Das Forum für alle Handballfreunde nicht nur für Sachsen

Das Forum für alle Handballfreunde nicht nur für Sachsen

Aktuell mit der Oberliga Mitteldeutschland, der Sachsenliga den Verbandsliga Ost & West & natürlich mit dem HC Glauchau/Meerane und vieles mehr
 
StartseitePortalAnmeldenLogin
**********
********

Teilen | 
 

 OM 2013/14 15. Spieltag 25.01. 2014 16:00 Uhr HC Einheit Plauen - TuS 1947 Radis 25:28 (9:16)

Nach unten 

Wer gewinnt das Match?
HC Einheit Plauen
0%
 0% [ 0 ]
Unentschieden
33%
 33% [ 1 ]
TuS 1947 Radis
67%
 67% [ 2 ]
Stimmen insgesamt : 3
 

AutorNachricht
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: OM 2013/14 15. Spieltag 25.01. 2014 16:00 Uhr HC Einheit Plauen - TuS 1947 Radis 25:28 (9:16)   So 26 Jan 2014 - 21:14


Guten Morgen liebe Fans,

der fünfte Sieg in Folge!!! ist perfekt.

Durch einen verdienten 25:28 Auswärtssieg in der Spitzenstadt Plauen, konnte der positive Trend der letzten Spiele eindrucksvoll fortgeführt werden. Was die 70 mitgereisten Fans in der wohl schönsten Halle in der MOL erlebten, war Gänsehaut pur und wird allen in Erinnerung bleiben. Begleitet wurde unsere Mannschaft unter anderem von den „Pilzkumpels“ organisierten Fan-Bus, wo selbst Fans aus Apolda (Familie “Atte“) extra nach Radis fuhren, um diese Atmosphäre mitzuerleben. Und alle die dabei waren, machten diese Fahrt zu eine der schönsten bisher. Nach knapp 4-stündiger Busfahrt betraten wir die wunderschöne Einheit Arena. Die Rahmenbedingungen waren perfekt. Etwa 850 Zuschauer wollten sich dieses Spiel nicht entgehen lassen. Radis begann hochkonzentriert und beherrschte in der ersten Halbzeit eindeutig das Geschehen auf der Platte. Die 0:1 Führung wurde von Minute zu Minute bis zum Halbzeitstand von 9:16 ausgebaut. Unser Tormann Nils Hübscher konnte endlich beweisen was er kann und durch etliche Paraden gab er seiner Mannschaft den so wichtigen Rückhalt. Weiter so Nils! Wer nun glaubte die Begegnung sei bereits entschieden, wurde schnell eines besseren belehrt. Die Plauener konnten innerhalb von 15 Minuten 7 Tore aufholen und ausgleichen. Vielen TuS-Fans stockte fast der Atem. Denn mit Anpfiff der zweiten Hälfte bis zur 45. Minute hatten die Blau-Weißen völlig ihre überlegene Spielweise aus der Hand gegeben. Hinzu kam noch die Rote Karte von einem wiederholt sehr stark aufspielenden Andreas Weikert, die bei den Radisern für große Verwunderung sorgte. Desweiteren machten es die etwa 11 Zeitstrafen nicht leichter für unser Team. Wie sich aber unsere Mannen um Ralf Stojan aus dieser schwierigen Situation befreiten, haben wir lange nicht gesehen. Dies zeigte deutlich, dass sich die Mannschaft weiterentwickelt hat. Der jetzt wiederkehrende Spielfluss aus Hälfte eins, konnte die Plauener Schritt für Schritt wieder auf Distanz halten. So gelang es unserer Mannschaft sich auf vier Tore abzusetzen. Unser zweiter Tormann D.“Atte“ Heinrich konnte in den letzten Minuten sein Debüt in der ersten Mannschaft feiern und trug durch seine Parade kurz vor Ende auch zum Sieg bei. Und beim Stand von 25:28 war dann Abpfiff. Was nun folgte war der helle Wahnsinn. Schon während des Spiels standen die Fans aus der Dübener Heide den Plauenern akustisch in nichts nach. Dann aber ging die Party richtig los. Die Mannschaft wurde frenetisch bejubelt und zu Recht gefeiert. Fans lagen sich freudestrahlend und mit Tränen des Glücks in den Armen. Alle Spieler, Trainer und Physiotherapeutin Stefanie Jahn tanzten völlig erschöpft, aber überglücklich auf dem Parkett. „Auswärtssieg, Auswärtssieg…“ hallte es lautstark durch die Arena. Nach sieben Niederlagen nacheinander mit dem Fan-Bus gelang uns endlich der so lang ersehnte Sieg. Dementsprechend wurde dieser ausgelassen bis in die Nacht gefeiert. Die Stimmung im Bus war dann der krönende Abschluss eines unvergessenen Tages.Big Grin Der Stolz des Vereins hat sich auch im Vogtland verewigt.

Glückwunsch unserer 2. Mannschaft zum deutlichen Auswärtssieg gegen Grün-Weiß Wittenberg/Piesteritz. Auf diesem Weg unserem Tormann Marcel Kuchenbecker beste Genesungswünsche. Wir hoffen alle, dass die Verletzung doch nicht so schwer ist.

Achtung Fans, bitte den Termin 02.02.2014 17.00 Uhr in der Lindenallee fest einplanen. Unsere 2. Mannschaft spielt im Pokal gegen den Spitzenreiter und sehr wahrscheinlichen Aufsteiger in die MOL Langenweddingen. Lasst uns unsere Reserve zahlreich unterstützen, denn das hat sich die Mannschaft verdient!

Euch allen einen schönen Sonntag.

TuS 1947 Radis forever!!!!!Heart

Quelle. MHV Forum - Klick hier
Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: OM 2013/14 15. Spieltag 25.01. 2014 16:00 Uhr HC Einheit Plauen - TuS 1947 Radis 25:28 (9:16)   So 26 Jan 2014 - 20:55


Die Serie hält



Geschrieben am 26. Januar 2014 von Benjamin Scholz



Radis siegt in Plauen mit 25:28


Die Radiser Oberligisten fuhren mit dem festen Vorsatz ins Vogtland, ihre Serie von vier Siegen in Folge nicht abreißen zu lassen. Unterstützt von über 50 Fans, die ein extra gecharterter Bus nach Plauen brachte, knüpften die Jungs von Coach Ralf Stojan an die zuletzt gezeigten guten Leistungen nathlos an. Souverän und abgeklärt gestaltelteten sie das Spiel in der ersten Halbzeit. Aus einer wieder einmal gut funktionierenden Abwehr heraus wurden die Angriffe überlegt vorgetragen und die Chancen konsequent genutzt. Da auch Nils Hübscher im Tor einen guten Tag erwischt hatte, setzten sich die TuS – Akteure sehr zur Freude der mitgereisten Fans nach einer kurzen Abtastphase immer deutlicher von den Sachsen ab. Diese hatten in ihren Reihen zwar einige wurfgewaltige Rückraumspieler, doch diese kamen auf Grund der sehr aggressiven Deckung der Gäste kaum zum Zuge. Maik Wolf und Sebastian Mensch ewiesen sich bis zur Pause als die trffsichersten Schützen auf Radiser Seite. Hochzufrieden registrierten die Fans und natürlich auch die Mannschaft das Halbzeitergebnis von 16:9. Was allerdings in den ersten 15 Spielminuten nach dem Seitenwechsel mit der TuS – Sieben los war, kann kaum nachvollzogen bzw. erklärt werden.Spielertrainer Stojan hatte in der Pause nachhaltig darauf hingewiesen, dass man zwar auf einem guten Weg sei, man aber den zweiten Spielabschnitt angehen müsse, als stände es 0:0. Seine Spieler schienen nicht so recht zugehört zu haben, denn eine Vielzahl technischer Fehler prägte in dieser Phase das Spiel von TuS. Die Hausherren, unterstützt von ihrem Anhang nutzten die Gunst der Stunde und verkürzten den Abstand mit jedem Angriff. Dieser Zustand hielt an bis zum Spielstand von 20 : 20. Die Radiser Zuschauer befürchteten schon, dass die Partie kippen könnte. Doch es ging nochmals ein Ruck durch das blau – weiße Team. Marcel Michna, für Wolf in die Begegnung gekommen setzte die Vorgaben des Trainers gekonnt um und erzielte einige schöne Treffer,. Da auch Patrick Heddrich sein Visier besser justiert hatte, setzte sich TuS wieder mit vier Treffern  vom Gegner ab. Da schlug auch die rote Karte von Andy Weikert nicht mehr so zu Buche. Die Radiser verwalteten den Vorsprung und ließen in der schönen Sporthalle des BSZ Anne Frank nichts mehr anbrennen. Mit 28 : 25 endete das Spiel, in der die Mannschaft aus Radis zumindestens im ersten Spielabschnitt nachweisen konnten, dass sie auf einem guten Weg zu einer neuen Qualitätsstufe ist.


TuS spielte mit: N. Hübscher, D. Heinrich, S. Blechschmidt (3), P. Heddrich (2),  E. Johannes, S. Mensch (6), R. Stojan, Ch. Telehuz (5), A. Weikert (3), M. Wolf (6) und M. Michna (3).

Quelle: HP TuS 1947 Radis - Klick hier

Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: OM 2013/14 15. Spieltag 25.01. 2014 16:00 Uhr HC Einheit Plauen - TuS 1947 Radis 25:28 (9:16)   So 26 Jan 2014 - 20:54


Die Serie hält

Geschrieben am 26. Januar 2014 von Benjamin Scholz

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Radis siegt in Plauen mit 25:28 Die Radiser Oberligisten fuhren mit dem festen Vorsatz ins Vogtland, ihre Serie von vier Siegen in Folge nicht abreißen zu lassen. Unterstützt von über 50 Fans, die ein extra gecharterter Bus nach Plauen brachte, knüpften die Jungs von Coach Ralf Stojan an die zuletzt gezeigten guten Leistungen nathlos an. Souverän und abgeklärt gestaltelteten sie das Spiel in der ersten Halbzeit. Aus einer wieder einmal … Weiter lesen →
Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: OM 2013/14 15. Spieltag 25.01. 2014 16:00 Uhr HC Einheit Plauen - TuS 1947 Radis 25:28 (9:16)   So 26 Jan 2014 - 20:54


HC Einheit kann nicht punkten

In der Mitteldeutschen Oberliga mussten die Handballer des HC Einheit Plauen am Samstag erneut eine Niederlage hinnehmen. In der mit knapp 900 Zuschauern sehr gut gefüllten Einheit-Arena kamen die Spitzenstädter nicht über ein 25:28 hinaus.
Das Spiel gaben die Plauener bereits in der ersten Halbzeit aus der Hand, da man mit überhasteten Würfen und einer Vielzahl von Fehlern immer wieder den Gegner stark machte, der seinerseits die Chancen fast immer zu verwerten wusste. So lagen die Einheimischen nach 30 gespielten Minuten bereits mit 9:16 im Rückstand. Im zweiten Spielabschnitt trumpfte Einheit in den ersten Minuten durch vorbildlichen Kampf auf, konnte zum 19:19, später zum 20:20 ausgleichen. Großen Anteil daran hatten die Plauener Eigengewächse Felix Neef, der den immer noch verletzten Steffen Schüller zwischen den Pfosten mehr als würdig vertrat, und Franz Meinelt glänzte mit mehreren sicher verwandelten Kontern. Letztlich zeigte sich aber die Bundesligaerfahrung einiger Gästespieler als das sprichwörtliche Zünglein an der Waage. Radis spielte clever und konzentriert bis zum Ende und konnte die Partie schließlich für sich entscheiden. „Natürlich haben wir uns wie immer im Training auf den Gegner vorbereitet, haben uns Videos angesehen und uns ein Konzept erarbeitet, wie wir Radis schlagen könnten,“ erklärte Trainer Silvio Fuchs nach dem Spiel. „Aufgrund von Unkonzentriertheiten und leichten Fehlern, ging dieses Konzept aber leider nicht auf. Ein großes Plus für Radis war heute die deutlich aggressivere Abwehr, die oft am Rande des Legalen war. Hier müssen wir in Zukunft zulegen, um in dieser Liga bestehen zu können,“ so Fuchs weiter. An der Tabellensituation ändert sich für die Plauener trotz der Niederlage nichts, da die hinteren Teams ebenfalls nicht punkten konnten. Einheit verbleibt auf Rang zehn.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Von Anbeginn zeigten die Gäste, dass sie nicht in die Spitzenstadt gekommen sind, um die Punkte her zu schenken. In der Abwehr sehr aggressiv zwangen sie die Plauener immer wieder zu Fehlern, konnten selbst aber immer wieder erfolgreich einnetzen. So führte Radis nach nur acht gespielten Minuten schon mit 2:5. Einheit konnte in der Folge dank eines sehr gut aufgelegten Torwart Felix Neef Anschluss halten. Ein Strafwurf von Vesely, der nur den Pfosten fand und eine Zeitstrafe gegen Jan Richter nutzten die Gäste und enteilten bis zur Pausensirene auf 9:16. Wie ausgewechselt kamen die Plauener aus der Kabine. Angetrieben von einem abermals phantastischen Publikum in der Einheit-Arena gelang den Hausherren nun fast alles. Man kämpfte verbissen um jeden Ball und traf nun auch kontinuierlich. Tor um Tor wurde dabei vom Rückstand aufgeholt. Felix Neef entschärfte eine Vielzahl gegnerischer Geschosse, die schnellen Franz Zobirei und Franz Meinelt setzten sich erfolgreich in Szene. Zur Mitte der zweiten Halbzeit netzte Jan Richter zum 19:19 Ausgleich ein. Die Gäste ließen sich von dieser Aufholjagd aber nicht sehr beeindrucken. Gerade die bundesligaerfahrenen Wolf, Telehuz und Heddrich setzten sich in der Folge durch, brachten den TuS mit ihren Treffern zurück auf die Siegesstrasse. Bis zum 22:27 konnten sich die Gäste wieder absetzen. Felix Rudolf und Marc Multhauf konnten zwar wieder für Einheit verkürzen, die Niederlage aber nicht mehr verhindern.


HC Einheit Plauen: Fuchs, Neef, Zobirei (3 Tore), Hätterich, Rudolf (1), Richter (8 ), Krüger (2), Meinelt (4), Vesely (3/davon 1 Siebenmeter), Bosneac, Multhauf (4), Weiß, Trainer Silvio Fuchs, Co-Trainer Tino Meinelt, Mannschaftsleiter Bernd Grimm, Physiotherapeut Christian Ulbricht.


TuS 1947 Radis: Hübscher, Heinrich, Weikert (3), Mensch (6), Johannes, Michna (3), Blechschmidt (3), Wolf (6/2), Telehuz (5), Heddrich (2), Spielertrainer Ralf Stojan, Mannschaftsverantwortlicher Wolfhard Mensch.


Schiedsrichter: Sebastian Meisel, Marcus Schwertz (beide SV Wartburgstadt Eisenach).


Gelbe Karten: je 3 gegen Plauen und Radis.


Zeitstrafen: 5 gegen Plauen, 6 gegen Radis.


Rote Karten: gegen Weikert (Radis/grobes Foul).
(mts)

Quelle: HC Einheit Plauen - Klick hier


Zuletzt von HSV Glauchau Fan am So 26 Jan 2014 - 20:56 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: OM 2013/14 15. Spieltag 25.01. 2014 16:00 Uhr HC Einheit Plauen - TuS 1947 Radis 25:28 (9:16)   So 26 Jan 2014 - 20:52


HC Einheit kann nicht punkten
In der Mitteldeutschen Oberliga mussten die Handballer des HC Einheit Plauen am Samstag erneut eine Niederlage hinnehmen. In der mit knapp 900 Zuschauern sehr gut gefüllten Einheit-Arena kamen die Spitzenstädter nicht über ein 25:28 hinaus. Das Spiel gaben die Plauener bereits in der ersten Halbzeit aus der Hand, da man mit überhasteten Würfen und einer Vielzahl von Fehlern immer wieder den Gegner stark machte, der seinerseits die Chancen fast immer zu verwerten wusste...weiterlesen
25.01.2014
Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: OM 2013/14 15. Spieltag 25.01. 2014 16:00 Uhr HC Einheit Plauen - TuS 1947 Radis 25:28 (9:16)   So 26 Jan 2014 - 20:51

HC Einheit unterliegt Radis erneut
Handball, Sachsenliga: Daheim 25:28 verloren


Plauen - Der HC Einheit Plauen hat am Samstag das Oberliga-Heimspiel gegen TuS Radis 25:28 verloren. Vor 861 Zuschauern in der Einheit-Arena an der Wieprechtstraße, davon etwa 100 lautstarke Gästefans, führten die robusten, cleveren und erfolgsorientierten Radiser gegen ein zunächst schwaches Heimteam zur Pause 16:9.

In der zweiten Halbzeit steigerten sich die Plauener enorm. Mit einer kämpferisch stärkeren Einstellung gelangen ihnen auch spielerisch bessere Leistungen. Nach 47 Minuten hatte Einheit mit einem enormen Kraftakt den von vielen nicht mehr für möglich gehaltenen Ausgleich zum 20:20 geschafft. Doch die Plauener vermochten es nicht, das Match für sich zu entscheiden. Die in der Schlussphase dominanten Gäste besiegten wie schon in der Hinrunde den Aufsteiger aus dem Vogtland.

HC-Trainer Silvio Fuchs: "Die Aufholjagd hat viel Kraft gekostet. Nach dem Ausgleich hatten wir bei unseren Offensivaktionen auch Pech. Ärgerlich ist unsere schwache Leistung vor der Pause. Durch viele einfache Fehler gerieten wir zu hoch in Rückstand. Zudem wurden wir bei den Zeitstrafen benachteiligt. Die Verhältnismäßigkeit stimmte da nicht. Doch unsere Leistung nach der Pause stimmt mich für die nächsten Spiele zuversichtlich. Darauf werden wir aufbauen."

Bereits nach dem 8:5-Zwischenstand für Radis hatte der Einheit-Coach für den glücklosen Torhüter Enrico Fuchs den jungen Neef eingewechselt, der fortan sein Talent unter Beweis stellte.

Die Vogtländern taten sich vor allem mit der offensiven Deckung der Gäste schwer. Hätterich war mit der Führungsrolle überfordert. Zuspielfehler, Wurfschwächen und nicht verwandelte Strafwürfe (Vesely) taten ein Übriges. Die Radiser führten zur Pause mit sieben Toren Vorsprung.

Richter (2) und Zobirei verkürzten den Rückstand auf 13:17. Nach dem 14:18 trafen Richter (2) und Meinelt (2) bei nur einem Gegentor zum 18:19. Radis spielte nun unfair. Weikert bekam die rote Karte. Diese Strafe hätten nach Auffassung des HC Einheit und seiner Fans weitere Gästespieler bekommen müssen. Richter glich nach 45 Minuten zum 19:19 aus. Nach dem 20:20 musste Multhauf auf die Strafbank. Ein Knackpunkt, denn anschließend warf das Team aus Radis drei Tore in Folge (20:23). Die Plauener fanden keine Mittel mehr, die cleveren Gäste von der Siegerstraße zu verdrängen. (tau)

HC Einheit: Fuchs, Neef - Zobirei (3), Hätterich, Rudolf (1), Richter (8 ), Krüger (3), Meinelt (4), Vesely (3/1), Bosneac, Multhauf (3).

Publikation Freie Presse
Lokalausgabe Plauener Zeitung
Erscheinungstag Montag, den 27. Januar 2014
Seite 20
 
Nach oben Nach unten
Maik aus Chem
Admin
Admin
avatar

Zwilling Drache
Anzahl der Beiträge : 12405
Geburtstag : 30.05.64
Anmeldedatum : 03.06.12
Alter : 54
Ort : Chemnitz
Arbeit/Hobbys : Handball, Musik
Laune : Daumen hoch

BeitragThema: Re: OM 2013/14 15. Spieltag 25.01. 2014 16:00 Uhr HC Einheit Plauen - TuS 1947 Radis 25:28 (9:16)   Sa 25 Jan 2014 - 19:35

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com/
Maik aus Chem
Admin
Admin
avatar

Zwilling Drache
Anzahl der Beiträge : 12405
Geburtstag : 30.05.64
Anmeldedatum : 03.06.12
Alter : 54
Ort : Chemnitz
Arbeit/Hobbys : Handball, Musik
Laune : Daumen hoch

BeitragThema: Re: OM 2013/14 15. Spieltag 25.01. 2014 16:00 Uhr HC Einheit Plauen - TuS 1947 Radis 25:28 (9:16)   Fr 24 Jan 2014 - 21:22

Schwere Aufgabe in Plauen

Geschrieben am 23. Januar 2014 von Benjamin Scholz
Stojan-Sieben will 5.Sieg in Folge

Am Samstag trifft das Team aus der Dübener Heide auf den Aufsteiger aus Plauen. Mit derzeit 12:16 Punkten liegt das Team aus dem Vogtland nur einen Punkt hinter der TuS-Sieben und würde im Falle eines Sieges an Radis vorbei ziehen. Ins Jahr 2014 startete Plauen mit einem Sieg in Ziegelheim (27:28) und einem Unentschieden in Hoyerswerda (30:30). Auf Radiser Seite ist man also gewarnt vor dem Team von Trainer Silvio Fuchs. Am gefährlichsten auf Plauener Seite sind Vesely und Krüger auf den Außen, sowie Michael Hätterich, der bei seinem Comeback nach Kreuzbandriss, gegen Hoyerswerda 11 Treffer erzielen konnte. Verzichten müssen die Sachsen auf ihre etatmäßige Nummer Eins Steffen Schüller, der sich an der Leiste verletzt hat und in dieser Saison wohl nicht mehr zum Einsatz kommen wird. Auf Radiser Seite wird die Nummer Eins an diesem Wochenende ebenfalls nicht ins Geschehen eingreifen können. Nach seiner roten Karte gegen Halle wurde Michal Galia für 1 Spiel gesperrt. Für ihn wird Nils Hübscher ins Tor rücken. Ob als Ersatz ein Torhüter der zweiten Mannschaft mit nach Plauen fährt, entscheidet sich erst kurzfristig. Bei den Feldspielern kann Coach Ralf Stojan hingegen aus dem Vollen schöpfen. Nach zuletzt 4 Siegen in Folge sind alle Spieler bis in die Haarspitzen motiviert, diese Serie jetzt noch nicht reißen zu lassen. Gerade Siege gegen die direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt sind wichtig. Bei einem Sieg könnte sich Radis bestenfalls bis auf den 6.Tabellenplatz nach vorne schieben und sich so ein kleines Polster auf den ersten Abstiegsplatz verschaffen. Begleitet wird das Team an diesem Wochenende wieder von einem randvollen Fanbus, der innerhalb kürzester Zeit ausverkauft war. Der Anpfiff zu dieser sicherlich spannenden Partie erfolgt um 16Uhr in der Sporthalle des BSZ Anne Frank.

Quelle: Tus Radis
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com/
Maik aus Chem
Admin
Admin
avatar

Zwilling Drache
Anzahl der Beiträge : 12405
Geburtstag : 30.05.64
Anmeldedatum : 03.06.12
Alter : 54
Ort : Chemnitz
Arbeit/Hobbys : Handball, Musik
Laune : Daumen hoch

BeitragThema: Re: OM 2013/14 15. Spieltag 25.01. 2014 16:00 Uhr HC Einheit Plauen - TuS 1947 Radis 25:28 (9:16)   Fr 24 Jan 2014 - 21:21

HC Einheit im Aufwärtstrend
Im ersten Heimspiel 2014 treffen die Plauener Ober- liga-Handballer morgen auf TuS Radis. Revanche für die Hinrunden-Niederlage ist angesagt.


Von Rainer Taubald

Plauen - Nachdem der Oberliga-Aufsteiger aus Plauen in den jüngsten beiden Spielen auswärts drei von vier Punkten erkämpft hat, will er auch morgen ab 16 Uhr in der Einheit-Arena in der Erfolgsspur bleiben. Zu Gast ist TuS Radis, ein Team aus dem Landkreis Wittenberg. Vorige Woche gab es viele Überraschungen. Eine davon war der 25:24-Heimsieg von Radis gegen den Tabellenzweiten und Titelaspiranten Einheit Halle. Spitzenreiter Köthen unterlag zu Hause dem Fünften HC Burgenland. Auch die Siege von Staßfurt in Freiberg und Oebisfelde in Glauchau waren nicht zu erwarten. Mindestens acht der 14 Oberliga-Vereine kämpfen gegen den Abstieg.

Der HC Einheit (10. Platz, 12:16 Punkte) steht gegen Radis (8., 13:15) vor einer großen Herausforderung. Den Vogtländern ist ein Sieg zuzutrauen, denn sie befinden sich im leichten Aufwärtstrend. Ihr 28:27-Erfolg in Ziegelheim war glücklich, das 30:30 vorigen Samstag in Hoyerswerda hingegen verdient. In Radis verloren die Plauener nach einer 14:11-Pausenführung 21:28. Das ersatzgeschwächte Einheit-Team verkraftete in dieser emotionsgeladenen Begegnung vor allem die vielen Zweiminutenstrafen nicht.

"Radis hat ehemalige Zweitligaspieler im Aufgebot."

Silvio Fuchs Einheit-Trainer

Zwei Siege zum Jahresauftakt sorgen in Radis für Euphorie. "In Plauen müssen wir nachlegen", sagt TuS-Spielertrainer Rolf Stojan. Er muss morgen allerdings auf seinen starken Torhüter Galia verzichten. In der hektischen Schlussphase gegen Halle sah der Schlussmann wegen Spielverzögerung die rote Karte. Gesperrt ist auch Rechtsaußen Wolf.

Einheit-Trainer Silvio Fuchs: "Es wird sehr schwer für uns. Radis hat viele ehemalige Zweitligaspieler im Aufgebot. Der achte Tabellenplatz trügt. Das TuS-Team war verletzungsbedingt gehandicapt. Jetzt ist es stark, schlug nicht nur Halle, sondern gewann eine Woche zuvor in Hermsdorf 33:17. Wir wollen aber unseren Aufwärtstrend fortsetzen."

Der Trainer hofft auf den Einsatz von Multhauf sowie Torhüter Neef, für den in Hoyerswerda Schneider aus der dritten Mannschaft als Keeper aufgeboten wurde. Zobirei kehrt nach seiner roten Karte wieder in die HC-Mannschaft zurück. Erneut fehlen werden hingegen Rother, Werning und Torhüter Schüller.

Publikation Freie Presse
Lokalausgabe Plauener Zeitung
Erscheinungstag Freitag, den 24. Januar 2014
Seite 16
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com/
Maik aus Chem
Admin
Admin
avatar

Zwilling Drache
Anzahl der Beiträge : 12405
Geburtstag : 30.05.64
Anmeldedatum : 03.06.12
Alter : 54
Ort : Chemnitz
Arbeit/Hobbys : Handball, Musik
Laune : Daumen hoch

BeitragThema: Re: OM 2013/14 15. Spieltag 25.01. 2014 16:00 Uhr HC Einheit Plauen - TuS 1947 Radis 25:28 (9:16)   Fr 24 Jan 2014 - 21:19

Spannender geht es nicht!
Handball HC Einheit will im ersten Heimspiel des Jahres Aufwind nutzen


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Franz Zobirei (am Ball) hat seine Rotsperre abgesessen und spielt heute wieder. Franz Zobirei (am Ball) hat seine Rotsperre abgesessen und spielt heute wieder.

Foto: Oliver Orgs / Pressebüro Repert

So spannend ging es auf dem Handballparkett lange nicht zu. In der Mitteldeutschen Oberliga fiebert der HC Einheit Plauen heute dem ersten Heimspiel entgegen. Zu Gast ist die TuS Radis aus der Dübener Heide. Alles scheint möglich! Denn der Kontrahent aus der Stadt Kemberg (bei Wittenberg) rückt mit ehemaligen Zweitliga-Spielern an.

HCE-Trainer Silvio Fuchs sagt: "Dass die TuS Radis in der Tabelle nur einen Punkt vor uns rangiert, liegt an einer zwischenzeitlichen Verletzungsmisere. Die Truppe ist richtig gut", warnt Fuchs. Der Gegner hat also in dieser Spielzeit ein ebensolches Szenario durchlitten, wie es dem HC Einheit widerfuhr. Die Plauener haben unbestritten ihre beste Handballmannschaft der "Neuzeit" beieinander. "Hätten wir aber die beiden letzten Spiele verloren, wären wir jetzt Drittletzter", verweist Trainer Fuchs auf die Leistungsdichte in der Liga. Zum Glück durften die HCE-Fans in Ziegelheim (28:27) und in Hoyerswerda (30:30) Punkte bejubeln. "Wir geraten aber sofort wieder in Gefahr, wenn wir in dieser Hammer-Liga nicht knallhart weitermachen", fordert Fuchs.

Sein Team liegt nur einen Zähler über dem Abstiegsstrich, zugleich aber auch nur fünf Punkte hinter dem HC Glauchau (Rang vier). Entspannt hat sich die personelle Lage bei den Plauenern. Steffen Schüller, Adrian Rother und Peter Werning fehlen verletzt. Doch Franz Zobirei und Marc Multhauf laufen heute ab 16 Uhr wieder auf. kare

erschienen am 25.01.2014 (kare)
© Verlag Anzeigenblätter GmbH Chemnitz

Quelle: Blick.de - Klick hier
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com/
Maik aus Chem
Admin
Admin
avatar

Zwilling Drache
Anzahl der Beiträge : 12405
Geburtstag : 30.05.64
Anmeldedatum : 03.06.12
Alter : 54
Ort : Chemnitz
Arbeit/Hobbys : Handball, Musik
Laune : Daumen hoch

BeitragThema: Re: OM 2013/14 15. Spieltag 25.01. 2014 16:00 Uhr HC Einheit Plauen - TuS 1947 Radis 25:28 (9:16)   Fr 24 Jan 2014 - 21:16

Schweres Heimspiel für HC Einheit

Am kommenden Samstag laden die Oberliga-Handballer des HC Einheit Plauen zum ersten Heimspiel im neuen Jahr ein. Zu Gast in der Spitzenstadt ist der TuS 1947 Radis. Der Anwurf in der Einheit-Arena erfolgt 16 Uhr.

„Mit Radis kommt ein ganz schwerer Brocken auf uns zu,“ warnt Einheit-Trainer Silvio Fuchs. „Der Tabellenplatz täuscht und spiegelt nicht die eigentliche Spielstärke der Mannschaft wieder. Radis hatte zwischenzeitlich ebenfalls mit Verletzungen zu kämpfen, die jetzt aber überwunden sind.“

Tatsächlich steht Radis mit 13:15 Punkten lediglich einen Zähler und zwei Plätze vor den Plauenern in der aktuellen Tabelle. Ein Blick auf die Ergebnisse zeigt aber, warum Trainer Silvio Fuchs die Erwartungen nicht so hoch kochen lässt. Mit Spielertrainer Ralf Stojan, Patrick Heddrich, Maik Wolf und Christian Telehuz stehen Spieler mit Bundesligaerfahrung im Aufgebot. Kurz vor Jahresende gelang den Verantwortlichen mit der Verpflichtung von Torwart Michael Galia vom Zweitligisten SC DHfK Leipzig ein ganz großer Coup. Gerade am vergangenen Samstag beim 25:24 Sieg gegen den Tabellenzweiten Halle gelang dem Torwart eine Galavorstellung. Er wird allerdings aufgrund einer roten Karte in der letzten Minute dieses Spieles und der damit einhergehenden Sperre am kommenden Samstag nicht spielen können. Radis ist aber auch ohne Michael Galia ein starker Gegner. So verlor das Team knapp mit nur einem Tor (29:30) gegen Glauchau, gegen Oebisfelde gelang ein 32:32 Remis und in Hermsdorf legte man beim 33:17 Sieg förmlich eine Handballdemonstration aufs Parkett. Die Hinrundenpartie gegen den HC Einheit gewann Radis letztlich deutlich mit 28:21. Vier Siege aus den letzten vier Spielen lassen Spieler und Verantwortliche nicht nur mit breiter Brust im Vogtland aufschlagen, auch ein Bus mit zahlreichen Fans hat sich angekündigt.

Der HC Einheit Plauen ist erfolgreich ins neue Jahr gestartet. Drei von vier möglichen Punkten konnten die Spitzenstädter dabei erzielen. Am Samstag sollen diesen weitere folgen. In kämpferischer Hinsicht war in den vergangenen Spielen eine klare Steigerung erkennbar. Allerdings gab es auch wieder leichtfertige Fehler im Angriff, die der Gegner zumeist für eigene Treffer nutzen konnte. An dieser Baustelle wird jedoch nach Aussage des Trainers in jeder Übungseinheit hart gearbeitet. In Sachen Personal hat Franz Zobirei seine Rotsperre aus dem Ziegelheim-Spiel abgesessen und auch der zuletzt an einer Infektion erkrankte Marc Multhauf wird voraussichtlich wieder spielen können. Die Langzeitverletzten Adrian Rother und Steffen Schüller, sowie der gehandicapte Peter Werning werden auch weiterhin nicht zum Einsatz kommen können. Die Verantwortlichen des Vereins hoffen zum Heimspielstart 2014 auf eine gut gefüllte Einheit-Arena, damit auch von den Rängen eine entsprechende Unterstützung für die Aktiven ausgeht.

(mts)

Quelle: HP HC Einheit Plauen - KLick hier
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com/
Maik aus Chem
Admin
Admin
avatar

Zwilling Drache
Anzahl der Beiträge : 12405
Geburtstag : 30.05.64
Anmeldedatum : 03.06.12
Alter : 54
Ort : Chemnitz
Arbeit/Hobbys : Handball, Musik
Laune : Daumen hoch

BeitragThema: Re: OM 2013/14 15. Spieltag 25.01. 2014 16:00 Uhr HC Einheit Plauen - TuS 1947 Radis 25:28 (9:16)   Fr 24 Jan 2014 - 21:14

Ansetzungen am Wochenende

Ein Heimspielsamstag steht vor der Tür! Unsere erste Mannschaft braucht gegen den TuS Radis jede Unterstützung. Das Hinspiel in Radis ging 21:28 verloren. Nach den letzten drei Zählern aus zwei Spielen will die Fuchstruppe auch diesmal wieder punkten. Unsere zweite Mannschaft erwartet in der heimischen Einheit-Arena den Tabellenführer SG Germania Zwenkau. Nach den letzten beiden Siegen wird das ein schwerer Brocken. Das Hinspiel hatte die Mannschaft mit 23:31 verloren. Unsere dritte Mannschaft tritt ebenfalls zuhause an. Als Gegner kommt der SV Wilkau-Haßlau. Die Mannschaft steht in der Tabelle hinter dem HCE Plauen III. Bereits das Hinspiel wurde mit 32:26 gewonnen. Auch am Samstag soll wieder ein Sieg eingefahren werden. Für unsere alten Herren der vierten Mannschaft steht das Ortsderby gegen die dritte Mannschaft des SV 04 Oberlosa an. Nach der 9:29 Niederlage vor Weihnachten ist hier Wiedergutmachung angesagt.

Im Nachwuchsbereich muss die A-Jugend auswärts zum Tabellenzweiten HSV Dresden. Nach der deutlichen Hinspielniederlage von 19:36 haben die Jungs noch eine Rechnung hoffen. Die ansteigende Form der letzten Wochen lässt ein knappes Spiel erwarten. Die B-Jugend reist zum Tabellenletzten NSG Rottluff/Limbach. Die Saison der Mannschaft von Gert Gruner läuft nicht wirklich zufriedenstellend. Der bisher einzige Sieg konnte eben gegen Rottluff/Limbach erzielt werden. Trainer Gert Gruner hofft auf eine Wiederholung. Ein Spiel mit bitterem Beigeschmack hat unsere C-Jugend am Sonntag zuhause zu bestreiten. Zu Gast ist die NSG EHV/NH Aue II, die bereits letzte Woche Gegner war. Das Spiel letzte Woche ging knapp mit 18:20 verloren. Bitter ist dabei nicht die Niederlage an sich, sondern die schwere Verletzung eines Einheit-Spielers kurz vor Ende der Partie aufgrund einer mehr als fragwürdigen, regelwidrigen Aktion des Gegners. Gute Besserung, Robin!
Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg!

Sa, 25.01.2014, 16:00 Uhr, Mitteldeutsche Oberliga
HCE Plauen - TuS 1947 Radis

Quelle: HP HC Einheit Plauen - KLick hier
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com/
Maik aus Chem
Admin
Admin
avatar

Zwilling Drache
Anzahl der Beiträge : 12405
Geburtstag : 30.05.64
Anmeldedatum : 03.06.12
Alter : 54
Ort : Chemnitz
Arbeit/Hobbys : Handball, Musik
Laune : Daumen hoch

BeitragThema: Re: OM 2013/14 15. Spieltag 25.01. 2014 16:00 Uhr HC Einheit Plauen - TuS 1947 Radis 25:28 (9:16)   Fr 24 Jan 2014 - 20:20

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com/
Maik aus Chem
Admin
Admin
avatar

Zwilling Drache
Anzahl der Beiträge : 12405
Geburtstag : 30.05.64
Anmeldedatum : 03.06.12
Alter : 54
Ort : Chemnitz
Arbeit/Hobbys : Handball, Musik
Laune : Daumen hoch

BeitragThema: OM 2013/14 15. Spieltag 25.01. 2014 16:00 Uhr HC Einheit Plauen - TuS 1947 Radis 25:28 (9:16)   Fr 24 Jan 2014 - 19:53

Oberliga Mitteldeutschland Saison 2013/14
15. Spieltag

Samstag den 25.01. 2014 16:00 Uhr


HC Einheit Plauen - TuS 1947 Radis

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]-[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Gespielt wird in der Dreifeldersporthalle am BSZ Anne Frank in Plauen

Schiedsrichter: Meisel/Schwertz
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: OM 2013/14 15. Spieltag 25.01. 2014 16:00 Uhr HC Einheit Plauen - TuS 1947 Radis 25:28 (9:16)   

Nach oben Nach unten
 
OM 2013/14 15. Spieltag 25.01. 2014 16:00 Uhr HC Einheit Plauen - TuS 1947 Radis 25:28 (9:16)
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Das Forum für alle Handballfreunde nicht nur für Sachsen  :: (Heim) Spieltage-
Gehe zu: