum : 03.06.12
Alter : 54
Ort : Chemnitz
Arbeit/Hobbys : Handball, Musik
Laune : Daumen hoch

BeitragThema: OM 2013/14 18. Spieltag 22.02. 2014 16:00 Uhr HC Einheit Plauen - TSG Calbe/Saale 36:31 (19:16)   Do 20 Feb 2014 - 22:43

Oberliga Mitteldeutschland Saison 2013/14
18. Spieltag
Samstag den 22.02. 2014 16:00 Uhr

HC Einheit Plauen - TSG Calbe/Saale

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]-


Gespielt wird in der Dreifeldersporthalle am BSZ Anne Frank in Plauen

Schiedsrichter: Parfil/Renne
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: OM 2013/14 18. Spieltag 22.02. 2014 16:00 Uhr HC Einheit Plauen - TSG Calbe/Saale 36:31 (19:16)   

Nach oben Nach unten
 
OM 2013/14 18. Spieltag 22.02. 2014 16:00 Uhr HC Einheit Plauen - TSG Calbe/Saale 36:31 (19:16)
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Das Forum für alle Handballfreunde nicht nur für Sachsen  :: (Heim) Spieltage-
Gehe zu: