Das Forum für alle Handballfreunde nicht nur für Sachsen

Das Forum für alle Handballfreunde nicht nur für Sachsen

Aktuell mit der Oberliga Mitteldeutschland, der Sachsenliga den Verbandsliga Ost & West & natürlich mit dem HC Glauchau/Meerane und vieles mehr
 
StartseitePortalAnmeldenLogin
**********
********

Teilen | 
 

 Oberliga Sachsen 2008/09 08.Spieltag 15.11.2008 18:30 Uhr SV Koweg Görlitz - HSC Leipzig 25 : 32

Nach unten 
AutorNachricht
Archiv

avatar

Anzahl der Beiträge : 19213
Anmeldedatum : 26.11.12

BeitragThema: Re: Oberliga Sachsen 2008/09 08.Spieltag 15.11.2008 18:30 Uhr SV Koweg Görlitz - HSC Leipzig 25 : 32    Fr 21 Dez 2012 - 22:48

Und hier der Spielbericht der Gäste:

15.11.08 - 09.Spieltag - HSC Leipzig in Kampfspiel am Ende überlegen
SV Koweg Görlitz - HSC Leipzig 25:32

Nach dem letzten deutlichen Sieg unserer Mannschaft musste sie diesmal zum Liganeuling nach Görlitz reisen. Gewarnt war man vorher, da Görlitz mit einigen beachtlichen Ergebnissen auf sich aufmerksam gemacht hatte. So musste man sich auf einen Gegner einstellen, der bis zum Ende alles geben und kämpfen würde. Zudem erschwerte das Spiel noch, dass Görlitz letztes Wochenende in Kamenz unter die Räder kam und dieses Spiel vergessen machen wollte. Vorsicht war also geboten.

Das Trainergespann warnte die Mannschaft davor, dieses Spiel auf die leichte Schulter zu nehmen und arrogant zu agieren, da die Spiele gegen die wahrscheinlich kleineren Gegner genau aus diesen beiden Gründen immer zu den Schwersten der Saison zählen. Gut eingestellt und auf alles Wichtige hingewiesen, konnte es nun ins Spiel gehen.

Man startete mit einer guten und aggressiven Abwehr, es gelangen schnell einfache Tore und man führte mit 0:2. Görlitz stellte sich relativ schnell darauf ein und nahm fortan mit an diesem Spiel teil. Mit ihren vorhandenen Möglichkeiten stellten sie die Leipziger Abwehr das ein ums andere mal vor ein paar Probleme. Aufgrund ihres Kampfes und der Tatsache, das der Neuling es dem Favoriten schwer machte, stand das Publikum in einer sehr gut gefüllten Halle wie eine Wand hinter ihrer Mannschaft. So kam es, dass im Angriffsspiel der Leipziger nicht mehr die Entschlossenheit agierte, sondern der Stand. Man bewegte sich schlecht und schob die Verantwortung auf den Nächsten ab. Dazu kam noch, dass Einige den Torhüter gut aussehen lassen wollten und nicht mit aller Entschlossenheit in den Torwurf gingen. Aber auch Görlitz machte in dieser Phase einige Fehler, welche in schnelle einfache Kontertore bis zum 7:12 durch Max Berthold erfolgreich abgeschlossen wurden. Des Weiteren setzte man Steffen Bödemann immer öfter gut in Szene, was dieser auch mit sicherem Torabschluss honorierte und so ging man am Ende verdient mit einer 12:15-Führung in die Pause.

Das selbe Spiel setzte sich in der zweiten Halbzeit fort. Leipzig vergab einfache Torchancen und hatte immer mehr Probleme in der Abwehr mit dem relativ einfach strukturierten Spiel der Görlitzer.
Im Angriff wollte es nun auch nicht mehr so laufen und Görlitz kam immer näher ran und glich letztendlich in der 40. Minute zum 20:20 aus. Angetrieben von einem sehr guten Publikum, was seine Mannschaft nun immer lauter unterstützte, wollte Görlitz mehr und ging sogar mit 24:23 in Führung. Zu diesem Zeitpunkt hieß es für die Leipziger: Kämpfen, was man auch sehr gut umsetzte. In der entscheidenden Phase des Spiels, waren es aber die Görlitzer, die immer mehr technische Fehler begingen und an ihren Nerven scheiterten. Diese Fehler wussten die Leipziger eiskalt ausnutzten und erzielten somit Tor um Tor zum Endstand 25:32.

Unrühmlicher Abschluss eines ansonsten fairen Spiels, war der direkte Freiwurf zum Schluss für Görlitz. Bei einem 7-Tore-Rückstand und einen Ausführungsort an der Mittellinie, wollte sich ein Görlitzer Spieler etwas ins Rampenlicht stellen. Er warf einem Leipziger Spieler den Ball mitten ins Gesicht. Kann passieren, aber nicht zu einem Zeitpunkt, wenn alles gelaufen ist. Schlimmer ist noch die Tatsache, dass es in einem fairen und tollen Publikum immer noch ein Paar Idioten gibt, welche den Spieler noch lautstark ermuntert haben, den Ball ins Gesicht zu werfen. Respekt vor dieser glorreichen Aktion.

Fazit daher: Hauptsache gewonnen, Ergebnis etwas zu hoch, tolle Atmosphäre

HSC: Herrmann (TH), Claus (TH); Steinbeck, Bödemann 7, Höhne 1, Grießbach 5, Wagner 1, Kunz 5/3, Schmidt, Berthold 8, Lorenz – Tietz 5/2, Langenberg (n.e.), Kostulski (n.e.)

Spielstände: 0:2, 5:5, 7:12, 12:15 (HZ), 12:16, 17:19; 20:20, 22:22, 24:23, 25:25, 25:32 (ES)

Besonderheiten: Rot für Danilo Krause 57:32 wegen groben Foulspiel

© by Jan Kostulski (Spieler)

Quelle: Oberliga-Forum
Quelle: Kowegforum.de.tt
Nach oben Nach unten
Archiv

avatar

Anzahl der Beiträge : 19213
Anmeldedatum : 26.11.12

BeitragThema: Re: Oberliga Sachsen 2008/09 08.Spieltag 15.11.2008 18:30 Uhr SV Koweg Görlitz - HSC Leipzig 25 : 32    Fr 21 Dez 2012 - 22:47

Letzten 5 Minuten entscheiden.


SV Koweg Görlitz 25 (12)
SG LVB (HSC Leipzig) 32 (15)


In der Handball-Oberliga schrammte der Aufsteiger des SV Koweg Görlitz nur um Haaresbreite an der großen Überraschung vorbei. In der Jahnhalle gab erstmal der Spitzenreiter aus Leipzig seine Visitenkarte ab und sollte bis fünf Minuten vor dem Abpfiff so seine liebe Not und Mühe haben, seinen Tabellenplatz erfolgreich zu verteidigen.
„Also wenn mir jemand vor der Partie gesagt hätte dass wir hier eine realistische Chance auf den Sieg hätten, dem hätte ich nicht geglaubt. Am Ende müssen wir resümmieren, dass wir 54 Minuten starken Handball spielen und die Schlußphase dann völlig an uns vorbeigeht“, versuchte SV-Trainer Carsten John seine Enttäschung in Worte zu fassen. Auch wenn es nach dem Spiel wieder viele Schulterklopfer für die gebotene Leistung gab, letztlich hat die Partie keine Punkte gebracht, und das kann sich spätestens in der Endabrechnung rächen. Die fast 500 Zuschauer, die ihre Treue zum Verein mit erneut grandioser Unterstützung und einem Meer an blau-gelben Luftbaloons dokumentierten, sahen über weite Strecken ein Kräftemessen auf Augenhöhe. Zwar erarbeitete sich der Favorit spielerische Vorteile und entschwand bis auf maximal vier Tore (7:11), in der Folgezeit ließen sich die Gastgeber aber nicht abschütteln und blieben Leipzig dicht auf den Fersen. So gewann jeder Anwesende schnell den Eindruck, dass Koweg keineswegs nur eine leichte Zwischenstation für den Spitzenreiter sein würde. „Ich denke die Leipziger haben nicht mit einem derartigen Gegenwind gerechnet. Solange wir die Begegnung knapp gestalten konnten hatte jeder das Gefühl, hier für die große Überraschung des Spieltages sorgen zu können“, so die Meinung des Mannschaftsleiters Sven Bodinka. Nach dem Seitenwechsel brachte gar die veränderte Deckungsvariante weitere Stabilität in die Abwehr. Durch klarere und ruhiger vorgetragene Offensivverianten markierten die Neißestädter in der 52.Minuten unter tosendem Beifall erstmal einen eigenen Führungstreffer (24:23). Sich seiner einmaligen Chance bewußt, als Underdog den Spitzenreiter in eigener Halle schlagen zu können begannen die Neißestädter allmählich, Angst vor der eigenen Courage zu haben. Nur so waren die torlosen letzten 6 Minuten auf Seiten der Neißestädter zu erklären. Da verloren die Blau-Gelben in zwei Unterzahlspiele ihre spielerische Linie und Leipzig nutzte diese kurze Phase, um die Partie doch noch deutlich zu gestalten. „Weder die Schiedsrichter noch die Gäste, sondern wir selbst haben uns geschlagen. Das ist sehr ärgerlich“, so John. „Die Mannschaft ist noch nicht in der mentalen Verfassung solche Spiele dann zu gewinnen. Aber es gibt keinerlei Grund für Vorwürfe, immerhin stecken wir alle noch in einem Lernprozess“, fügte Marketing-Leiter Mario Ahnert zum Schlußakt dieser Partie noch an. Auch wenn für die Görlitzer nichts Zählbares heraussprang, mit der gezeigten Leistung haben sich die Schuller/John-Mannen für den desaströsen Auftritt in Kamenz rehabiliert. Die Wiedergewinnung des Selbstbewußtseins sollte die Mannschaft beflügeln, in den verbleibenden vier Spielen bis zum Jahreswechsel noch einen Sieg herauszuschlagen.

Koweg spielte mit: Kirchhoff, Purschke (beide Tor), Aßmann (4), Vogt (6), Franke (1), Lazarus, Brendler (1), Haupt (1), Türkowsky (5/4), Besser-Wilke, Krause (4), Meißner (2), Lischke, Schüßler (1)

Spielfilm: 0:2 (2.), 3:5 (8.), 5:5 (12.), 7:11 (18.), 8:12 (20.), 10:13 (25.), 12:15 (30.), 16:18 (38.), 19:20 (43.), 20:20 (44.), 24:23 (52.), 25:25 (54.), 25:32 (60.)

Zuschauer: ca. 450

Quelle: Kowegforum.de.tt
Nach oben Nach unten
Archiv

avatar

Anzahl der Beiträge : 19213
Anmeldedatum : 26.11.12

BeitragThema: Re: Oberliga Sachsen 2008/09 08.Spieltag 15.11.2008 18:30 Uhr SV Koweg Görlitz - HSC Leipzig 25 : 32    Fr 21 Dez 2012 - 22:46

Der offizielle Vorbericht:

Roter Teppich für Spitzenreiter.

Einen schlechten Tag muss auch einmal einem Aufsteiger zugestanden werden. Handball-Oberligist SV Koweg Görlitz erlebte seinen am vergangenen Sonntag, wo es gegen den Überraschungsvorletzten HVH Kamenz eine herbe Niederlage gab. Die Blau-Gelben schienen einfach zum falschen Zeitpunkt bei den Lessingsstädtern aufgeschlagen zu sein, arbeiteten diese doch erstmal aktiv an ihrer Krisenbewältigung. „Wir waren einfach nicht auf der Höhe der Zeit. Alles was wir die Woche über trainiert hatten wurde über Board geworfen“, meinte SV-Trainer Michael Schuller zum 23:39-Tiefschlag. Mit hängenden Köpfen und enttäuscht von ihrem Auftreten verließen die Neißestädter das Parkett, um sich bereits auf der Heimfahrt Gedanken über die neue Herausforderung zu machen. Für das Heimspiel gegen den Spitzenreiter SG LVB (HSC Leipzig) versprechen sich nicht nur die beiden Coaches Schuller und John eine deutliche Leistungssteigerung, ohne sich dabei eine wirkliche Siegchance auszurechnen. Wichtig wird es sein, dass die Mannschaft die unerwartet hohe Niederlage so schnell wie möglich verkraftet, spielerisch wieder zueinander findet und sich durch ein gutes Resultat weiteres Selbstvertrauen holt. Die bisherige Bilanz des Gastes ist schon beeindruckend, kassierte Leipzig bislang nur eine Niederlage – 22:19 auswärts gegen HCE Plauen. Alle anderen Spiele waren durchweg von Erfolg gekrönt. Und weil diese oft zweistellig ausfielen läßt sich auch eine positive Tordifferenz von 58 nach gerade einmal sieben Partien erklären. Auch in der Pokalrunde ist das Team von Trainer Jens Große noch dabei, nach Siegen gegen ESV Dresden und Elbflorenz 2006 steht der Aufstiegskandidat im Viertelfinale. All die Vorzeichen sprechen für eine klare Rollenverteilung, mit starker Gegenwehr muss der Favorit aber rechnen. Immerhin wird Koweg mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch aufspielen, liegt die Schlappe in Kamenz doch noch schwer im Magen. Um Leipzig aber ordentlich Paroli bieten zu können ist eines sicher: die Abwehr muss deutlich an Stabilität und Kompaktheit gewinnen. Immerhin rangieren die Görlitzer, was die Anzahl der Gegentreffer anbelangt, auf dem letzten Platz. Dazu hat auch das letzte Spiel nicht unerheblich beigetragen. Was das eigene Torekonto angeht halten sich die Neißestädter recht wacker und dürften sogar noch zwei Plätze höher stehen, als die derzeitige Tabellensituation hergibt. Auch wenn die Aufgabe noch so aussichtslos erscheint, schätzt das Görlitzer Publikum die Kampfbereitschaft ihres Teams und wird mit Sicherheit wieder für eine beeindruckende Kulisse in der Jahnsporthalle sorgen. Anpfiff ist um 18:30 Uhr.

Quelle: Kowegforum.de.tt
Nach oben Nach unten
Archiv

avatar

Anzahl der Beiträge : 19213
Anmeldedatum : 26.11.12

BeitragThema: Re: Oberliga Sachsen 2008/09 08.Spieltag 15.11.2008 18:30 Uhr SV Koweg Görlitz - HSC Leipzig 25 : 32    Fr 21 Dez 2012 - 22:46

8. Spieltag | SV Koweg Görlitz vs. SG LVB (HSC) Leipzig






[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Von
Robert M.
(15. November 2008, 12:18)
Nach oben Nach unten
Archiv

avatar

Anzahl der Beiträge : 19213
Anmeldedatum : 26.11.12

BeitragThema: Re: Oberliga Sachsen 2008/09 08.Spieltag 15.11.2008 18:30 Uhr SV Koweg Görlitz - HSC Leipzig 25 : 32    Sa 15 Dez 2012 - 2:30

08.Spieltag
08 15.11.2008 17:00 Uhr HSV Glauchau - SC Riesa 25 : 22

08 15.11.2008 17:30 Uhr LHV Hoyerswerda - EHV Aue II 31 : 21

08 15.11.2008 18:30 Uhr LRC Mittelsachsen - HVH Kamenz 35 : 37

08 15.11.2008 18:30 Uhr SV Koweg Görlitz - HSC Leipzig 25 : 32

08 15.11.2008 19:00 Uhr HSV Dresden - 1.SV Concordia Delitzsch II 31 : 30

08 15.11.2008 20:00 Uhr HSG Freiberg - HC Elbflorenz Dresden 26 : 30

08 16.11.2008 17:00 Uhr HSG Neudorf/Döbeln - HC Einheit Plauen 36 : 32





Tabelle vom 08.Spieltag
GesamttabelleHeimbilanzAuswärtsbilanzHinrundeRückrunde
Pl. TeamSpSUNToreTD Pkt. SP

1
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HSC Leipzig8701255:190+ 65 14- 2 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

2
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] LHV Hoyerswerda8620247:207+ 40 14- 2 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

3
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HC Elbflorenz Dresden8611239:215+ 24 13- 3 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

4
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HSV Dresden8602219:212+ 7 12- 4 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

5
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] EHV Aue II8413217:232- 15 9- 7 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

6
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HSV Glauchau8404230:230
0 8- 8 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

7
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HSG Freiberg8314233:218+ 15 7- 9 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

8
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] 1.SV Concordia Delitzsch II8314238:242- 4 7- 9 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

9
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HC Einheit Plauen8305224:225- 1 6-10 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

10
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HVH Kamenz8305236:243- 7 6-10 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

11
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] SC Riesa8215217:236- 19 5-11 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

12
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HSG Neudorf/Döbeln8215210:236- 26 5-11 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

13N[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] SV Koweg Görlitz8206218:259- 41 4-12 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

14N[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] LRC Mittelsachsen8107212:250- 38 2-14 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Archiv

avatar

Anzahl der Beiträge : 19213
Anmeldedatum : 26.11.12

BeitragThema: Re: Oberliga Sachsen 2008/09 08.Spieltag 15.11.2008 18:30 Uhr SV Koweg Görlitz - HSC Leipzig 25 : 32    Sa 15 Dez 2012 - 2:30

15.11.2008 18:30 Uhr SV Koweg Görlitz - HSC Leipzig 25 : 32
Nach oben Nach unten
Archiv

avatar

Anzahl der Beiträge : 19213
Anmeldedatum : 26.11.12

BeitragThema: Oberliga Sachsen 2008/09 08.Spieltag 15.11.2008 18:30 Uhr SV Koweg Görlitz - HSC Leipzig 25 : 32    Sa 15 Dez 2012 - 2:30

15.11.2008 18:30 Uhr SV Koweg Görlitz - HSC Leipzig
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Oberliga Sachsen 2008/09 08.Spieltag 15.11.2008 18:30 Uhr SV Koweg Görlitz - HSC Leipzig 25 : 32    

Nach oben Nach unten
 
Oberliga Sachsen 2008/09 08.Spieltag 15.11.2008 18:30 Uhr SV Koweg Görlitz - HSC Leipzig 25 : 32
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Das Forum für alle Handballfreunde nicht nur für Sachsen  :: (Heim) Spieltage-
Gehe zu: