Das Forum für alle Handballfreunde nicht nur für Sachsen

Das Forum für alle Handballfreunde nicht nur für Sachsen

Aktuell mit der Oberliga Mitteldeutschland, der Sachsenliga den Verbandsliga Ost & West & natürlich mit dem HC Glauchau/Meerane und vieles mehr
 
StartseitePortalAnmeldenLogin
**********
********

Teilen | 
 

  OM 2013/14 06. Spieltag 26.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - HSG Freiberg

Nach unten 

Wer gewinnt das Match?
HG 85 Köthen
100%
 100% [ 4 ]
Unentschieden
0%
 0% [ 0 ]
HSG Freiberg
0%
 0% [ 0 ]
Stimmen insgesamt : 4
 

AutorNachricht
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: OM 2013/14 06. Spieltag 26.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - HSG Freiberg   So 27 Okt 2013 - 20:50

HSG wird erneut nicht belohnt
Die Freiberger Oberliga-Handballer verlieren bei der HG Köthen mit 29:31 (12:17), verdienen sich aber viel Respekt.

Von Jörg Kalinke

Freiberg - Den erhofften Punktezuwachs hat es für die Handballer der HSG Freiberg am 6. Spieltag der Mitteldeutschen Oberliga nicht gegeben. Beim Tabellenzweiten HG Köthen mussten sich die Freiberger am Ende knapp mit 29:31 (12:17) geschlagen geben und bleiben mit 3:9 Zählern auf dem 12. Tabellenplatz. Die ersatzgeschwächten Gäste verkauften sich beim Staffelfavoriten jedoch teuer und konnten hoch erhoben Hauptes vom Parkett gehen. "Die Mannschaft hat alles gegeben und wirklich das Letzte aus sich herausgeholt", sagte Freibergs Co-Trainer Andreas Tietze. Man habe von allen Seiten Anerkennung und Respekt für diese Leistung erhalten. Auch wenn es am Ende nicht gereicht habe - "die Mannschaft ist auf einem guten Weg", sagte Tietze.

Mit Tom Mader und Felix Randt mussten zwei Spieler aus Verletzungsgründen gleich zu Hause bleiben. Der ebenfalls angeschlagene Arne Einenkel nahm nur für Siebenmeter auf der Bank Platz. So musste Trainer Jiri Tancos (41) wie zuletzt gegen Hermsdorf wieder das Trikot überstreifen. Trotz der vielen Ausfälle hielten die Gäste dagegen und die Partie offen. Martin Steinfeld traf zum 1:0 (3.), und der Anfangsschwung hielt bis zum 6:4 (11.) für die HSG. Dann stellten sich die Gastgeber aber auf die offensiv deckenden Freiberger ein und sorgten beim 14:8 (23.) zunächst für klare Verhältnisse. Mit einem 17:12 für die HG ging es dann in die Halbzeitpause.

Auch in der 2. Halbzeit erwiesen sich die Gäste als ebenbürtiger Gegner für den Tabellenzweiten, obwohl nun auch Martin Schettler nach einem Schlag auf den Oberarm passen musste. Bis zum 19:15 (38.) hielten die HSG-Männer den Rückstand konstant, ehe Köthen eine Schwächephase der Freiberger - inklusive fünf technischer Fehler - ausnutzte und mit 27:18 (46.) in Front zog.

Obwohl nun auch Karel Vit nach seiner dritten Zeitstrafe auf der Bank Platz nehmen musste, starteten die dezimierten Gäste eine furiose Aufholjagd. Mit einer Energieleistung, die nicht nur die mitgereisten Anhänger beeindruckte, verkürzte die HSG auf 23:28 (50.). David Dehn, Thomas Hruschka und Hannes Ulbricht trafen in dieser Phase. "Und die Mannschaft hat vorbildlich gekämpft", lobte Co-Trainer Tietze.

Beim 31:24 (54.) war es zwar wieder sieben Tore Vorsprung für Köthen. "Dennoch hat die Mannschaft felsenfest daran geglaubt, hier etwas mitnehmen zu können", sagte Tietze. Spiertrainer Jiri Tancos verkürzte mit seinem zweiten Treffer auf 25:31, während Tino Hensel seinen Kasten nun förmlich vernagelte und in der Schlussphase sechs Würfe parierte. Je zwei Tore von Martin Steinfeld und Ulbricht ließen ein Remis beim 29:31 in greifbare Nähe rücken, zumal Köthen die letzten zwei Minuten in Unterzahl spielen musste. Aber auch der Köthener Schlussmann war nicht mehr zu überwinden und hielt den 31:29-Sieg fest.

Die HSG-Männer haben nun ein spielfreies Wochenende, ehe dann Schlusslicht Ziegelheim in Freiberg erwartet wird. "Dann wird sich die Mannschaft hoffentlich wieder einmal belohnen können", so Tietze.

Statistik:HSG Freiberg: Hensel (1.-30. und 41.-60.), Vogel (31.-40.); Tancos (2), Schoen (1), Vit (6/1), Hruschka (1), Einenkel, Steinfeld (6/1), Schettler (1), Neumann (2), Frohs, Dehn (6), Ulbricht (4)

Zeitstrafen: HSG 8; HG 8 min; Siebenmeter: HSG 4/2; HG 4/4; Zuschauer: 367

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Bildtext: Starker Auftritt: Martin Steinfeld war mit 6 Treffern einer der besten HSG-Werfer in Köthen. - Foto: Marcel Schlenkrich

Publikation Freie Presse
Lokalausgabe Freiberger Zeitung
Erscheinungstag Montag, den 28. Oktober 2013
Seite 22
Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: OM 2013/14 06. Spieltag 26.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - HSG Freiberg   So 27 Okt 2013 - 20:49


HSG erringt in Köthen vielleicht Respekt, aber wieder keine Punkte

Das Spiel in Köthen, mit klar verteilter Favoritenrolle an die Gastgeber, hätte eigentlich eines der leichtesten der Saison für die HSG werden können. Hinzu kamen die weiteren Verletzungssorgen in den eigenen Reihen. Mit Tom Mader und Felix Randt blieben gleich zwei Akteure zu Hause. Arne Einenkel nahm lediglich zum Siebenmeterwerfen auf der Bank Platz. Und hier gleich vorweg, Martin Schettler bekam bei einer der ersten Aktionen einen Schlag auf den Oberarm, der ihn beim werfen stark einschränkte und nach der Halbzeitpause ebenfalls passen ließ.
 
Für Spielertrainer Jiri Tancos hieß es also wiederum im Alter von 41 Jahren, gesundheitlich angeschlagen und konditionell schon lange nicht mehr austrainiert, das Spielertrikot über zu streifen. Die Voraussetzungen also weit weg vom Optimum, aber die Mannschaft fest gewillt sich so teuer wie nur möglich zu verkaufen und über eine gute Leistung das Spielfeld erhobenen Hauptes verlassen zu können.

Das Vorhaben gelang zunächst sehr gut. Martin Steinfeld traf zum 1:0 (3. Min.) und der Anfangsschwung wurde mit guter Deckungsarbeit über ein 3:1 (7. Min.) bis zum 6:4 (11. Min.) für die HSG mit genommen. Während die Gastgeber also offenbar zunächst etwas schwerer ins Spiel fanden, hatten sie sich dann aber auf die offensiv deckenden Freiberger Mitte der erste Halbzeit eingestellt. Bei gleichzeitigem Abklingen der starken HSG-Startphase trumpften die Hausherren auf und stellten dem Tabellenstand und Saisonziel entsprechende Verhältnisse her (14:8 / 23. Min.).

Die Freiberger kamen jedoch zurück und verbuchten dann Ende der ersten Spielhälfte wieder Torerfolg. Mit einem klaren 17:12 ging es in die Halbzeitpause.

Auch in der zweiten Halbzeit präsentierten sich die Gäste als würdiger Gegner für den Tabellenzweiten, hielten gegen und konnten zunächst auf 19:15 (38. Min.) aufschließen. Dem folgte allerdings erneut Mitte dieser Halbzeit eine eigene Schwächephase bzw. ein starker Auftritt der Köthener. Nach ein paar technischen Ballverlusten (5) der Freiberger und einer dennoch schadlos überstandenen zweiten Zeitstrafe (1:1) gegen Karel Vit, hatten die Gastgeber bis zur 46. Spielminute mit 27:18 fast schon die Vorentscheidung geschaffen. Genau in dieser 46. Spielminute bekam zudem Karel Vit seine dritte Zeitstrafe und fiel damit für die Endphase des Spieles aus.

Vielleicht wogen sich die Köthener Spieler nun etwas zu sehr in Sicherheit, aber die dann nochmals abgerufene Energieleistung der HSG-Spieler beeindruckte nicht nur unsere Anhänger. Noch in Unterzahl wurde auf 27:20 verkürzt. Dehn, Hruschka und Ulbricht dann mit Torerfolgen zum 28:23 (50. Min.). Die nun folgenden drei sehr guten, teils freien Torchancen wurden leider nicht genutzt und hätten im Nachhinein betrachtet dem Spielausgang vielleicht eine andere Richtung gegeben. Aber zum Köpfe hängen lassen war da längst noch keine Zeit. Also kämpften die HSG-Männer vorbildlich weiter und wurden dafür auch weiter belohnt. Nach dem 29:24 dann die Köthener nochmals in Unterzahl, aber mittels Siebenmeter und Gegenstoßtor können sie ihre letzten beiden Treffer verbuchen (31:24 / 54. Min.). Co-Trainer Tietze nimmt bei 54:17 die Auszeit um ein letztes tiefes Mal für den Endspurt durchzuatmen. Das Leibchen für den siebten Feldspieler liegt nun schon bereit, denn die Mannschaft glaubt felsenfest daran, dass es bis zum Abpfiff hier nochmals um mindestens einen Punkt gehen wird.

Das Spiel geht weiter, Spannung und Erwartung sind riesig. Spielertrainer Tancos mit seinem zweiten Treffer (31:25). Tino Hensel vernagelt seinen Kasten und pariert in dieser Endphase 6 Würfe. Vorn muss alles schnell gehen, je zweimal Ulbricht und Steinfeld mit Toren (31:29) bis zur Zeitanzeige von 58:01 und dann nochmals Zeitstrafe gegen Köthen. Es bleiben also fast zwei Minuten Überzahlspiel um hier noch zumindest den Ausgleich zu erreichen, aber der Köthener Schlussmann hält den Heimsieg mit zwei Paraden fest. Endstand also 31:29.

Die Freiberger sind nach dem Abpfiff mit ihren Kräften völlig am Ende, sie haben wieder alles gegeben, bekommen von allen Seiten für diese Leistung Anerkennung und Respekt, aber Punkte hat es eben wieder nicht gebracht. Aber wollen wir ehrlich zu uns sein, wer hätte diesen Spielverlauf so erwartet? Die Mannschaft ist auf einem guten Weg und wird sich bereits beim nächsten Heimspiel in zwei Wochen, zu Hause gegen Tabellennachbarn Ziegelheim, für die zuletzt gezeigten Leistungen endlich auch einmal belohnen können.

Statistik:
HSG: Hensel (1.-30. Min. und 41.-60. Min.), Vogel (31.-40. Min.); Tancos (2), Schoen (1), Vit (6/1), Hruschka (1), Einenkel, Steinfeld (6/1), Schettler (1), Neumann (2), Frohs, Dehn (6), Ulbricht (4)
Zeitstrafen: HSG 8 Min. ; HG 8 Min.
Siebenmeter: HSG 4/2 ; HG 4/4
Schiedsrichter: Hauke / Lindig (TSV Germania Krölpa / SG 1862 Könitz)
Zuschauer: 367

Text: Jörg Kalinke
Foto: Marcel Schlenkrich

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Quelle: HP HSG Freiberg - Klick hier
Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: OM 2013/14 06. Spieltag 26.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - HSG Freiberg   So 27 Okt 2013 - 20:47

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Quelle: HP HG 85 Köthen - Klick hier
Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: OM 2013/14 06. Spieltag 26.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - HSG Freiberg   So 27 Okt 2013 - 20:46


HG 85 Köthen gegen HSG Freiberg (31 : 29)
Gastgeber am Ende doch noch belohnt

von drh

HG 85 Köthen landet im dritten Heimspiel dritten Heimsieg


Trotz der nicht günstigen Rahmenbedingungen - ohne Max Ziemann, Christoph Daffend, Christian Lingk und Steven Just - gelang der HG 85 Köthen ein Doppelpunktgewinn gegen die HSG Freiberg. Mit Ach und Krach rettete sie sich bei ihrem 31:29 (17:12)-Sieg ins Ziel. Dabei führte der Tabellenzweite gegen die HSG Freiberg im Verlauf der Partie sogar einmal mit 9 Toren (27:18/46.).

Danach gefragt, warum das Spiel fast noch in die Hose gegangen wäre, hatte Florian Lampe, der in Halbzeit zwei zum Einsatz kam, folgende Erklärung: „ Ich bin, ob des Endstandes, ein bisschen geschockt. Wir haben zu viele technische Fehler in der zweiten Halbzeit gemacht. Hätte, wenn und aber, es ist halt so wie’s ist. Wir haben letztlich die zwei Punkte.“
Auf die gleiche Frage antwortete Robert Kreller selbstkritisch so: „Uns hat zum Schluss einfach die Konzentration beim Abschluss gefehlt. Ich kann mich aus dieser Kritik selbst auch nicht rausnehmen. Es war auch ein bisschen Pech dabei. Freiberg hat unsere Unzulänglichkeiten auch genutzt und ist die Konter erfolgreich gelaufen. Gereicht hat es für sie aber nicht.“

Freibergs Co-Trainer Andreas Tietze bestätigte in der Pressekonferenz einen verdienten Köthener Sieg, ließ aber auch keinen Zwiefel daran, dass seine Mannschaft dem Gastgeber mit der 3:2:1-Deckungsvariante vor Probleme gestellt hat, jedoch selbst auch reihenweise Chancen ungenutzt ließ. „Aber insgesamt gesehen, wäre heute für uns noch mehr möglich gewesen“, trauerte er den Möglichkeiten seines Teams nach.

Dr. Bodo Kreutzmann sah sich in seiner Erkenntnis in Vorbereitung auf das Spiel bestätigt, „dass die Freiberger eine ganz starke Mannschaft haben.“ Er hatte auch allen Grund, seine beiden Torhüter zu loben. Denn sowohl Sebastian Loske als auch Phil Döhler, der ab der 49. Minute im Tor stand, haben in dieser Partie eine hervorragende Leistung abgeliefert. „Dass einige Spieler gegen Ende der Partie völlig von der spielerischen Linie und taktischen Marschroute abgewichen sind und sich in Einzelaktionen verzettelt haben“, stieß ihm jedoch sauer auf. „Phil Döhler hat uns in entscheidenden, kritischen Situationen in den letzten zwei Minuten am Leben erhalten und uns die zwei Punkte gesichert“, stellte er seinen jüngsten Spieler heraus.
Der Gastgeber hatte zunächst Probleme, ins Spiel zu finden. Vor allen Dingen haperte es gewaltig im Abschluss. Er brauchte eine Viertelstunde, um seine unerklärliche Verunsicherung, gepaart mit zehn Fehlwürfen, Fehlabspielen bzw. technischen Fehlern, abzulegen, zog aber dank eines sehr guten Kreisläufers Paul Otto (6 Tore), eines starken Sebastian Loske im Tor und eines treffsicheren Harald Feuchtmann vom Siebenmeterstrich auf 17:11 davon. Mit 10 Paraden, darunter ein gehaltener Strafwurf gegen Arne Einenkel (29.), zog der exzellent aufgelegte Schlussmann Sebastian Loske den allerdings auch teils unvorbereitet und voreilig abschließenden Freiberger Schützen im ersten Durchgang den Zahn.

In Halbzeit zwei stand Gerd Vogel für Tino Hensel im Gästetor und auf Köthener Seite besetzte Florian Lampe für Harald Feuchtmann die linke Außenbahn. Ein wenig Spannung kam wieder auf, nachdem die Freiberger durch David Dehn und Eric Neumann auf 17:14 (34.) verkürzten. Dann kontrollierte der Gastgeber wieder Ball und Gegner und zog nach Treffern von Svajunas Kairis (3), Harald Feuchtmann (2/2), Denny Friedl, Robert Kreller, Paul Otto (je 1) und Florian Lampe (2) auf 27:18 (46.) auf und davon. Doch diesen 9-Tore-Vorteil gaben die Bachstädter unerklärlicherweise in den letzten vierzehn Minuten peu a peu fast aus der Hand. Und dabei fehlte ab diesen Zeitpunkt sogar noch Karel Vit aufgrund der Roten Karte (3x2 Minuten), der bis dato 6/1 Tore erzielte. Der Gastgeber war einfach nicht in der Lage, zwei Stoßwellen des Gegners (vom 27:18/46. auf 28:23/50.) und vom 31:24/55. auf 31:29/59.) zu verhindern. Die Gründe sind bereits genannt.
Wäre Martin Steinfeld in der Schlussminute nicht am Köthener Keeper Phil Döhler mit seinem Strafwurf gescheitert und einer seiner Mitspieler gleich darauf bei einem Konter ebenfalls, das Spiel hätte wahrscheinlich einen anderen Ausgang genommen. Doch der Gastgeber brachte den unnötigen Zittersieg doch noch unter Dach und Fach.

Aufstellung:
HG 85: Sebastian Loske, Phil Döhler; Robert Kreller 3, Rene Uelsmann 2, Denny Friedl 3, Svajunas Kairis 6, Florian Lampe 2, Martin Lux 3, Paul Otto 6, Harald Feuchtmann Perez 6/4

HSG Freiberg: Tino Hensel, Gerd Vogel; Bertram Schoen 1, Karel Vit 6/1, Thomas Hruschka 1, Arne Einenkel, Martin Steinfeld 6/1, Martin Schettler 1, Eric Neumann 2, Bastian Frohs, David Dehn 6, Hannes Ulbricht 4, Jiri Tancos 2

Siebenmeter:
HG 85 Köthen 4/4 - HSG Freiberg 4/2

Zwei-Minuten-Strafen:
HG 85 Köthen 4 - HSG Freiberg 4 (Rote Karte: Karel Vit / 3x2 Minuten)

Quelle: HP HG 85 Köthen - Klick hier
Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: OM 2013/14 06. Spieltag 26.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - HSG Freiberg   So 27 Okt 2013 - 20:43

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: OM 2013/14 06. Spieltag 26.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - HSG Freiberg   So 27 Okt 2013 - 20:43


1. Männer | Letztes Spiel
Gastgeber am Ende doch noch belohnt

HG 85 Köthen - HSG Freiberg

31 : 29

[zum Spielbericht ...]

Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: OM 2013/14 06. Spieltag 26.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - HSG Freiberg   Sa 26 Okt 2013 - 22:52

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Maik aus Chem
Admin
Admin
avatar

Zwilling Drache
Anzahl der Beiträge : 12405
Geburtstag : 30.05.64
Anmeldedatum : 03.06.12
Alter : 54
Ort : Chemnitz
Arbeit/Hobbys : Handball, Musik
Laune : Daumen hoch

BeitragThema: Re: OM 2013/14 06. Spieltag 26.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - HSG Freiberg   Sa 26 Okt 2013 - 8:05

HG 85 Köthen - HSG Freiberg 31:29
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com/
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: OM 2013/14 06. Spieltag 26.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - HSG Freiberg   Do 24 Okt 2013 - 19:38

Mit Moral an hohe Hürde
Als Drittletzte fahren die Oberliga-Handballer der HSG morgen zum Tabellenzweiten nach Köthen. Dennoch ist die Stimmung keinesfalls im Keller.


Von Steffen Bauer

Freiberg - Tino Hensel ist ein ganz ruhiger und sachlicher Zeitgenosse. Deshalb verfällt der Torhüter der HSG Freiberg auch keineswegs in Panik, obwohl sein Team zuletzt gleich zwei bittere Heimniederlagen kassierte und auf den drittletzten Platz der Mitteldeutschen Handball-Oberliga abgerutscht ist. "Wir haben gerade mal fünf Spiele weg", sagt Tino Hensel und behält - wie auch die ganze Mannschaft - trotz des wenig erfreulichen Punktestandes (3:7) die Ruhe.

Im Vorjahr hatten die HSG-Männer zum gleichen Zeitpunkt nur zwei Zähler mehr auf dem Konto, waren zwischenzeitlich sogar Vorletzte - und standen wenig später auf Tabellenplatz 3. Es sei aber auf jeden Fall eine schwierige Phase, die die Mannschaft im Moment durchmache, sagt der Frankfurter, der mittlerweile seit mehr als sechs Jahren in Freiberg spielt. "Aber wir kommen da auch wieder raus."

Der Optimismus ist durchaus nicht unbegründet. Vor allem, "weil die Truppe intakt ist", erklärt der 27-jährige Ergotherapeut. "Die Moral stimmt." Das habe man zuletzt trotz des 24:27 gegen Hermsdorf gesehen, betont der HSG-Keeper, der wie sein Pendant Gerd Vogel bislang ein starker Rückhalt war. "Beide konnten immer sofort Akzente setzen, wenn sie in den Kasten kamen", sagt Co-Trainer Andreas Tietze.

Kampfgeist und Einsatz haben aber bei allen Spielern gepasst. "Da gibt es keine Abstriche zu machen", sagt Tietze. Allerdings war der Ausfall von Karel Vit zuletzt nicht zu kompensieren, legt der Co-Trainer nochmals den Finger in die Wunde: Personell ist die Decke nicht nur dünn, sondern hat sogar Löcher. "Karel ist nicht zu ersetzen", sagt Tietze. Der wurfstarke Tscheche ist nicht nur der beste Torschütze neben Martin Schettler - sondern im Moment auch der einzige Linkshänder, den die HSG im Rückraum hat.

"Wir kommen da auch wieder raus."

Tino Hensel HSG-Torhüter

Morgen ist der 27-Jährige aus Louny wieder dabei, allerdings drohen dem Trainergespann Tancos/Tietze dafür mehrere andere Ausfälle. Tom Mader ist verletzt und kann definitiv nicht spielen. Arne Einenkel und Felix Randt sind angeschlagen, Martin Schettler musste mit einem Infekt das Bett hüten. Das seien drei große Fragezeichen, so Cheftrainer Jiri Tancos. Deshalb trainiert der 41-Jährige inzwischen wieder mit der Mannschaft, um wie zuletzt im Notfall in die Bresche zu springen.

Trotz allem ist der Blick bei den HSG-Männern aber nach vorn gerichtet: "Warum sollten wir nicht aus Köthen etwas mitnehmen können", sagt Tino Hensel. "Wenn wir kämpferisch an die Leistung gegen Hermsdorf anknüpfen können und den Schwung mitnehmen, ist das nicht aussichtslos." Die Sachsen-Anhalter, die bisher 8:2 Punkte holten und hinter Halle (9:1) auf Platz 2 liegen, sind zwar Favorit auf den Aufstieg, unterstreicht Andreas Tietze. "Aber keine Übermannschaft wie zuletzt Bad Blankenburg." Alles ist noch eng beisammen, und im Prinzip könne jeder jeden schlagen.

Diese These würden die Freiberger morgen liebend gern bestätigen. "Wenn wir weiter so kämpfen wie zuletzt, stellen sich auch die Erfolge wieder ein", sagt Tino Hensel.

Service für FansAbfahrt des Mannschaftsbusses ist am Sonnabend, 15 Uhr an der Ernst-Grube-Halle. Anwurf in der Heinz-Fricke-Halle in Köthen ist 19 Uhr.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Bildtext: Starker Rückhalt und Motivator: Tino Hensel spielt bislang eine gute Saison und hofft morgen auf eine Überraschung. - Foto. Eckardt Mildner

Publikation Freie Presse
Lokalausgabe Freiberger Zeitung
Erscheinungstag Freitag, den 25. Oktober 2013
Seite 16
Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: OM 2013/14 06. Spieltag 26.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - HSG Freiberg   Do 24 Okt 2013 - 1:41


HSG muss am Samstag in Köthen auf ein Wunder hoffen

Wenn die HSG-Männer am Samstag in Köthen auflaufen wird wohl kein Handballsachkundiger auch nur einen Euro auf Sieg für Freiberg wetten. Die Favoritenrolle ist gegen die unzureichend in die Saison gestartete HSG klar an die Zweitplatzierten aus Köthen vergeben.
 
Dennoch, Überraschungen, Glück des Tüchtigen oder eben mal ein Wunder kann es immer wieder geben. Trotz der großen Herausforderung wurde sich wie immer akribisch auf den Gegner vorbereitet und gezielt für dieses Spiel trainiert. So wird am Samstag von jedem Spieler wieder unabhängig vom Resultat um jedes Tor gekämpft werden. Wenn es dann am Ende, so wie letzte Woche gegen die Hermsdorfer, eben doch nicht reichen sollte, kann zumindest die Mannschaft dann mit dem Abrufen des Leistungsmaximum zwar enttäuscht sein, aber es wird vielleicht irgendwie „akzeptabler“.

Auf keinen Fall wird das Spiel bereits vorab verloren gegeben, wir fahren nach Köthen um eben vielleicht gerade jetzt von dort erstmals etwas mitzunehmen. Wer uns dabei unterstützen möchte, kann wie immer im Mannschaftbus, Abfahrt EGH 15:00 Uhr, mitreisen. Anwurf ist dann 19:00 Uhr in der Heinz-Fricke-Sporthalle.

Text: Jörg Kalinke
Quelle. HP HSG Freiberg - Klick hier
Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: OM 2013/14 06. Spieltag 26.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - HSG Freiberg   Do 24 Okt 2013 - 1:39


HG 85 empfängt den Tabellenzwölften
von drh.


HG 85 geht gestärkt als klarer Favorit ins Duell mit der HSG Freiberg
Nach dem grandiosen 31:28-Auswärtssieg in Glauchau sind die Bachstädter am Samstag wieder in der Heinz-Fricke-Halle gefordert. Zu Gast ist dann die HSG Freiberg. Die Partie gegen den aktuellen Tabellenzwölften wird ab 19.00 Uhr von den Schiedsrichtern Sascha Hauke/ Christian Lindig (THV) geleitet.

Noch ohne Erfolgserlebnis in Köthen
Die HSG ist eine Mannschaft, von der man nicht unbedingt erwartet, dass sie für den favorisierten Tabellenzweiten ein Stolperstein sein könnte. Bei den bisher zwei Besuchen in der Heinz-Fricke-Halle konnte die Mannschaft noch nie etwas Zählbares mit nach Hause nehmen. In der Spielzeit 11/12 gab es eine deftige 36:23-Packung. Trainer Dr. Bodo Kreutzmann wird zur Motivation seiner Jungs den letzten Heimsieg (31:26) aus dem Vorjahr nicht aus dem Archiv herausholen müssen, denn diesmal sollte seine Mannschaft nach dem bravourösen Auswärtssieg gegen Glauchau voller Selbstvertrauen strotzen.
Angriff der Gäste ist das Sorgenkind

Nach fünf Spieltagen in dieser Saison stehen die Gäste nach einem Heimsieg gegen Oebisfelde (26:24), einem Remis bei den Hornets (21:21) und drei Niederlagen, zu Hause gegen Glauchau (24:34) und Hermsdorf (24:27) sowie auswärts in Staßfurt (32:22), mit 3 :7 Punkten in den Abstiegsrängen. Man darf gespannt sein, wie es den Gästen gelungen ist, die Niederlage gegen die SV Hermsdorf und ihr Entstehen aufgearbeitet zu haben.

Der Angriff der Freiberger hat sich im bisherigen Saisonverlauf noch nicht als sonderlich torhungrig gezeigt. Mit erst 117 erzielten Treffern erweist sich die Offensive der Mannschaft des Trainerduos Tancos/Tietze bislang als die Achillesferse, ziert sie im Ranking das Tabellenende. In keinem der bisher ausgetragenen Spiele konnte die 30-Tore-Marke erreicht werden. Auch zuletzt gegen Hermsdorf reichten 24 Treffer nicht zu wenigstens einem Teilerfolg. Bei der derzeitigen Glanzform der Köthener Abwehr kommt eine weitere hohe Hürde auf sie zu.
Wenngleich die Gäste noch nicht die breite Angriffswucht besitzen, haben sie doch einige Spieler in ihren Reihen, die der HG 85 Probleme bereiten können. Arne Einenkel ist das „Herz der Mannschaft“, ein Spielmacher der torgefährlich ist (18 Treffer) und mit 28 Jahren über viel Erfahrung verfügt. An seiner rechten Seite spielt der Tscheche Karel Vit (18 Treffer bei vier Spielen) und links von ihm Martin Schettler (35 Treffer).

Wichtig wird sein, welche Antworten der Gastgeber mit seinen Offensivkräften auf das variable Abwehrspiel der Gäste - vom 6:0 über 5:1 bis 3:2:1 - haben wird. Der Erfolgreiche wird sicher der Schnellere sein müssen. Für die Qualität des Köthener Angriffs nicht unwichtig, wie es Spielgestalter Denny Friedl gelingt, die Außen Harald Feuchtmann bzw. Florian Lampe sowie Steven Just in erfolgversprechende Wurfpositionen zu bringen, dabei seine Nebenleute Martin Lux und Svajunas Kairis nicht zu vergessen und selbst auch den Nachweis anzutreten, dass er nicht umsonst der bisher erfolgreichste Werfer seiner Mannschaft ist.
An Einstellung und Engagement dürfte es in Anbetracht der Bedeutung des Spiels am Samstag unseren Jungs nicht fehlen. Das haben sie durch ihren Trainingsfleiß schon unter der Woche erkennen lassen. Sie haben fest im Visier, das heimische Publikum mit einer überzeugenden Leistung zu begeistern und von daher Unterstützung zu erfahren.

Bei den Bachstädtern hat sich die Krankenstation noch immer nicht gelichtet. Die Stammkräfte Max Ziemann, Christoph Daffend und Christian Lingk stehen weiterhin auf der Langzeitverletztenliste. Steven Just wird nach seinen Knieproblemen versuchen, der Mannschaft zu helfen. Obwohl dem Gastgeber diese Verletzungen Kopfschmerzen bereiten, hat er aber bisher gezeigt, dass er das personelle Defizit mit Bereitschaft und Willen der übrigen Spieler ausgleichen kann. Auch diesmal wird vonnöten sein, die anstehende Aufgabe im Kollektiv zu lösen. Die Köthener sind sich der Tatsache bewusst, dass diese Begegnung, ob des Tabellenranges der Gäste, kein Spaziergang wird. Trainer Dr. Bodo Kreutzmann versichert im Vorfeld: „Der Gegner wird von uns auf keinen Fall unterschätzt und das Spiel wird auch kein Selbstläufer. Wir gehen mit einhundert Prozent Konzentratioon und Kampfgeist in diese Partie.“
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Quelle. HG 85 Köthen - Klick hier


Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: OM 2013/14 06. Spieltag 26.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - HSG Freiberg   Mi 23 Okt 2013 - 22:55

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: OM 2013/14 06. Spieltag 26.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - HSG Freiberg   Mi 23 Okt 2013 - 22:54

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: OM 2013/14 06. Spieltag 26.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - HSG Freiberg   Mi 23 Okt 2013 - 22:53

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: OM 2013/14 06. Spieltag 26.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - HSG Freiberg   Mi 23 Okt 2013 - 22:53

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: OM 2013/14 06. Spieltag 26.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - HSG Freiberg   Mi 23 Okt 2013 - 22:52

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: OM 2013/14 06. Spieltag 26.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - HSG Freiberg   Mi 23 Okt 2013 - 22:52

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: OM 2013/14 06. Spieltag 26.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - HSG Freiberg   Mi 23 Okt 2013 - 22:51

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: OM 2013/14 06. Spieltag 26.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - HSG Freiberg   Mi 23 Okt 2013 - 22:51

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: OM 2013/14 06. Spieltag 26.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - HSG Freiberg   Mi 23 Okt 2013 - 22:50

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: OM 2013/14 06. Spieltag 26.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - HSG Freiberg   Mi 23 Okt 2013 - 22:50

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Admin
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 12099
Anmeldedatum : 07.11.11
Ort : Überall
Arbeit/Hobbys : hab ich auch/Sport/Musik
Laune : Normal

BeitragThema: Re: OM 2013/14 06. Spieltag 26.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - HSG Freiberg   Mi 23 Okt 2013 - 5:57

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com
Admin
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 12099
Anmeldedatum : 07.11.11
Ort : Überall
Arbeit/Hobbys : hab ich auch/Sport/Musik
Laune : Normal

BeitragThema: Re: OM 2013/14 06. Spieltag 26.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - HSG Freiberg   Mi 23 Okt 2013 - 5:44

bundesligainfo.de Direktvergleich
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]HG 85 Köthen[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] -[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HSG Freiberg[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
in der Oberliga seit 2005
Bilanz
 SpSUNTore 
Gesamt4301126 : 103 
Heim220067 : 49 
Auswärts210159 : 54 
Siege & Niederlagen[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HG 85 Köthen[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HSG Freiberg
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]Höchster Heimsieg36:232011/1205.11.2011 30:272011/1224.03.2012 
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]Letzter Heimsieg31:262012/1313.04.2013 30:272011/1224.03.2012 
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]Höchster Auswärtssieg32:242012/1317.11.2012 keiner 
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]Letzter Auswärtssieg32:242012/1317.11.2012 keiner 
erliga Mitteldeutschland 2013/14
01.03.2014HSG Freiberg
-
HG 85 Köthen_ : _
26.10.2013HG 85 Köthen
-
HSG Freiberg_ : _
Oberliga Mitteldeutschland 2012/13
13.04.2013HG 85 Köthen
-
HSG Freiberg31 : 26
17.11.2012HSG Freiberg
-
HG 85 Köthen24 : 32
Oberliga Mitteldeutschland 2011/12
24.03.2012HSG Freiberg
-
HG 85 Köthen30 : 27
05.11.2011HG 85 Köthen
-
HSG Freiberg36 : 23
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com
Admin
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 12099
Anmeldedatum : 07.11.11
Ort : Überall
Arbeit/Hobbys : hab ich auch/Sport/Musik
Laune : Normal

BeitragThema: Re: OM 2013/14 06. Spieltag 26.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - HSG Freiberg   Mi 23 Okt 2013 - 5:30

461801Heinz-Fricke-Sporthalle
D 6366 Köthen
An der Rüsternbreite
03496/551322
Deutscher Handball-Bund
 
Freigabe für den Spielbetrieb auf Verbands-Ebene
Keine Freigabe für den Spielbetrieb auf Bezirks-Ebene
Absolutes Haftmittelverbot
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com
Admin
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 12099
Anmeldedatum : 07.11.11
Ort : Überall
Arbeit/Hobbys : hab ich auch/Sport/Musik
Laune : Normal

BeitragThema: Re: OM 2013/14 06. Spieltag 26.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - HSG Freiberg   Mi 23 Okt 2013 - 5:22

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com
Admin
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 12099
Anmeldedatum : 07.11.11
Ort : Überall
Arbeit/Hobbys : hab ich auch/Sport/Musik
Laune : Normal

BeitragThema: Re: OM 2013/14 06. Spieltag 26.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - HSG Freiberg   Mi 23 Okt 2013 - 5:21

Schiedsrichter:


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Hauke/Lindig
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com
Admin
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 12099
Anmeldedatum : 07.11.11
Ort : Überall
Arbeit/Hobbys : hab ich auch/Sport/Musik
Laune : Normal

BeitragThema: Re: OM 2013/14 06. Spieltag 26.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - HSG Freiberg   Mi 23 Okt 2013 - 5:00

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com
Admin
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 12099
Anmeldedatum : 07.11.11
Ort : Überall
Arbeit/Hobbys : hab ich auch/Sport/Musik
Laune : Normal

BeitragThema: OM 2013/14 06. Spieltag 26.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - HSG Freiberg   Mi 23 Okt 2013 - 4:40

Oberliga Mitteldeutschland Saison 2013/14
06. Spieltag
Samstag den 26.10. 2013 19:00 Uhr


HG 85 Köthen - HSG Freiberg
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]-[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Gespielt wird in der Heinz-Fricke-Sporthalle

Schiedsrichter: Hauke/Lindig

Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: OM 2013/14 06. Spieltag 26.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - HSG Freiberg   

Nach oben Nach unten
 
OM 2013/14 06. Spieltag 26.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - HSG Freiberg
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Das Forum für alle Handballfreunde nicht nur für Sachsen  :: (Heim) Spieltage-
Gehe zu: