Das Forum für alle Handballfreunde nicht nur für Sachsen

Das Forum für alle Handballfreunde nicht nur für Sachsen

Aktuell mit der Oberliga Mitteldeutschland, der Sachsenliga den Verbandsliga Ost & West & natürlich mit dem HC Glauchau/Meerane und vieles mehr
 
StartseitePortalAnmeldenLogin
**********
********

Teilen | 
 

 Oberliga Sachsen 2009/10 14.Spieltag 16.01.2010 15:00 Uhr HSG Freiberg - HSV Glauchau 30 : 24

Nach unten 
AutorNachricht
Archiv

Archiv

Anzahl der Beiträge : 19213
Anmeldedatum : 26.11.12

BeitragThema: Re: Oberliga Sachsen 2009/10 14.Spieltag 16.01.2010 15:00 Uhr HSG Freiberg - HSV Glauchau 30 : 24    Mo 18 Nov 2013 - 18:06

Glauchauer warten weiter auf Erfolgserlebnis
Handball-Oberliga: HSV-Mannschaft verliert auswärts bei der HSG Freiberg - Nächster schwerer Gegner ist Leipzig


HSG Freiberg gegen HSV Glauchau 30:24 (14:15). Der HSV Glauchau wartet weiter auf das erste Erfolgserlebnis. Das Team von Trainer Silvio Fuchs hat vorgestern Abend durch eine schwache Chancenverwertung eine mögliche Überraschung im Spitzenspiel verpasst.

Dabei präsentierte sich der HSV Glauchau vor den mehr als 600 Zuschauern in der ausverkauften Ernst-Grube-Sporthalle mit zwei unterschiedlichen Halbzeiten. Im ersten Durchgang entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Keine Mannschaft konnte sich bis zum Seitenwechsel mit mehr als zwei Treffern absetzen. Die Gäste aus Glauchau profitierten dabei vor allem von der starken Defensivleistung und konnten mit einer 15:14-Führung in die Kabine gehen.

Nach dem Wechsel bekam der HSV in der Offensive das große Nervenflattern: René Pechmann, Franz Schmidt und Vaclav Toman brachten beste Möglichkeiten nicht im Kasten der Bergstädter unter. Die HSG machte es besser und markierte fünf Treffer in Folge. Nach 37 Minuten lagen die Hausherren mit 19:15 in Front und hatten damit für eine Vorentscheidung gesorgt.

"In der zweiten Hälfte sind uns zu viele Fehler im Angriff unterlaufen", nennt Trainer Silvio Fuchs den Grund, warum die Westsachsen nicht noch einmal eine Aufholjagd starten konnten. Ähnlich wie bei der Auswärtsniederlage in Zwönitz waren die Muldestädter von den beiden Außenpositionen fast wirkungslos. Dadurch konnten die Freiberger, die auf dem dritten Platz stehen und klar in Richtung Mitteldeutsche Liga marschieren, den Doppelpunktgewinn sichern. Auffallend ist, dass sich die Kontrahenten in der Oberliga immer besser auf die Taktik des HSV Glauchau mit dem schnellen Konterspiel einstellen. Die Gegner zeigen ein besseres Rückzugsverhalten. "Dadurch fehlen uns die Tore aus den Tempogegenstößen", sagt Fuchs.
Am Samstag steht sein Team schon vor der nächsten schweren Aufgabe. Dann kommt der Spitzenreiter SC DHfK Leipzig in die Sachsenlandhalle. (HOF)

HSV Glauchau: Fuchs, Wolf; Fröhlich (1), Elschker (2), Krüger (1), Toman (5), Schmidt (1), Richter (2), Pechmann (4), Pflug (1), Jentzsch (2), Kylisek (5). Strafminuten: Freiberg 12, Glauchau 4. Strafwürfe: Freiberg 5/4, Glauchau 4/2.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

David Kylisek (vorn) vom HSV im Spiel. Eckardt Mildner

Publikation Freie Presse
Lokalausgabe Glauchauer Zeitung
Erscheinungstag Montag, den 18. Januar 2010
Seite 23
Nach oben Nach unten
Archiv

Archiv

Anzahl der Beiträge : 19213
Anmeldedatum : 26.11.12

BeitragThema: Re: Oberliga Sachsen 2009/10 14.Spieltag 16.01.2010 15:00 Uhr HSG Freiberg - HSV Glauchau 30 : 24    Mo 18 Nov 2013 - 18:02

HSG sorgt für klare Fronten
Handball-Oberliga: Freiberg - HSV Glauchau 30:24 (14:15)


Von Knut Berger

Freiberg. Die Oberliga-Handballer der HSG Freiberg haben ihren Fans am Samstag einige Kopfschmerzen bereitet. Grund für die Beschwerden war aber nicht die sportliche Leistung. Vielmehr machte den Zuschauern die Entscheidung, welcher Freiberger Akteur am Ende traditionell zum besten Spieler gekürt werden soll, Kopfzerbrechen. Denn beim 30:24 (14:15)-Heimsieg gegen den HSV Glauchau boten sich die HSG-Akteure gleich reihenweise für eine Nominierung an. Torhüter Gerd Vogel entschärfte vor allem in der zweiten Halbzeit viele gefährliche Glauchauer Würfe, Erik Schönberg stockte sein Torekonto um sieben Treffer auf, und Oldie Michael Weise zeigte am Kreis, dass er im Oberliga-Orchester immer noch mitspielen kann.

"Alle haben sich heute sehr gut präsentiert. Die taktische Marschroute wurde hervorragend umgesetzt", zeigte sich Freibergs Spielertrainer Jiri Tancos zufrieden. Der Tscheche ging angeschlagen in die Partie, aus gesundheitlichen Gründen konnte er in der vergangenen Woche nicht mittrainieren. Der verdiente Sieg seiner Mannschaft, der durch eine enorme Steigerung in der zweiten Halbzeit perfekt gemacht wurde, dürfte zur Genesung jedoch beigetragen haben. "Ich fahre zufrieden nach Hause", bestätigte Tancos nach den kurzweiligen 60 Minuten. Zunächst gestaltete sich die Partie ausgeglichen. Freiberg legte vor (5:3/10.), doch anschließend gaben die Westsachsen Gas. Mitte der ersten Hälfte führten die Gäste 8:6.

Nun griff Tancos, der zunächst auf der Bank Platz genommen hatte, ins Geschehen ein. Zugleich erhielt Weise seine erste Einsatzzeit. Nach wenigen Augenblicken traf der wuchtige Freiberger zum 9:9. Die Westsachsen hielten bis zur Pause das Geschehen offen. Nach dem Seitenwechsel legten die Gastgeber mehrere Schippen drauf. Schönberg glich zunächst aus, danach erhöhte Weise per Doppelschlag auf 17:15. "Ich bin von meinen Kollegen sehr gut mit Bällen versorgt worden", meinte der 35-Jährige später.

Vor 30 Jahren begann er in Freiberg mit dem Handballsport, trug vorübergehend das Trikot des SC Riesa und mischt seit der vergangenen Saison wieder in der "Zweiten" der HSG mit. Jetzt steht der erfahrene Mann vor einer dauerhaften Rückkehr in die erste Garnitur. "Ich habe die Belastungen bisher gut verkraftet und in den vergangenen beiden Partien immerhin acht Tore erzielt", geht Weise davon aus, auch künftig im Oberliga-Team aufgeboten zu werden. "Grundsätzlich", so HSG-Manager Stefan Lange, "bringt uns Micha sportlich weiter. Wir müssen aber vor einer endgültigen Entscheidung noch ein paar Dinge miteinander regeln."
Klarheit herrschte unterdessen auf dem Parkett. Schönberg erhöhte auf 24:18 (45.). Als Vogel seinen zweiten Siebenmeter parierte und Felix Randt im Anschluss vor den begeisterten Zuschauern die Kugel zum 28:20 versenkte (53.),waren die Messen gelesen. Mit 21:7 Punkten festigte die HSG den 3. Tabellenplatz. Verfolger ist nun Aufsteiger Zwönitz mit 18:10 Zählern.

Statistik
HSG: Vogel, Hensel; Tancos (4), Zornick (2), Weise (4), Dehn (1), Einenkel (2), Steinfeld, Hruschka, Kotulan (2), F. Randt (3), Schulz (2), U. Lange (3), Schönberg (7)
Strafminuten: HSG 12, HSV 4 min; Siebenmeter: HSG 5/4, HSV 4/2 - Zuschauer: 624

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Wuchtig: Stanislav Kotulan traf gegen Glauchau zweimal. Eckardt Mildner

Publikation Freie Presse
Lokalausgabe Freiberger Zeitung
Erscheinungstag Montag, den 18. Januar 2010
Seite 22
Nach oben Nach unten
Archiv

Archiv

Anzahl der Beiträge : 19213
Anmeldedatum : 26.11.12

BeitragThema: Re: Oberliga Sachsen 2009/10 14.Spieltag 16.01.2010 15:00 Uhr HSG Freiberg - HSV Glauchau 30 : 24    Mo 18 Nov 2013 - 18:00

HSG: Mit Schlüsselspiel in die zweite Hälfte
Handball-Oberliga: Freiberger empfangen morgen Tabellennachbarn HSV Glauchau - Erneut Weise statt Klaco?


Von Steffen Bauer

Freiberg. Angesichts der immer noch winterlichen Straßenverhältnisse dürften die Freiberger Handballer ganz froh sein, dass sie am Wochenende erneut einen kurzen Anfahrtsweg haben. Morgen empfängt die HSG im zweiten Heimspiel in Folge um 20 Uhr den HSV Glauchau in der Ernst-Grube-Halle. Mit dieser Partie starten die Bergstädter zugleich in die zweite Hälfte der Oberliga-Saison 2009/10.

Für den Tabellendritten aus Freiberg, der nach der Hinrunde 19:7Punkte auf dem Konto hat, ist die Partie ein Schlüsselspiel: Die Gäste aus Westsachsen (4./17:9) sind Tabellennachbar und direkter Konkurrent im Kampf um die Mitteldeutsche Liga. "Das ist die Riesenchance, einen großen Schritt in Richtung Qualifikation zu machen", sagt Andreas Tietze, der Co-Trainer der Freiberger. "Wir können jetzt richtig Boden gutmachen." Bei einem Sieg morgen hätte die HSG im Kampf um den wichtigen 3. Tabellenplatz ein Polster von vier Punkten auf den im Moment schärfsten Verfolger.

Die HSG-Truppe ist sich dabei dieser Bedeutung durchaus bewusst: "Klar wissen alle, worum es geht und haben auch super trainiert", lobt Tietze. Viele Spieler hätten sogar vor der heutigen Videoanalyse den Gegner schon daheim studiert. "Die meisten haben sich eine DVD von der Partie HC Elbflorenz gegen Glauchau mitgenommen", erklärt der Co-Trainer, der den Kontrahenten im Dezember beim 31:33 in Dresden unter die Lupe genommen hatte.

Tietze hofft zudem, dass die Mannschaft morgen an die letzten 25 Minuten gegen Neudorf/Döbeln (30:23) anknüpfen kann. "Da waren Tempo und Feuer drin", lobt der "Co". Gegen Glauchau müssen die Freiberger sicher von Beginn an munter sein, zumal es bereits im Hinspiel ein böses Erwachen gegeben hatte: Beim 25:33 erhielten die Aufstiegshoffnungen den ersten Dämpfer. Auch diese Rechnung soll morgen beglichen werden.

Noch nicht mit dabei sein wird wohl der Tscheche Josef Klaco, obwohl der 27-Jährige am Dienstag mittrainierte und auch gestern erwartet wurde. Die Freigabe vom HC Elbflorenz liegt vor, versichert HSG-Manager Stefan Lange, "es fehlen aber noch einige Papiere." Lange glaubt eher nicht daran, dass man die Spielberechtigung für den neuen Kreisläufer bis morgen hinbekommt.
So könnte erneut Michael Weise auflaufen. "Er hat viele Akzente gesetzt", lobte Lange den 36-Jährigen, der gegen Döbeln einsprang, da unter anderem Arne Einenkel verletzt war. "Er hat Übersicht gezeigt, viele Bälle geholt und Lücken gerissen", kann sich der Manager den Routinier durchaus als Dauerlösung bis Saisonende vorstellen. "Er war eine Verstärkung und könnte uns auf dem Weg in die Mitteldeutsche Liga helfen."

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Andreas Tietze
HSG/Archiv

Publikation Freie Presse
Lokalausgabe Freiberger Zeitung
Erscheinungstag Freitag, den 15. Januar 2010
Seite 18
Nach oben Nach unten
Archiv

Archiv

Anzahl der Beiträge : 19213
Anmeldedatum : 26.11.12

BeitragThema: Re: Oberliga Sachsen 2009/10 14.Spieltag 16.01.2010 15:00 Uhr HSG Freiberg - HSV Glauchau 30 : 24    Mo 18 Nov 2013 - 17:57

HSV-Gegner rüstet im Vergleich zum Hinspiel auf
Handball-Oberliga: Sieg vom Hinspiel ist Schnee von gestern - Gastgeber sind in eigener Halle bisher ungeschlagen


HSG Freiberg gegen HSV Glauchau (heute ab 20 Uhr). Der HSV ist vor dem heutigen Spitzenspiel hoch motiviert. Nachdem die Muldestädter den Start ins neue Jahr bei der Niederlage in Zwönitz verschlafen haben, kündigt Torhüter Enrico Fuchs eine deutliche Leistungssteigerung an. "Die gesamte Truppe ist heiß auf das Freiberg-Spiel. Wir wollen unbedingt gewinnen", so der 30-jährige Schlussmann.

In der Ernst-Grube-Sporthalle steigt das Spitzenspiel des ersten Rückrundenspieltages. Die HSG Freiberg ist mit 19:7 Punkten Dritter. Direkt dahinter folgt Glauchau mit 17:9 Zählern. Obwohl der HSV das Hinspiel mit 33:25 gewinnen konnte, ist Freiberg Favorit. Dafür sprechen zwei Faktoren. Erstens: Die Gastgeber sind in dieser Saison in der eigenen Halle ungeschlagen und werden von rund 600 Zuschauern nach vorn getrieben. Zweitens: Das Team hat sich im Vergleich zum ersten Aufeinandertreffen verändert. Die Tschechen Tancos und Kotulan komplettieren die HSG. Dazu hat Freiberg sogar noch Josef Klaco vom HC Elbflorenz Dresden verpflichtet. Sein Einsatz war bis gestern aber noch ungewiss.

Glauchaus Trainer Silvio Fuchs fordert von seiner Mannschaft vor allem bei der Chancenverwertung zuzulegen. Grundlagen für die angepeilte Überraschung können aber nur eine kompakte Defensive und eine überragende Torhüterleistung sein. Personell steht der gleiche Kader wie in der Vorwoche in Zwönitz zur Verfügung. Rechtsaußen Tobias Feig, der am Montag am Meniskus operiert wurde, fällt weiterhin aus. Dafür wollen die Westsachsen wieder auf Björn Fröhlich aus der Bezirksligamannschaft zurückgreifen. "Er gehört bis zur Rückkehr von Tobias Feig zu unserem Kader", erklärt Silvio Fuchs diese Personalentscheidung.

Bezirksliga: Rodewischer Handballwölfe gegen HSV Glauchau II (morgen ab 17 Uhr). Die Reserve des HSV Glauchau muss vor allem in der Defensivabteilung eine Steigerung zeigen, wenn morgen im Vogtland das Punktekonto wieder Zuwachs bekommen soll.
Die Rodewischer Handballwölfe stehen mit 5:19 Zählern auf dem zwölften Platz. Dagegen ist Glauchau im sicheren Mittelfeld zu finden. Analog zum Hinspiel wird wieder eine Partie mit vielen Treffern erwartet. Die erste Begegnung in dieser Saison endete knapp, die HSV-Reserve hat mit 37:35 gewinnen können. (HOF)

Publikation Freie Presse
Lokalausgabe Glauchauer Zeitung
Erscheinungstag Samstag, den 16. Januar 2010
Seite 20
Nach oben Nach unten
Archiv

Archiv

Anzahl der Beiträge : 19213
Anmeldedatum : 26.11.12

BeitragThema: Re: Oberliga Sachsen 2009/10 14.Spieltag 16.01.2010 15:00 Uhr HSG Freiberg - HSV Glauchau 30 : 24    So 16 Dez 2012 - 23:16

14.Spieltag
14 16.01.2010 15:00 Uhr Zwönitzer HSV 1928 - HC Einheit Plauen 25 : 23

14 16.01.2010 15:00 Uhr SC Riesa - VfL Waldheim 54 38 : 28

14 16.01.2010 15:00 Uhr HC Elbflorenz Dresden - EHV Aue II 38 : 28

14 16.01.2010 15:00 Uhr HSG Freiberg - HSV Glauchau 30 : 24

14 17.01.2010 15:00 Uhr SC DHfK Leipzig - HSG Neudorf/Döbeln 31 : 27

14 17.01.2010 15:00 Uhr 1.SV Concordia Delitzsch II - HVH Kamenz 30 : 29

14 20.02.2010 15:00 Uhr LHV Hoyerswerda - HSV Dresden 26 : 23 N 14.Sptg.




Tabelle vom 14.Spieltag
GesamttabelleHeimbilanzAuswärtsbilanzHinrundeRückrunde
Pl. TeamSpSUNToreTD Pkt. SP

1A[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] SC DHfK Leipzig141400457:307+150 28- 0 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

2
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HC Elbflorenz Dresden141202460:346+114 24- 4 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

3
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HSG Freiberg141013374:349+ 25 21- 7 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

4N[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] Zwönitzer HSV 192814824356:355+ 1 18-10 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

5
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HSV Glauchau14815441:392+ 49 17-11 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

6
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] LHV Hoyerswerda14815390:344+ 46 17-11 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

7
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HSV Dresden14635405:384+ 21 15-13 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

8
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HVH Kamenz14527424:409+ 15 12-16 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

9
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HSG Neudorf/Döbeln14518381:403- 22 11-17 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

10
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HC Einheit Plauen14428369:394- 25 10-18 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

11
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] SC Riesa14338377:426- 49 9-19 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

12
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] EHV Aue II142111390:473- 83 5-23 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

13N[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] VfL Waldheim 54142111380:494-114 5-23 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

14
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] 1.SV Concordia Delitzsch II142012360:488-128 4-24 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Archiv

Archiv

Anzahl der Beiträge : 19213
Anmeldedatum : 26.11.12

BeitragThema: Re: Oberliga Sachsen 2009/10 14.Spieltag 16.01.2010 15:00 Uhr HSG Freiberg - HSV Glauchau 30 : 24    So 16 Dez 2012 - 23:15


16.01.2010 15:00 Uhr HSG Freiberg - HSV Glauchau 30 : 24
Nach oben Nach unten
Archiv

Archiv

Anzahl der Beiträge : 19213
Anmeldedatum : 26.11.12

BeitragThema: Oberliga Sachsen 2009/10 14.Spieltag 16.01.2010 15:00 Uhr HSG Freiberg - HSV Glauchau 30 : 24    So 16 Dez 2012 - 23:15


16.01.2010 15:00 Uhr HSG Freiberg - HSV Glauchau
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Oberliga Sachsen 2009/10 14.Spieltag 16.01.2010 15:00 Uhr HSG Freiberg - HSV Glauchau 30 : 24    

Nach oben Nach unten
 
Oberliga Sachsen 2009/10 14.Spieltag 16.01.2010 15:00 Uhr HSG Freiberg - HSV Glauchau 30 : 24
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Das Forum für alle Handballfreunde nicht nur für Sachsen  :: HSG Freiberg-
Gehe zu: