Das Forum für alle Handballfreunde nicht nur für Sachsen

Das Forum für alle Handballfreunde nicht nur für Sachsen

Aktuell mit der Oberliga Mitteldeutschland, der Sachsenliga den Verbandsliga Ost & West & natürlich mit dem HC Glauchau/Meerane und vieles mehr
 
StartseitePortalAnmeldenLogin
**********
********

Teilen | 
 

 OM 2013/14 04. Spieltag 12.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - GoGo Hornets

Nach unten 

Wer gewinnt das Match?
HG 85 Köthen
100%
 100% [ 6 ]
Unentschieden
0%
 0% [ 0 ]
GoGo Hornets
0%
 0% [ 0 ]
Stimmen insgesamt : 6
 

AutorNachricht
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: OM 2013/14 04. Spieltag 12.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - GoGo Hornets   Di 15 Okt 2013 - 22:07


Lehrvorführung für Hornets in Köthen
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] Sonntag 13 Oktober 2013 - 09:34:34 | D.Elsner

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Mit Spannung warteten die daheim gebliebenen Handballfans auf das Ergebnis in Köthen, denn man hoffte auf einen ähnlichen Auftritt wie in Glauchau, denn Köthen hatte im letzten Spiel geschwächelt. Fast 10 Minuten sah es auch so aus, als wenn der Aufsteiger zu mindestens vom Ergebnis auf Augenhöhe bleiben könne. Doch aus dem Mithalten in der ersten Phase wurde eine Lehrvorführung des Ligafavoriten. Am Ende hieß es auch in der Höhe jederzeit verdient 34:21.
Die Hornets begannen aufmerksam, aber von Beginn an in der Abwehr unsortiert. Friedl, Kairis und Lux versuchten die Abwehr zu locken und dann in die halbe Position oder auf die Aussen die Bälle zu verteilen. Den ruhigen Aufbauversuchen, vor allen Dingen von Friedl, folgten blitzartige Stöße in die Lücken der Hornetsabwehr, die sich nun immer wieder boten.
In dieser Phase jedoch konten die Hornets vorne die eigenen Chancen nutzen und blieben so im Geschäft. Vier der ersten sechs Treffer erzielte ein im Abschluß sicherer Christopher Kaufmann. Am Ende  war er unser Topscorrer.
 
Ab der 10. Minute dann der erste Einbruch. Es war jedoch nicht der Einbruch der Leistung der Hornets, sondern das konsequente Spiel des Gastgebers Köthen, das nun den entscheidenden Unterschied ausmachte. Coach Dr. Kreutzmann sagte in der Pressekonfrenz, er habe in der Videoanalyse gesehen, dass die Hornets einen starken Rückraum haben. Er fand dafür die perfekte Lösung. Anfangs spielte seine Abwehr abwechselnd im 4:2 bzw. 5:1, stellte nun aber um. Die Abwehr rückte komplett bis an den 9 Meter-Kreis auf und entschärfte dadurch die Gefahr aus dem Rückraum der Hornets. Die konnten damit nicht umgehen. Es folgte eine Flut von Fehlwürfen, da die Distanz nicht mehr stimmte. Den Rest, der durch kam, fischte ein starker Sebastian Loske heraus. Im Angriff wechselte jetzt Kairis von der halb-rechten auf die halb-linke Seite und agierte nun wie er wollte. Friedl zog nach wie vor das Spiel auf sich, Lux und Kairis stachen selbst in die sich botenden Lücken in den halben Positionen oder bedienten die Aussen Feuchtmann und Just. Schulmässig bekamen die Hornets ihre Grenzen aufgezeigt. Das Halbzeitergebis von 18:11 drückte dann auch diese Überlegenheit nach der taktischen Umstellung durch Dr. Kreutzmann aus. 
 
In der 2. Halbzeit nahm diese Demonstration ihren Lauf. Christian Lämmerhirt ließ zumindest die Hoffnung aufkeimen, dass es bei einem respektablen Abstand bleiben könnte. Zwei endlich konsequente Abschlüße brachte er im Tor unter. Florian Schneegaß hielt zudem mit 5 aufeinander folgenden Paraden ebenfalls die Hoffnung am Keimen. Es war jedoch nur ein Lüftchen der Gegenwehr, denn Köthen fand schnell wieder in den Rhytmus und führte die Lehrvorführung fort. Konsequent wurde an der 9-Meter-Linie verteidigt. Den Hornets viel weiterhin nichts ein. In dieser Phase verletzte sich der Jubilar der Köthener (100.Punktspiel) Christian Lingk, wurde aber von Uelsmann nahtlos ersetzt. Wenn sich das jetzt so liest, als würde ich einen Bericht als Köthener schreiben, so täuscht das. Es gibt nichts Erwähnenswertes über unsere Hornets mehr zu berichten. Es wurde nur noch ein über sich Ergehen lassen müssen. Eine Vielzahl von Zeitstrafen, eine rote Karte gegen Trenkelbach (wegen Stoßens) und weiterhin viele Fehl- bzw. harmlose Würfe sind das Einzigste was man erwähnen kann. Zeitweise spielten die Hornets mit nur 3 Mann.
 
Am Ende war es ein souveräner Auftritt des Ligfavoriten, der das richtige Mittel und vor allen Dingen die richtige Einstellung hatte. Für die Hornets heißt es nun, auf die Leistungen in den ersten 3.Spielen aufzubauen, denn bei den taktisch stark spielenden Köthenern werden noch andere Teams unter die Räder geraten. Bester Spieler der Partie für mich Steven Just, der als Aussen glänzte.
 
Die Hornets spielten in folgender Besetzung:
Tor: Luckert, Schneegaß; Feld: Juhnke, Kaufmann, Fazik, Skowronek, Trenkelbach, Hofmann, Behling, A. Alaj, Harder, Lämmerhirt, Moratschke
 
Köthen:
Tor: Loske, Döhler; Feld: Lingk, Kreller,Uelsmann, Friedl, Kairis, Lux, Daffend, Just, Lampe, Ziemann, Feuchtmann, Otto

Quelle: GoGo Hornets - Klick hier
Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: OM 2013/14 04. Spieltag 12.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - GoGo Hornets   Di 15 Okt 2013 - 22:06


HG 85 Köthen gegen HSG Go Go Hornets (34 : 21)
HG 85 spielt den Aufsteiger an die Wand
von drh

Die HG 85 Köthen präsentierte sich am Samstagabend gegen die HSG Go Go Hornets gegenüber ihrem letzten Auftritt deutlich verbessert. Der 34:21 (18:11)-Sieg war der dritte im vierten Spiel in der Saison 2013 /2014 der Mitteldeutschen Oberliga.
Der Ballast, den sich die Mannschaft mit dem schwachen Auftritt in Oebisfelde aufgebürdet hatte, war schnell verschwunden. Sie agierte hochkonzentriert und schuf sich somit ab der 8. Minute (5:4) Vorteile. Mit ihrer Spielweise hat sie das Geschwindigkeitsduell nach dem 10:9 (17.) eindeutig für sich entschieden. Leider konnte Christian Lingk bei seinem 100. Punktspiel nur wenige Minuten mitwirken, weil er sich eine ernsthafte Knieverletzung zuzog.

Die Bachstädter nutzten die Schwächen der Gäste weit konsequenter und deckten so manche Unzulänglichkeit in der Abwehr des Gegners auf. Hinzu kam, dass die Hausherren ein hohes Maß an Begeisterungsfähigkeit an den Tag legten und bei eigenen Fehlern nicht ihr Tagesziel aus den Augen verloren. Dieser Zwei-Punkte-Gewinn war ein Befreiungsschlag zur rechten Zeit.
Das sah nach Spielende auch Trainer Dr. Bodo Kreutzmann so: „Dieser Sieg war für die ganze Mannschaft, mich inbegriffen, wichtig. Ein Riesenkompliment der Abwehr, die heute so gearbeitet hat, wie ich mir das vorstelle. Bei mehr Konzentration hätte dieser ohnehin hohe Sieg noch höher ausfallen können, ja müssen, weil im Konterspiel der Ball noch zu oft leichtsinnig, nicht passgenau, gespielt wurde. Das ist sehr ärgerlich.“

Gäste-Pressesprecher Dieter Elsner reagierte auf die Frage, wie groß seine Enttäuschung über die hohe Niederlage sei, sachlich: „Das war heute keine Enttäuschung, sondern wir haben gegen ein erfahrenes und gewachsenes Team Lehrgeld bezahlt. Das auch, weil bei uns zwei Leistungsträger gefehlt haben. Uns wurden einfach die Grenzen aufgezeigt. Wir müssen noch viel lernen, um in der Mitteldeutschen Oberliga zu bestehen. Wir wussten mit der aufgerückten Köthener Verteidigung nichts anzufangen. Das wird noch einigen Mannschaften so gehen. Die Köthener haben sehr diszipliniert gespielt und damit die Grundlage für den verdienten Sieg gelegt.“

Ähnlich sah es auch Gästetrainer Andreas Schwabe.“ Es ist heute für uns nichts Außergewöhnliches passiert. Wenn ich zu Hause meinen Umschlag mit dem Spieltipp aufmache, da steht 30:20 für Köthen drin. Aus meiner Sicht ist etwas Normales passiert. Wir haben es nur geschafft, am Anfang die Niederlage etwas hinauszuzögern. Für eine längere Strecke fehlt uns im Moment noch die Erfahrung und der Umgang in dieser Spielklasse.“ Dass er und seine Mannschaft allerdings „beruhigt und ohne Stress mit dem Ergebnis heimfahren kann“, so der Coach, darf man bezweifeln.

Selbst- und treffsicher, kombinationsfreudig und in der Defensive auf schnellen Beinen zupackend - so präsentierte sich die HG 85 Köthen auch ohne die verletzten Max Ziemann und Christoph Daffend sowie Christian Lingk. In den ersten sieben Minuten gelang es dem Gastgeber, die Ein-Tore-Führung der forsch auftretenden Gäste immer wieder zu egalisieren. Nachdem der an diesem Abend glänzend aufgelegte Steven Just (9 Tore) per Doppelpack die 6:4-Führung (9. Minute) markierte, sprang der Funke der Leidenschaft auf die Zuschauer über. Die Fans honorierten die Bemühungen und stellten sich bedingungslos hinter ihr Team. Mit zunehmender Spieldauer verloren die Gäste den Faden, zerfaserten sich ihre Angreifer in der aggressiven Deckung des Gastgebers. Einzig Christoph Kaufmann war imstande, sechs seiner insgesamt 9 Treffer in den ersten siebzehn Minuten zu erzielen und damit die HG 85- Abwehr zu fordern.

Nachdem Steven Just und Harald Feuchtmann zum 12:9 (18.) trafen, nahm Gästetrainer Andreas Schwabe die erste Auszeit, die nichts bewirkte, denn Svajunas Kairis, Denny Friedl und Martin Lux (letzterer mit einem tollen Solo) vollendeten den 5:0-Lauf der Köthener zum vorentscheidenden 15:9 (21.). Der Bann war gebrochen. Der Gastgeber hatte die Kontrolle endgültig übernommen.

Die Gäste warfen bis zum Seitenwechsel nur noch durch Armend Alaj zwei Feldtore und das deshalb, weil die Köthener Abwehr, einschließlich Torhüter Sebastian Loske, im wahrsten Sinne des Wortes alles im Griff hatte. Den HSG-Angreifern fehlten einfach die Ideen und Mittel, das Köthener Abwehrbollwerk zu knacken. Dem Gastgeber kam die schwache Torhüterleistung auf der Gegenseite entgegen. Dies nutzten alle eingesetzten Feldspieler dazu, um ihre persönliche Trefferbilanz aufzumöbeln- jeder traf mindestens ein Mal. Mit dem 18:11-Halbzeitpolster wucherte der Gastgeber nicht nur, sondern baute seine Dominaz noch aus.

Auch in der zweiten Halbzeit, wo Florian Lampe für Harald Feuchtmann auf links Außen agierte, wurden den Gästen ihr fehlerhaftes Angriffs¬spiel gegen die offensive Gastgeber-Deckung sowie vier Zeitstrafen im Minutentakt mehr und mehr zum Verhängnis. Mit schnellen und einfachen Treffern marschierten die Bachstädter durch den Triumphbogen. In der 44. Minute stand es, u.a. durch vier von Harald Feuchtmann sicher verwandelte Siebenmeter, 26:15. Die HG 85-Sieben hatte sich mittlerweile komplett warmgeworfen. Sie diktierte das Geschehen in der Heinz-Fricke-Halle weiter. Die bewegliche, geschmeidige Abwehr verschob weiterhin gut, arbeitete gegen die Schlagwürfe des Gegners. Die daraus resultierenden Ballgewinne wurden mit Gegenstoßtoren abgeschlossen. Die Gäste hatten in diesem Gefecht nur noch eine Waffe - Christoph Kaufmann. Er stemmte sich mit drei weiteren Treffern gegen das Unvermeindliche. Der Offensivmotor der Kreutzmann-Sieben setzte den Aufsteiger in der letzten Viertelstunde durch Treffer von Paul Otto und Florian Lampe (je 1) sowie Svajunas Kairis (2) und Steven Just (4) schachmatt.

Schiedsrichter : Oliver Niedtner und Thomas Schüller (SG Nickelhütte Aue)

Aufstellung:
Sebastian Loske, Phil Döhler; Christian Lingk 1, Robert Kreller 1, Rene Uelsmann 1, Denny Friedl 1, Svajunas Kairis 6, Florian Lampe 2, Martin Lux 3, Steven Just 9, Paul Otto 5, Harald Feuchtmann Perez 5/4

Siebenmeter:
HG 85 Köthen 6/4 - HSG Go Go Hornets 4/3

Zwei-Minuten-Strafen:

HG 85 Köthen 8 (Rote Karte: Robert Kreller 3x2 Min.) - HSG Go Go Hornets 6 (Rote Karte: David Trenkelbach nach groben Foulspiel an Florian Lampe)
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Quelle: HP HG 85 Köthen - Klick hier
Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: OM 2013/14 04. Spieltag 12.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - GoGo Hornets   Di 15 Okt 2013 - 22:04


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
HG 85 Köthen gegen HSG Go Go Hornets (34 : 21)
HG 85 spielt den Aufsteiger an die Wand
von drh
Nach oben Nach unten
Maik aus Chem
Admin
Admin
avatar

Zwilling Drache
Anzahl der Beiträge : 12405
Geburtstag : 30.05.64
Anmeldedatum : 03.06.12
Alter : 54
Ort : Chemnitz
Arbeit/Hobbys : Handball, Musik
Laune : Daumen hoch

BeitragThema: Re: OM 2013/14 04. Spieltag 12.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - GoGo Hornets   Sa 12 Okt 2013 - 23:51

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com/
Maik aus Chem
Admin
Admin
avatar

Zwilling Drache
Anzahl der Beiträge : 12405
Geburtstag : 30.05.64
Anmeldedatum : 03.06.12
Alter : 54
Ort : Chemnitz
Arbeit/Hobbys : Handball, Musik
Laune : Daumen hoch

BeitragThema: Re: OM 2013/14 04. Spieltag 12.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - GoGo Hornets   Sa 12 Okt 2013 - 10:28

HG 85 Köthen - GoGo Hornets 34:21
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com/
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: OM 2013/14 04. Spieltag 12.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - GoGo Hornets   Fr 11 Okt 2013 - 12:43

Schweres Auswärtsspiel bei Ligafavoriten
Freitag 11 Oktober 2013 - 18:29:13 | D.Elsner


Trainer Andreas Schwabe sprach nach dem letzten Spiel davon, dass man mit den 3 Punkten bis hierhin zufrieden sein könne und darauf aufbauen müsse. Dabei haben wir bisher 2 Gesichter des Teams der Hornets gesehen. Die beiden Heimspiele zeigten ein teilweise übermotiviertes Team, das es aber verstand zu kämpfen. Das Auswärtsspiel mit dem überraschenden Sieg gegen Glauchau, das die Hornets mitspielen können.

In Köthen wird genau dieses Gesicht, diese Einstellung zum Spiel benötigt. In Köthen spricht man mit Respekt vom Aufsteiger und Thüringenmeister, auch Christian Lingk, er wird sein 100. Spiel für Köthen machen, die Hornets für einen Verein aus Gera hält. In einem Interview spricht er eine Warnung vor den Hornets aus, die man auf keinen Fall unterschätzen darf.
Wichtig wird es sein, dass man mit der Konzentration von Glauchau an das Spiel herangeht und kontrolliert in der Abwehr arbeitet. Gerade aus dem Rückraum haben die Gastgeber ihre Stärken. Kontrolliert man den Aufbau und findet selbst konzentriert den Abschluss, ist alles möglich.

Dieses Spiel wird übrigens live im Webradio übertragen. Den Link dazu werden wir hier und auf Facebook, am Samstag vormittag veröffentlichen.

Quelle: HP GoGo Hornets - Klick hier
Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: OM 2013/14 04. Spieltag 12.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - GoGo Hornets   Do 10 Okt 2013 - 1:24


Vorschau auf das nächste Spiel
HG 85 erwartet den ersten Aufsteiger
von drh.


Gelingt dem Gastgeber im zweiten Heimspiel der dritte Sieg?
Nach vierzehn pflichtspielfreien Tagen geht es am Samstagabend im Spielbetrieb der Mitteldeutschen Oberliga weiter. In der Heinz-Fricke-Halle stellt sich mit der HSG Go Go Hornets der erste von drei Aufsteigern in die Mitteldeutschen Oberliga vor. Es geht zu einem frühen Zeitpunkt in der Saison beim Gastgeber um sehr viel. Bleibt er weiter in der Spitzengruppe der Tabelle oder rutscht er ins Mittelfeld ab. Die Leitung der Auseinandersetzung liegt in den Händen von Oliver Niedtner und Thomas Schüller (SG Nickelhütte Aue). Der Anpfiff erfolgt 19.00 Uhr.

Die Gäste bestreiten die erste Saison in der 4. Liga. Sie sind ein kampfstarkes Team, das zwar zu Hause mit einer 26:28-Niederlage gegen die SV Hermsdorf in die neue Saison gestartet ist, aber postwendend wieder mit einem Auswärtssieg in Glauchau (25:22) aufhorchen ließ. Zuletzt teilte man sich vor dem eigenen Publikum gegen die HSG Freiberg die Punkte (21:21). Trainer Andreas Schwabe sah bei der Punkteteilung Unkonzentriertheiten beim Abschluß, das massenhafte Auslassen an Chancen und Abspielfehler bei seinen Jungs. Ähnliches traf auf die HG 85 Köthen in Oebisfelde zu, wobei sie noch beide Zähler einbüßte. Handball ist auch Dynamik. Diese fehlte. Man muss, legt man den letzten Auftritt beider Mannschaften zugrunde, kein Prophet sein, um einen engen Spielverlauf vorauszusagen.
In den bisher drei Punktspielen hat der Gastgeber 89 Tore erzielt. Die Gäste (Tabellensiebter) trafen 72 Mal. Die Abwehr der HSG hat nur 71 Tore, hingegen die der Köthener 89 kassiert. Beide Kontrahenten trennt ein Punkt im Ranking.
Diesmal sollten die Hausherren schon von Beginn an hohe Intensität und Aggressivität in der Abwehr abrufen, um sich Respekt zu verschaffen. Denn den Gästen wird nur mit einer geschlossenen Abwehrleistung und hohem Tempospiel beizukommen sein. Dann sollten sie auch wenige Chancen bekommen, sich zu entfalten. Aber nicht nur das Tempospiel ist es, das den Gegner zermürben soll, sondern auch das Umschalten und Vollenden der Konter. Dr. Bodo Kreutzmann dürfte in den letzten Tagen nicht umhingekommen sein, neue Abwehr-Kombinationen auszuprobieren. Die Lust seiner Eleven am Spiel brauchte er nicht zu wecken.
Den angestrebten Erfolg macht sicher auch, schnelle und einfache Tore aus dem Rückraum zu erzielen, ein Manko, das in Oebisfelde ebenso deutlich sichtbar war. Man sieht schon, dass die Verletzung von Max Ziemann (RL) einschneidend ist. Die Spieler wissen um ihre Situation und sind enger zusammengerückt. Sie müssen einfach flott auf den Beinen und schnell im Kopf sein. Wenn das gelingt, sollten beide Punkte in Köthen bleiben.

Besonders motiviert sein wird Christian Lingk, der sein 100. Punktspiel für die HG 85 bestreitet. „Wir haben etwas gutzumachen und sind unseren Fans in eigener Halle schuldig, eine engagierte Leistung gegen den Aufsteiger zu zeigen und somit die nächsten zwei Pluspunkte einzufahren“, so der Jubilar.

Trainer Dr. Bodo Kreutzmann sieht nicht ganz so optimistisch auf das Spiel, wenn er meint, „ich sehe uns gegen den Aufsteiger, der eine sehr starke Mannschaft besitzt, nicht unbedingt als Favorit, da zudem unsere Verletztenliste alles andere als günstig ist.“ Er bestätigte, dass die Niederlage gegen Oebisfelde inzwischen aufgearbeitet ist und die entsprechenden Schlussfolgerungen gezogen wurden. „Wir müssen von der ersten bis zur letzten Minute hoch konzentriert spielen und unser Leistungspotenzial ausschöpfen, nur dann sollte ein Sieg im Bereich des Möglichen liegen“, erklärte der Köthener Übungsleiter seinen Standpunkt. Nach dem “Durchhänger” in Oebisfelde wird der Gastgeber bei seiner Heimstärke wieder zurück in die Spur finden, davon sollte man bei dem Leistungswillen der Spieler ausgehen. Sie werden alles daran setzen, sich wieder ganz vorn in der Tabelle zu etablieren.
Das Hauptaugenmerk muss die Mannschaft, bei der auch Christoph Daffend fehlen wird, auf drei Akteure des Gegners legen, nämlich auf die Sportfreunde Sebastian Junke (RM / RL, 18 Tore), Christopher Kaufmann (RR / 16 Treffer) und Christian Lämmerhirt (RR / RL, 16 Tore). Sie sind maßgeblich am bisherigen Erfolg des Aufsteigers beteiligt.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Quelle: HP HG 85 Köthen - Klick hier
Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: OM 2013/14 04. Spieltag 12.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - GoGo Hornets   Do 10 Okt 2013 - 1:23


1. Männer | Nächstes Spiel
Sonnabend, 12.10.13

19:00 Uhr

HG 85 Köthen - HSG Go Go Hornets
[zum Vorbericht ...]

Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: OM 2013/14 04. Spieltag 12.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - GoGo Hornets   So 6 Okt 2013 - 7:31

Ansetzungen der HG 85- Mannschaften am kommenden Wochenende (12./13.10.)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: OM 2013/14 04. Spieltag 12.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - GoGo Hornets   So 6 Okt 2013 - 7:30


Christian Lingk bestreitet sein 100. Punktspiel für die HG 85

Unser Webmaster unterhielt sich anlässlich dieses bevorstehenden Jubiläums mit dem 29-jährigen Rückraumspieler, der bisher 353 Tore für die Köthener warf.

An welche Spiele hast du noch die größte Erinnerung, die du für die HG 85 Köthen bestritten hast und warum sind sie noch in deinem Gedächtnis?

„Grundsätzlich kann ich mich an viele schöne und vor allem erfolgreiche Spiele mit der HG 85 erinnern. Jedoch hattten die sogenannten Derbys immer einen besonderen Charakter und sind somit Spiele, an die ich die größten und schönsten Erinnerungen habe. Allein, weil es toll ist, bei vollem Haus, mit dem HG-Dress aufzulaufen und diese besondere Stimmung bei diesen Derby-Spielen zu empfinden.
Insbesondere die Derbys gegen Wolfen, meiner Heimatstadt, waren fast immer tolle und erfolgreiche Spiele, an die ich mich gerne zurück erinnere. Bis auf die schmerzliche Niederlage in Wolfen letztes Jahr, die unerwarteterweise eine Vorentscheidung in der Meisterschaft bedeutete. Und wenn wir schon einmal bei den Negativerinnerungen sind, ich hätte gerne letztes Jahr Bad Blankenburg in eigener Halle geschlagen und ihnen die weiße Weste der letzten perfekten Saison beschmutzt.“


Welche langwierigen Verletzungen haben dich während deiner Zugehörigkeit zur HG 85 Köthen heimgesucht?


„Im Grunde hatte ich, toi,toi,toi, noch keine schwerwiegende Verletzung in der Zeit, in der ich bei der HG 85 bin. Natürlich gab es ein zwei Blessuren und Verletzungen, die jedoch nicht von langwieriger Dauer waren.
Die einzige langwierige Geschichte war die OP an meiner Ferse, die mich für eine längere Zeit beschäftigt und auch lange außer Gefecht gesetzt hat. Jedoch war das keine Verletzung, vielmehr eine angeborene körperliche Beeinträchtigung, die behoben werden musste.“



Nach drei Spieltagen in der aktuellen Saison ist sichtbar, der angepeilte Aufstieg der Köthener ist aufgrund der Ausgeglichenheit der Mannschaften eine schwere Hypothek, die der Mannschaft auferlegt wurde. Wird sie die hohen Erwartungen erfüllen können?


„Die vergangenen Ergebnisse haben gezeigt, wie ausgeglichen sich die Mitteldeutsche Oberliga dieses Jahr präsentiert. Es sind einige Mannschaften aufzuführen, welche im Stande sind, um die ersten drei Tabellenplätze ein Wörtchen mitreden zu können. Vielleicht sind es auch noch Mannschaften, die wir jetzt noch nicht auf dem Schirm haben. Einen Favoriten, wie es letztes Jahr Bad Blankenburg war, gibt es dieses Jahr nicht. Für uns wird es denkbar schwer werden, unser Saisonziel zu erreichen. Wir hatten schon zu Beginn dieser noch jungen Saison mit Verletzungspech zu kämpfen und haben unerwarteter Weise, jedoch zu Recht, in Oebisfelde Federn gelassen. Wir müssen von Spiel zu Spiel denken und hochmotiviert in jede einzelne Partie gehen. Unsere Mannschaft besitzt die Qualität und die nötige Reife, die Saison erfolgreich zu gestalten. Und darum denke ich auch, dass wir diesem Erfolgsdruck und den hohen Erwartungen gerecht werden können.“



Welche Prognose hast du für das nächste Heimspiel gegen die HSG Go Go Hornets?


„Da steht uns eine schwere Aufgabe für das nächste Heimspiel bevor. Der Aufsteiger aus Gera hat in den drei vergangenen Spielen gezeigt, dass man ihn nicht unterschätzen darf. Immerhin hat er in Glauchau gewonnen und zu Hause einen Punkt gegen Freiberg geholt. Das sollte für uns Warnung genug sein, um mit der nötigen Einstellung in das nächste Heimspiel gegen die HSG Go Go Hornets zu gehen. Wir haben etwas gutzumachen und sind unseren Fans in eigener Halle schuldig, eine engagierte Leistung zu zeigen und somit die nächsten zwei Pluspunkte einzufahren.“ 


[url=http://www.hgkoethen.de/upload/5976. Lingk 02][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][/url]




Quelle: HP HG 85 Köthen - Klick hier



Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: OM 2013/14 04. Spieltag 12.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - GoGo Hornets   So 6 Okt 2013 - 7:25


Platzierung der Spieler (Hornets und HG 85) in der MOL ( kompakt)



[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: OM 2013/14 04. Spieltag 12.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - GoGo Hornets   So 6 Okt 2013 - 7:23


Vorschau auf das nächste Spiel
HG 85 erwartet den ersten Aufsteiger
von


Am Samstag stellt sich mit der HSG Go Go Hornets der erste von drei Aufsteigern in die Mitteldeutsche Oberliga in der Heinz-Fricke-Halle vor. Es stellt sich die Frage, ob der Gastgeber nach dieser Partie weiter in der Spitzengruppe der Tabelle bleibt oder ins Mittelfeld abrutscht. Die Leitung des Spiels liegt in den Händen von Oliver Niedtner und Thomas Schüller (SG Nickelhütte Aue). Der Anpfiff erfolgt 19.00 Uhr.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Quelle: HP HG 85 Köthen - Klick hier


Nach oben Nach unten
HSV Glauchau Fan

avatar

Anzahl der Beiträge : 7371
Anmeldedatum : 29.01.13

BeitragThema: Re: OM 2013/14 04. Spieltag 12.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - GoGo Hornets   So 6 Okt 2013 - 7:22


1. Männer | Nächstes Spiel
Sonnabend, 12.10.13

19:00 Uhr

HG 85 Köthen - HSG Go Go Hornets
[zum Vorbericht ...]

Nach oben Nach unten
Schreiberling

avatar

Anzahl der Beiträge : 306
Anmeldedatum : 20.09.12

BeitragThema: Re: OM 2013/14 04. Spieltag 12.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - GoGo Hornets   So 6 Okt 2013 - 0:11

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Schreiberling

avatar

Anzahl der Beiträge : 306
Anmeldedatum : 20.09.12

BeitragThema: Re: OM 2013/14 04. Spieltag 12.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - GoGo Hornets   So 6 Okt 2013 - 0:11

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Schreiberling

avatar

Anzahl der Beiträge : 306
Anmeldedatum : 20.09.12

BeitragThema: Re: OM 2013/14 04. Spieltag 12.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - GoGo Hornets   So 6 Okt 2013 - 0:10

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Schreiberling

avatar

Anzahl der Beiträge : 306
Anmeldedatum : 20.09.12

BeitragThema: Re: OM 2013/14 04. Spieltag 12.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - GoGo Hornets   So 6 Okt 2013 - 0:10

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Schreiberling

avatar

Anzahl der Beiträge : 306
Anmeldedatum : 20.09.12

BeitragThema: Re: OM 2013/14 04. Spieltag 12.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - GoGo Hornets   So 6 Okt 2013 - 0:09

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Schreiberling

avatar

Anzahl der Beiträge : 306
Anmeldedatum : 20.09.12

BeitragThema: Re: OM 2013/14 04. Spieltag 12.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - GoGo Hornets   So 6 Okt 2013 - 0:09

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Schreiberling

avatar

Anzahl der Beiträge : 306
Anmeldedatum : 20.09.12

BeitragThema: Re: OM 2013/14 04. Spieltag 12.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - GoGo Hornets   So 6 Okt 2013 - 0:08

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Schreiberling

avatar

Anzahl der Beiträge : 306
Anmeldedatum : 20.09.12

BeitragThema: Re: OM 2013/14 04. Spieltag 12.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - GoGo Hornets   So 6 Okt 2013 - 0:07

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Schreiberling

avatar

Anzahl der Beiträge : 306
Anmeldedatum : 20.09.12

BeitragThema: Re: OM 2013/14 04. Spieltag 12.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - GoGo Hornets   So 6 Okt 2013 - 0:07

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Schreiberling

avatar

Anzahl der Beiträge : 306
Anmeldedatum : 20.09.12

BeitragThema: Re: OM 2013/14 04. Spieltag 12.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - GoGo Hornets   So 6 Okt 2013 - 0:07

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Admin
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 12099
Anmeldedatum : 07.11.11
Ort : Überall
Arbeit/Hobbys : hab ich auch/Sport/Musik
Laune : Normal

BeitragThema: Re: OM 2013/14 04. Spieltag 12.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - GoGo Hornets   Sa 5 Okt 2013 - 22:04

bundesligainfo.de Direktvergleich
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]HG 85 Köthen[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] -[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HSG Gotha/Goldbach[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
in der Oberliga seit 2005
 Bisher keine Begegnungen in dieser Liga im Archiv 
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com
Admin
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 12099
Anmeldedatum : 07.11.11
Ort : Überall
Arbeit/Hobbys : hab ich auch/Sport/Musik
Laune : Normal

BeitragThema: Re: OM 2013/14 04. Spieltag 12.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - GoGo Hornets   Sa 5 Okt 2013 - 21:54

461801Heinz-Fricke-Sporthalle
D 6366 Köthen
An der Rüsternbreite
03496/551322
Deutscher Handball-Bund
 
Freigabe für den Spielbetrieb auf Verbands-Ebene
Keine Freigabe für den Spielbetrieb auf Bezirks-Ebene
Absolutes Haftmittelverbot
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com
Admin
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 12099
Anmeldedatum : 07.11.11
Ort : Überall
Arbeit/Hobbys : hab ich auch/Sport/Musik
Laune : Normal

BeitragThema: Re: OM 2013/14 04. Spieltag 12.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - GoGo Hornets   Sa 5 Okt 2013 - 21:15

Schiedsrichter:


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Niedtner/Schüler
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com
Admin
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 12099
Anmeldedatum : 07.11.11
Ort : Überall
Arbeit/Hobbys : hab ich auch/Sport/Musik
Laune : Normal

BeitragThema: Re: OM 2013/14 04. Spieltag 12.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - GoGo Hornets   Sa 5 Okt 2013 - 20:30

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com
Admin
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 12099
Anmeldedatum : 07.11.11
Ort : Überall
Arbeit/Hobbys : hab ich auch/Sport/Musik
Laune : Normal

BeitragThema: OM 2013/14 04. Spieltag 12.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - GoGo Hornets   Sa 5 Okt 2013 - 20:01

Oberliga Mitteldeutschland Saison 2013/14
04. Spieltag
Samstag den 12.10. 2013 19:00 Uhr


HG 85 Köthen - GoGo Hornets

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]-[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]




Gespielt wird in der Heinz-Fricke-Sporthalle

Schiedsrichter: Niedtner/Schüller

Nach oben Nach unten
http://glauchauhsv.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: OM 2013/14 04. Spieltag 12.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - GoGo Hornets   

Nach oben Nach unten
 
OM 2013/14 04. Spieltag 12.10. 2013 19:00 Uhr HG 85 Köthen - GoGo Hornets
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Das Forum für alle Handballfreunde nicht nur für Sachsen  :: (Heim) Spieltage-
Gehe zu: