Das Forum für alle Handballfreunde nicht nur für Sachsen

Das Forum für alle Handballfreunde nicht nur für Sachsen

Aktuell mit der Oberliga Mitteldeutschland, der Sachsenliga den Verbandsliga Ost & West & natürlich mit dem HC Glauchau/Meerane und vieles mehr
 
StartseitePortalAnmeldenLogin
**********
********

Teilen | 
 

 SL 2013/14 14. Spieltag 01.02. 2014 18:30 Uhr SV Plauen-Oberlosa 04 (N) - ZHC Grubenlampe

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 

Wer gewinnt das Match?
SV Plauen-Oberlosa 04 (N)
0%
 0% [ 0 ]
Unentschieden
0%
 0% [ 0 ]
ZHC Grubenlampe
100%
 100% [ 2 ]
Stimmen insgesamt : 2
 

AutorNachricht
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: SL 2013/14 14. Spieltag 01.02. 2014 18:30 Uhr SV Plauen-Oberlosa 04 (N) - ZHC Grubenlampe   Mo 3 Feb 2014 - 6:58

ZHC gelingt Revanche im Bezirksderby
Handball-Sachsenliga: Auswärtssieg in Plauen


Plauen - Der ZHC Grubenlampe hat das Bezirksderby der Handball-Sachsenliga Männer beim Aufsteiger SV 04 Plauen-Oberlosa klar mit 27:23 (10:13) gewonnen.

Obwohl der Spitzenreiter zu Beginn der zweiten Halbzeit schon mit fünf Toren zurückgelegen hatte (10:15/34.), kämpfte sich das Team heran. Innerhalb von 20 Minuten drehten die Zwickauer vor 628 Zuschauern das Spiel und führten in der Schlussphase erstmals mit vier Toren (22:18). Das Torverhältnis von 12:3 für den ZHC nach der Pause war letztlich ausschlaggebend für den verdienten Erfolg. "In der zweiten Halbzeit war Zwickau deutlich besser, besonders im Abwehrverhalten", lobte Dietmar Schmidt, Olympiasieger von 1980 und seit vielen Jahren Trainer der Frauen des FHC Frankfurt (Oder). "Die hervorragende Abwehrarbeit hat sich ausgezahlt. Der Japaner Inamoto im Tor war ein absoluter Rückhalt."

Der ZHC festigte mit dem 13. Sieg in Folge die Tabellenführung. "Entscheidend war neben einer super Abwehr, dass wir selbst in schwierigen Situationen der ersten und zweiten Halbzeit nie den Kopf verloren und immer an uns glaubten. Wir haben uns nicht das taktische Konzept des Gegners aufdrücken lassen", sagte Trainer Carsten Kusch. Kurz vor dem Abpfiff erhielt ZHC-Spieler Zänsler noch die rote Karte. (rr)

ZHC: Inamoto, Olzmann; D. Koska (1), Zänsler (4), T. Koska (1), Bauer, Schramm (2), Heidrich (3), Steudemann, Rehnert, O. Meyer (5), W. Kühn, L. Lindner (4/3), Krejcirik (7)

Publikation Freie Presse
Lokalausgabe Zwickauer Zeitung
Erscheinungstag Montag, den 03. Februar 2014
Seite 20
Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: SL 2013/14 14. Spieltag 01.02. 2014 18:30 Uhr SV Plauen-Oberlosa 04 (N) - ZHC Grubenlampe   Mo 3 Feb 2014 - 6:57

Fünf-Tore-Vorsprung reicht nicht zum Sieg
Der SV 04 Oberlosa hat das Spitzenspiel in der Handball-Sachsenliga gegen den ZHC Grubenlampe 23:27 verloren.


Plauen - In der mit 628 Zuschauern prall gefüllten Kurt-Helbig-Sporthalle entwickelte sich zunächst die von vielen prognostizierte Abwehrschlacht. Beide Defensivreihen standen hervorragend. Viermal waren die Hausherren am starken Gästekeeper Inamoto gescheitert, auf der anderen Seite schien Klaus seinen Kasten ebenfalls vernagelt zu haben. So hieß es nach fünf Minuten immer noch 0:0.

Schlussmann Klaus überzeugt

Märtner erzielte mit einem verwandelten Strafwurf den ersten Treffer des Abends. Zwickau glich zum 1:1 aus, Englert und Anlauf sorgten mit ihren Toren für das 3:1. Der Favorit zeigte sich unbeeindruckt und glich beim 4:4 wieder aus. In einer fairen Partie legte Oberlosa erneut vor. Ein überragender Schlussmann Klaus legte den Grundstein für die 6:4-Führung. Doch der Tabellenführer drehte den Spieß um und ging 7:6 in Front. Angefeuert vom euphorisch mitgehenden Publikum hatte Oberlosa nach dem 9:9 die beste Phase der ersten Hälfte. Englert, Märtner und Peschke sorgten für die 12:9-Führung. Mit 13:10 ging es in die Kabinen.

Zeitstrafen kosten Führung

Nach dem Seitenwechsel baute Oberlosa zunächst den Vorsprung aus. Paul Richter und Rico Englert trafen zum 15:10 für die Hausherren. Dann folgte der Knackpunkt der Partie. Innerhalb von 40 Sekunden kassierten die Gastgeber zwei Zeitstrafen. Die routinierten Zwickauer nutzten die Überzahl geschickt aus und glichen beim 16:16 wieder aus. "In dieser Phase haben wir etwas den Kopf verloren und zu schnell abgeschlossen. Die fünf Tore Führung hätten wir länger behaupten müssen" sagte SV-Manager Rico Michel nach der Partie.

Immer öfter blieben die Oberlosaer Angriffe nun in der starken Zwickauer Abwehr hängen. Beim 18:18 holten die Gäste zum entscheidenden Schlag aus. Krejcirik und Zänsler sorgten erstmals für eine Zwei-Tore-Führung ihres Teams. Der starke Kreisläufer Meyer legte gar noch zwei Treffern zum 22:18 nach.

Mit Routine und Cleverness brachten die Westsachsen diesen Vorsprung ins Ziel. Oberlosa gab sich, unterstützt vom Publikum, zu keiner Zeit auf. Die Heimmannschaft versuchte alles, um wieder ranzukommen. Der Tabellenführer gab sich jedoch keine Blöße mehr und setzte sich 27:23 durch. Mit diesem Sieg verteidigte er mit 28:2 Punkten den Spitzenplatz. Der SV 04 Oberlosa liegt mit 19:9 Punkten weiterhin auf dem dritten Rang. In die Karten spielte den Plauenern die überraschende Niederlage des SV Koweg Görlitz in Dresden. Damit liegen die Verfolger Radeburg und Görlitz vier Punkte zurück. (rimi)

Stimmen

Harry Olzmann (Co-Trainer Zwickau): "Als allererstes möchte ich ein Kompliment ans Publikum richten. Das war eine fantastische Atmosphäre. Für uns war es das erwartet schwere Spiel. Wir konnten uns in der ersten Hälfte gegen eine starke Oberlosaer Mannschaft und einen tollen Carsten Klaus im Tor nicht wie gewünscht durchsetzen. In der zweiten Hälfte haben wir das besser gemacht, nach dem 10:15 tolle Moral gezeigt und verdient gewonnen."

Jörg Grüner (Trainer Oberlosa): "Wir haben eine hervorragende erste Halbzeit gespielt, sind aber bereits da zu oft an Inamoto im Zwickauer Tor gescheitert. Dennoch war das richtig Klasse und die Führung zur Pause ging in Ordnung. In der zweiten Hälfte haben wir nicht mehr richtig Zugriff bekommen und viele Fehlwürfe produziert. Überragend wie uns die Fans trotz der Niederlage gefeiert haben."

Statistik

Oberlosa: Petzoldt, Klaus - Anlauf (4 Tore/ 1 Siebenmeter), Wetzel, Martinek (4), Peschke (1/1), Frost, Englert (7), Schneider, Märtner (2/1), Richter (3), Wiesend (1), Brabec (1)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Bildtext: Auch die Auszeit brachte nichts mehr. Am Ende standen die Plauener mit leeren Händen da. - Foto: Ellen Liebnerr

Publikation Freie Presse
Lokalausgabe Plauener Zeitung
Erscheinungstag Montag, den 03. Februar 2014
Seite 20
Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: SL 2013/14 14. Spieltag 01.02. 2014 18:30 Uhr SV Plauen-Oberlosa 04 (N) - ZHC Grubenlampe   Mo 3 Feb 2014 - 6:54


(01.02.) Sachsenliga / Herren

Spitzenreiter setzt sich durch

SV 04 Oberlosa – ZHC Grubenlampe  23:27

Am 14. Spieltag der Handball-Sachsenliga unterlagen die Oberlosaer Männer dem Spitzenreiter Zwickauer HC Grubenlampe mit 23:27. Damit behauptet der ZHC natürlich die Tabellenführung, der SV 04 liegt weiterhin auf Rang drei.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

In der mit 628 Zuschauern prächtig gefüllten Kurt-Helbig-Sporthalle entwickelte sich zunächst die von vielen prognostizierte Abwehrschlacht. Beide Defensivreihen standen hervorragend. So stand es nach fünf Minuten noch 0:0, ehe dann Christoph Märtner mit einem verwandelten Strafwurf den ersten Treffer des Abends erzielte. Bis dahin waren die Hausherren schon vier Mal am starken Gästekeeper Keisuke Inamoto gescheitert, auf der anderen Seite hatte Carsten Klaus seinen Kasten ebenfalls vernagelt. Zwickau glich zum 1:1 aus, Rico Englert und Mike Anlauf sorgten mit ihren Toren zum 3:1 für ein erstes Anschwellen des Lärmpegels. Der Favorit zeigte sich unbeeindruckt und erzielte den Anschluss zum 4:3. Kurz später gelang Lars Lindner mit seinem dritten Strafwurftor der 4:4-Ausgleich. In einer wohltuend fairen Partie legten nun die Hausherren wieder vor. Ein in dieser Phase überragender Schlussmann Carsten Klaus legte den Grundstein, Tomas Martinek und Paul Richter trafen vorne zum 6:4 für die Schwarz-Gelben. Jetzt war der Tabellenführer wieder an der Reihe, Adam Krejcirik, Oliver Meyer und Matthias Zänsler drehten den Spieß um und ließen die Zwickauer über die 6:7-Führung jubeln. Angefeuert vom phantastischen Publikum traf Michel Wiesend wieder zum Ausgleich, kurz später hatte das Unentschieden beim 9:9 immer noch Bestand. Nun folgte die beste Phase der 04er in der ersten Hälfte. Rico Englert, Christoph Märtner und per Strafwurf Marcus Peschke brachten die Spitzenstädter 12:9 in Führung. In der Kurt-Helbig-Halle wackelten die Wände und die 04er nahmen eine 13:10-Pausenführung mit in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel baute Oberlosa zunächst die Führung aus. Paul Richter und Rico Englert trafen zum 15:10  für die Hausherren. Dann folgte ein Knackpunkt der Partie. Innerhalb von 40 Sekunden kassierten die Schwarz-Gelben zwei Zeitstrafen, die routinierten Zwickauer nutzten die Überzahl geschickt aus und schlossen wieder zum 16:14 auf. Immer mehr schwang sich Adam Krejcirik zum überragenden Akteur auf. Mit einem Doppelpack besorgte der Tscheche auch den 16:16-Ausgleich. „In dieser Phase haben wir etwas den Kopf verloren und haben zu schnell abgeschlossen. Die fünf Tore Führung hätten wir länger behaupten müssen“, äußerte sich SV-Manager Rico Michel nach der Partie. Immer öfter blieben die Hausherren nun in der starken Zwickauer Abwehr hängen. Dennoch herrschte auch beim 18:18 noch Gleichstand. Dann holten die Zwickauer zum entscheidenden Schlag aus. Erneut Adam Krejcirik und Matthias Zänsler sorgten erstmals für eine zwei Tore Führung des ZHC, der starke Kreisläufer Oliver Meyer legte mit zwei Treffern zum 18:22 nach. Mit Routine und Cleverness brachten die Westsachsen diesen Vorsprung ins Ziel. Oberlosa gab sich, großartig unterstützt vom tollen Publikum, zu keiner Zeit auf und versuchte alles um den Rückstand zu reduzieren. Der Ligaprimus gab sich jedoch keine Blöße mehr. Schlussendlich auf Grund einer starken zweiten Hälfte verdient, setzte sich der ZHC Grubenlampe mir 27:23 durch und verteidigt mit 28:2 Punkten den Platz an der Sonne. Durch die überraschende Niederlage des SV Koweg Görlitz in Dresden, liegt der SV 04 Oberlosa (19:9)  weiterhin auf dem dritten Rang mit vier Punkten Vorsprung vor dem Vierten.

Stimmen zum Spiel:


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Harry Olzmann (Co-Trainer Zwickau): „Als allererstes möchte ich ein Kompliment ans Publikum richten, das war eine phantastische Atmosphäre. Für uns war es das erwartet schwere Spiel. Wir haben in der Defensive eine tolle Leistung gezeigt, konnten uns jedoch in der ersten Hälfte gegen eine starke Oberlosaer Mannschaft und einen tollen Carsten Klaus im Tor nicht wie gewünscht durchsetzen. In der zweiten Hälfte haben wir das besser gemacht, haben nach dem 10:15 tolle Moral gezeigt und am Ende verdient gewonnen“.

Jörg Grüner (Trainer Oberlosa): „Wir haben eine hervorragende erste Halbzeit gespielt, sind aber bereits da zu oft an Inamoto im Zwickauer Tor gescheitert. Dennoch war das richtig Klasse und die Führung zur Pause ging in Ordnung. In der zweiten Hälfte haben wir nicht mehr den richtigen Zugriff auf Krejcirik und Meyer bekommen. Zudem haben wir da zu viele Fehlwürfe produziert. In der Schlussphase hat sich die Erfahrung der Gäste bemerkbar gemacht, die Zwickauer haben heute verdient gewonnen. Überragend wie uns die Fans trotz der Niederlage gefeiert haben“.


Oberlosa: Petzoldt, Klaus; Anlauf (4 Tore/ davon 1 Siebenmeter), Wetzel, Martinek (4), Peschke (1/1), Frost, Englert (7), Schneider, Märtner (2/1), Wiesend (1), Richter (3), Brabec (1)

Zwickau: Inamoto, Olzmann; D.Koska (1), Zänsler (3), T.Koska (2), Bauer (1), Schramm (2), Heidrich (2), Steudemann, Rehnert, Meyer (5), Kühn, Lindner (4/3), Krejcirik (7)

- - - RM - - -

Quelle: HP SV 04 Plauen-Oberlosa

 
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]Rand-Notiz:
Was ist denn hier los? Werden da Sponsorengelder zwischen Hanna und Ulli hin-und-her "geschoben"??? :-))
Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: SL 2013/14 14. Spieltag 01.02. 2014 18:30 Uhr SV Plauen-Oberlosa 04 (N) - ZHC Grubenlampe   Mo 3 Feb 2014 - 6:52


(01.02.) Sachsenliga / Herren

Spitzenreiter setzt sich durch

SV 04 Oberlosa – ZHC Grubenlampe  23:27


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Am 14. Spieltag der Handball-Sachsenliga unterlagen die Oberlosaer Männer dem Spitzenreiter Zwickauer HC Grubenlampe mit 23:27. Damit behauptet der ZHC natürlich die Tabellenführung, der SV 04 liegt weiterhin auf Rang drei.   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: SL 2013/14 14. Spieltag 01.02. 2014 18:30 Uhr SV Plauen-Oberlosa 04 (N) - ZHC Grubenlampe   Mo 3 Feb 2014 - 6:40

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: SL 2013/14 14. Spieltag 01.02. 2014 18:30 Uhr SV Plauen-Oberlosa 04 (N) - ZHC Grubenlampe   Sa 1 Feb 2014 - 9:34

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: SL 2013/14 14. Spieltag 01.02. 2014 18:30 Uhr SV Plauen-Oberlosa 04 (N) - ZHC Grubenlampe   Sa 1 Feb 2014 - 9:20

ZHC sinnt auf Revanche
Handball-Sachsenliga: In Plauen steigt Spitzenspiel


Plauen/Zwickau - Im Schlagerspiel der Handball-Sachsenliga muss der Spitzenreiter ZHC Grubenlampe (26:2 Punkte) morgen Abend beim Tabellendritten SV 04 Plauen-Oberlosa (19:7) antreten. Der Anwurf zu diesem bedeutungsvollen Bezirksderby erfolgt 18.30 Uhr in der Kurt-Helbig-Sporthalle Plauen.

"Wir freuen uns auf das Spiel und erwarten eine volle Halle. Wir wollen uns für die Heimniederlage revanchieren", richtete Trainer Carsten Kusch eine Kampfansage in Richtung Vogtland. "Die nächsten zwei Spiele gegen Oberlosa und Radeburg sind enorm wichtig. Wir wollen unsere gute Ausgangsposition festigen." Handicap für den ZHC: Torhüter Enrico Olzmann und Tom Steudemann sind angeschlagen.

Die Frauen des SV Chemie Zwickau sind für das Heimspiel am Sonntag, 16.30 Uhr in der Sporthalle Neuplanitz gegen die SG Pirna-Heidenau recht optimistisch. Nach ihrem überraschenden 30:29-Erfolg gegen den Spitzenreiter HSG Neudorf-Döbeln wollen die Zwickauerinnen nachlegen. Mit einem weiteren Sieg würde der Tabellenneunte SV Chemie (9:17 Punkte) bis auf zwei Zähler an Pirna-Heidenau (13:13) und das gesicherte Mittelfeld heranrücken. Es lohnt sich also, so zu kämpfen. "Es wird nicht einfach, doch sie sind schlagbar. Derzeit sind zwar vier Spielerinnen an Grippe erkrankt, doch ich rechne damit, dass sie bis Sonntag wieder fit sind", sagte Trainer Florian Weißflog.

Der abstiegsgefährdete BSV Sachsen Zwickau II, der an vorletzter Stelle liegt (5:21), muss am Sonntag, 16.30 Uhr, bei der SG HV Chemnitz 2010 II (15:11) ran. Ein Auswärtserfolg wäre wichtig für den Kampf um den Klassenerhalt. (rr/tc)

Publikation Freie Presse
Lokalausgabe Zwickauer Zeitung
Erscheinungstag Freitag, den 31. Januar 2014
Seite 19
Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: SL 2013/14 14. Spieltag 01.02. 2014 18:30 Uhr SV Plauen-Oberlosa 04 (N) - ZHC Grubenlampe   Sa 1 Feb 2014 - 9:17

Helbig-Halle soll wieder beben
Die Sachsenliga-Handballer des SV 04 Oberlosa empfangen morgen Abend den Tabellenführer aus Zwickau. Zuvor spielt das SV-Frauenteam gegen den SV Schneeberg.


Plauen - Im Top-Spiel der Sachsenliga stehen sich morgen, 18.30 Uhr in der Kurt-Helbig-Halle die Männer des Tabellendritten SV 04 Oberlosa und des Spitzenreiters Zwickauer Handballclub (ZHC) Grubenlampe gegenüber. Die bisher einzige Niederlage in dieser Saison kassierte das ZHC-Team im Hinspiel gegen den Aufsteiger aus Plauen. Die Vogtländer waren 27:25 erfolgreich. Die Zwickauer blieben davon unbeeindruckt. Sie gewannen die folgenden zwölf Partien und eroberten Platz 1.

Die Gäste sind sehr motiviert, denn sie wollen nicht erneut das Westsachsen-Derby verlieren. Mit Blick auf die Konstellation an der Tabellenspitze steht die ZHC-Truppe enorm unter Druck. Büßt sie gegen Plauen erneut die Punkte ein, könnte der derzeitige Zweite aus Delitzsch (21:5) den Titelgewinn aus eigener Kraft schaffen.

"Wir setzen gegen Zwickau auf Tempo und Spielwitz."

Jörg Grüner Oberlosas Trainer

Völlig befreit werden hingegen die Hausherren aufspielen. Mit Rang 3 und mittlerweile 19:7 Punkten sind sie als Neuling ihrer eigenen Zielstellung weit voraus. Nach dem Triumph im Hinspiel wollen die Schützlinge von SV-Trainer Jörg Grüner den Favoriten auch morgen erneut in Verlegenheit bringen. Dazu bedarf es allerdings wiederum einer außergewöhnlichen Leistung. Nur wenn alle SV-Akteure ihr Leistungsvermögen voll ausschöpfen, besteht die Chance, dem Liga-Primus ein weiteres Mal Paroli zu bieten. Insbesondere im Angriffsspiel muss bei den Gastgebern ein Rädchen ins andere greifen. Nur dann wird es gelingen, die starke Zwickauer Abwehr auszuhebeln.

"Wir müssen mit viel Tempo spielen. Körperlich sind wir den Gästen unterlegen. Deshalb setzten wir gegen Zwickau auf die Trümpfe Geschwindigkeit und Spielwitz", gibt Coach Grüner die Marschroute vor. Personell ändert sich bei den Schwarz-Gelben aus Plauen im Vergleich zu den jüngsten Spielen nichts. Bis auf den Langzeitverletzten Toni Roth ist alles an Deck.

Zum Zünglein an der Waage könnte einmal mehr das begeisterungsfähige Publikum werden. Team und Verantwortliche des SV 04 Oberlosa hoffen auf ein volles Haus. "Wir bauten auf unsere Fans. Wenn die Kurt-Helbig-Halle wieder bebt, ist es für jeden Gegner schwer, zu bestehen. Am Samstag brauchen wir unsere Anhänger mehr denn je", sagt Manager Rico Michel.

Plauenerinnen in Favoritenrolle

Frühes Kommen sichert die besten Plätze, zumal zuvor zwei weitere Sachsenliga-Spiele auf dem Programm stehen. Um 14 Uhr empfangen die B-Jugendlichen den LHV Hoyerswerda. Ab 16 Uhr kämpfen die Oberlosaer Frauen gegen den SV Schneeberg um Punkte.

Nach der jüngsten 26:31-Niederlage beim HC Rödertal II wollen die Vogtländerinnen in die Erfolgsspur zurück und ihren dritten Sieg im dritten Heimspiel 2014 feiern. In der Hinrunde hatten sie im Erzgebirge nicht ihren besten Tag. Dennoch wurde Schneeberg 27:14 besiegt. Seit dieser Partie behaupten sich Plauens Frauen im vorderen Tabellendrittel. Mit 18:8 Punkten stehen sie auf Platz 4. Schneeberg (13:13) belegt Rang 7.

Ihr jüngster 28:24-Erfolg gegen TU Dresden wird die Schneebergerinnen zu weiteren Taten beflügelt haben. Das Heimteam will aber seiner Favoritenrolle gerecht werden. Es gilt auf Tuchfühlung zu den drei führenden Teams zu bleiben.

Personell kann Oberlosa fast aus den Vollen schöpfen. Nur der Einsatz von Jennifer Lippmann ist noch ungewiss. Ob Trainer David Woitke - vorige Woche fehlte er krankheitsbedingt - wieder fit sein wird, entscheidet sich morgen. Die Einstellung auf den Gegner hat er seinem Team bereits mitgeben. (rimi/seis)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Bildtext: Oberlosas Marcus Peschke (am Ball) - hier im jüngsten Heimspiel gegen Cunewalde - empfängt morgen mit seiner Mannschaft den Sachsenliga-Spitzenreiter aus Zwickau. - Foto: Ellen Liebner

Publikation Freie Presse
Lokalausgabe Plauener Zeitung
Erscheinungstag Freitag, den 31. Januar 2014
Seite 19
Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: SL 2013/14 14. Spieltag 01.02. 2014 18:30 Uhr SV Plauen-Oberlosa 04 (N) - ZHC Grubenlampe   Sa 1 Feb 2014 - 9:15

Sachsenliga / Herren
Spitzenspiel und Westsachsenderby


Das Top-Spiel des 14. Spieltages der Handball-Sachsenliga steigt am Samstagabend in der Plauener Kurt-Helbig-Sporthalle. Die Männer des SV 04 Oberlosa empfangen als Dritter den Spitzenreiter vom Zwickauer Handballclub (ZHC) Grubenlampe. Der Anwurf erfolgt wie gewohnt um 18:30 Uhr, als Unparteiische fungieren die beiden erfahrenen Referees Michael Steidl und Holger Steiner vom VfL Waldheim.

Die Gäste haben bereits ein Spiel mehr absolviert und führen die Tabelle mit 26:2 Punkten an. Die bisher einzige Niederlage kassierte der ZHC im Hinspiel, als die Spitzenstädter sensationell mit 27:25 die Nase vorn hatten. Seitdem gewannen die Westsachsen zwölf Partien in Folge und stehen somit zurecht an der Tabellenspitze. Die Zwickauer stellen eine äußerst routinierte Mannschaft und sind körperlich sicherlich das stärkste Team der Liga. Mit dem Japaner Keisuke Inamoto und Enrico Olzmann verfügt die Mannschaft von Trainer Carsten Kusch über ein sehr starkes Torhütergespann. Mit dem Tschechen Adam Krejcirik, Eigengewächs Roberto Schramm sowie den beiden Routiniers Thomas Heidrich und Matthias Zänsler entwickelt der ZHC enormen Druck aus dem Rückraum. Mit Oliver Meyer und Rene Bauer stehen für die Position am Kreis zwei weitere Hünen im Kader. In Daniel und Torsten Koska, Tom Steudemann sowie dem torgefährlichen Außen Lars Lindner verfügt Carsten Kusch über weitere spielstarke Akteure. Ganz klar, die Zwickauer werden am Samstag hochmotiviert in die Partie gehen. Zum Einen soll die Tabellenführung verteidigt werden, zum Anderen wollen die Westsachsen die Schmach aus dem Hinspiel vergessen machen.

Besonders im Hinblick auf die Konstellation an der Tabellenspitze steht der ZHC aber auch enorm unter Druck. Lassen die Zwickauer in Plauen Punkte liegen, könnte der der derzeitige Zweite aus Delitzsch (21:5 Punkte) den Titel wieder aus eigener Kraft schaffen.

Völlig befreit können hingegen die Hausherren aufspielen. Mit Tabellenplatz drei und mittlerweile 19:7 Punkten ist man der eigenen Zielstellung deutlich voraus. Nach dem Coup im Hinspiel wollen die Schützlinge von Trainer Jörg Grüner den Favoriten auch am Samstag voll fordern. Dazu bedarf es allerdings wiederum einer außergewöhnlichen Leistung. Nur wenn alle Akteure ihr Leistungsvermögen voll ausschöpfen, kann man dem Ligaprimus Paroli bieten. Insbesondere im Angriffsspiel muss ein Rädchen ins andere greifen um die bärenstarke Zwickauer Abwehr auszuhebeln.

„Wir müssen mit viel Tempo und hoher Laufbereitschaft spielen um die Deckung des Kontrahenten in Bewegung zu bringen. Körperlich sind wir unterlegen also müssen wir auf die Trümpfe Geschwindigkeit und Spielwitz setzen“, gibt SV-Coach Jörg Grüner die Marschroute vor.

Personell ändert sich auf Seiten der Schwarz-Gelben nichts, bis auf den Langzeitverletzten Toni Roth ist alles an Deck. Zum Zünglein an der Waage könnte einmal mehr das begeisterungsfähige Publikum werden. Team und Verantwortliche der 04er hoffen natürlich am Samstag auf ein volles Haus. „Natürlich bauen wir auch auf unsere tollen Fans. Wenn die Halle wieder bebt, ist es für jede Mannschaft schwer. Am Samstag brauchen wir unsere Anhänger mehr denn je und ich bin mir sicher, dass die Hütte voll wird“, erklärt SV-Manager Rico Michel.

Frühes Kommen sichert also die besten Plätze, zumal zwei weitere tolle Sachsenliga-Spiele auf dem Programm stehen. Um 14 Uhr empfangen die B-Jugendlichen des SV 04 den LHV Hoyerswerda und ab 16 Uhr kämpfen die Oberlosaer Damen gegen den SV Schneeberg um Punkte.

- - - RM - - -
Quelle: HP SV 04 Plauen-Oberlosa
Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: SL 2013/14 14. Spieltag 01.02. 2014 18:30 Uhr SV Plauen-Oberlosa 04 (N) - ZHC Grubenlampe   Sa 1 Feb 2014 - 9:12


Spitzenspiel und Westsachsenderby
Das Top-Spiel des 14. Spieltages (01.02.) der Handball-Sachsenliga steigt am Samstagabend in der Plauener Kurt-Helbig-Sporthalle. Die Männer des SV 04 Oberlosa empfangen als Dritter den Spitzenreiter vom [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]. Der Anwurf erfolgt wie gewohnt um 18:30 Uhr, als Unparteiische fungieren die beiden erfahrenen Referees Michael Steidl und Holger Steiner vom VfL Waldheim.   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Maik aus Chem
Admin
Admin
avatar

Zwilling Drache
Anzahl der Beiträge : 12405
Geburtstag : 30.05.64
Anmeldedatum : 03.06.12
Alter : 53
Ort : Chemnitz
Arbeit/Hobbys : Handball, Musik
Laune : Daumen hoch

BeitragThema: Re: SL 2013/14 14. Spieltag 01.02. 2014 18:30 Uhr SV Plauen-Oberlosa 04 (N) - ZHC Grubenlampe   So 26 Jan 2014 - 23:42

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com/
Maik aus Chem
Admin
Admin
avatar

Zwilling Drache
Anzahl der Beiträge : 12405
Geburtstag : 30.05.64
Anmeldedatum : 03.06.12
Alter : 53
Ort : Chemnitz
Arbeit/Hobbys : Handball, Musik
Laune : Daumen hoch

BeitragThema: SL 2013/14 14. Spieltag 01.02. 2014 18:30 Uhr SV Plauen-Oberlosa 04 (N) - ZHC Grubenlampe   So 26 Jan 2014 - 23:24

Sachsenliga Saison 2013/14
14. Spieltag

Samstag den 01.02. 2014 18:30 Uhr

SV Plauen-Oberlosa 04 (N) - ZHC Grubenlampe

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]-[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Gespielt wird in der Sporthalle Kurt-Helbig in Plauen

Schiedsrichter: Steidl/Steiner
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: SL 2013/14 14. Spieltag 01.02. 2014 18:30 Uhr SV Plauen-Oberlosa 04 (N) - ZHC Grubenlampe   

Nach oben Nach unten
 
SL 2013/14 14. Spieltag 01.02. 2014 18:30 Uhr SV Plauen-Oberlosa 04 (N) - ZHC Grubenlampe
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Das Forum für alle Handballfreunde nicht nur für Sachsen  :: (Heim) Spieltage-
Gehe zu: