Das Forum für alle Handballfreunde nicht nur für Sachsen

Das Forum für alle Handballfreunde nicht nur für Sachsen

Aktuell mit der Oberliga Mitteldeutschland, der Sachsenliga den Verbandsliga Ost & West & natürlich mit dem HC Glauchau/Meerane und vieles mehr
 
StartseitePortalAnmeldenLogin
**********
********

Teilen | 
 

 Oberliga Sachsen 2008/09 04.Spieltag 12.10.2008 17:00 Uhr SV Koweg Görlitz - HSV Glauchau 30 : 29

Nach unten 
AutorNachricht
Archiv

avatar

Anzahl der Beiträge : 19213
Anmeldedatum : 26.11.12

BeitragThema: Re: Oberliga Sachsen 2008/09 04.Spieltag 12.10.2008 17:00 Uhr SV Koweg Görlitz - HSV Glauchau 30 : 29    Fr 21 Dez 2012 - 22:08

Hier der Spielbericht von GLauchau aus dem Oberligaforum


4 – 4 – 4 – 4,

sind nicht nur die Fantastischen Vier. Nach dem 4. Spieltag nimmt der HSV Glauchau mit 4:4 Punkten und plus 4 Tor Differenz den, nein nicht den 4. sondern den 6. Platz in der Tabelle ein. Nach dem 4. Spieltag haben die Muldenstädter die meisten Tore bisher, mit insgesamt 121, geworfen! Gestern Abend erzielte Mike Anlauf nach 10 Minuten das 100. Tor in der laufenden Saison, für den HSV Glauchau. Das er sich darüber nicht freuen konnte hatte folgende Gründe.

16 Spieler und 2 Trainer machten sich auf den Weg nach Görlitz. Nach 3 Stunden Busfahrt ohne Vorkommnisse, kam die Mannschaft pünktlich am Spielort ein.

4 Spieler standen am Ende nicht auf der Platte. Toni Schlörmer fiel erst einmal intern aus dem Kader. Und Maximilian Krüger und Vaclav Toman waren zwar mit vor Ort standen aber nicht auf dem Spielprotokoll. Erstmals dabei war aus der 2. Mannschaft Marcus Elschker, welcher ebenfalls nicht auf dem Spielprotokoll stand.

Pünktlich um 17:00 Uhr begann das Spiel in der schmucken Sporthalle in Görlitz unter vielleicht 550 Zuschauer, die begeisternd aber fair ihre Mannschaft vom ersten Moment unterstützten.

Das beeindruckte die Muldenstädter aber gar nicht und nach wenigen Minuten führten sie mit 3:1 und bauten ihren Vorsprung nach 11 Minuten auf 9:3 ein. In dieser Phase stand die Abwehr mit einem gut aufgelegten Enrico Fuchs, sicher und die Fehler der Gastgeber wurden konsequent ausgenutzt vor allem über die schnellen Außen. In dieser Phase nahmen die Gastgeber ihre Auszeit, was auch Erfolg hatte. Sie kamen besser ins Spiel und konnten nach 23. Minuten bis auf vier Tore verkürzen. Letztendlich konnte der starke Lars Lindner kurz vor der Halbzeit sein fünftes Tor erzielen, so dass die Glauchauer Mannschaft mit einem beruhigenden Vorsprung vom 19:14 in die Halbzeitpause ging.

Der Pausentee schmeckte den Glauchauern überhaupt nicht. Das hatte zur Folge, dass die Gastgeber wieder ins Spiel kamen. Lag es an eine gewisse Überheblichkeit aufgrund des 6-Tore-Vorsprunges? Jedenfalls wurde versucht über so genannte „Kunstwürfe“ den Ball ins Netzt zu versenken, was kläglich scheiterte. Jede Spieler nahm sich mindestens so einen Wurf, was folgerichtig die Gastgeber wieder ins Spiel brachte und letztendlich mit einer Niederlage bestraft wurde.

Den Grund der Niederlage müssen die Muldenstädter als erstes bei sich selbst suchen.

Zu den Schiedsrichtern. Es gab auf beiden Seiten Fehlentscheidungen. Allerdings was absolut nicht Nachvollziehbar war, was da über die gesamten 60 Minuten an Foulspiel der Gastgeber, an den Glauchauer Spieler mit der Nummer 23 begangen wurde. Was da festgehalten, am Trikot gezogen, niedergerungen wurde, war schon über der Grenze des erlaubten. Trotzdem gab es für diese ständigen Foulspiele keine einzige 2 Minuten Strafe. Auch die Schiedsrichter sollten einmal ihre Leistungen überdenken, gerade jetzt, wo sie die Möglichkeit haben das Spiel sich noch einmal anzuschauen. Und machen wir uns nichts vor, solange der Schiri nicht pfeift wird an der Spielweise nichts geändert…

Eine clevere Mannschaft reagiert auf so eine Verhaltensweise der Schiedsrichter. Deshalb sind die Schiedsrichter auch nicht Schuld an der Glauchauer Niederlage. Wer in der 2. Halbzeit 16 Tore zulässt und selbst nur 10 Tore erzielt muss die Fehler bei sich selbst suchen.


Hoffen wir, dass die Glauchauer Mannschaft sich unter der Woche zusammenrafft und für das kommende Heimspiel gegen den zweiten Aufsteiger, der Mannschaft von der LRC Mittelsachen, zu alter Stärke findet und dieses Heimspiel erfolgreich gestalten kann. Wie heißt es so schön – „Vier gewinnt“, hoffen wir dass der Song der fantastischen Vier auf die Muldenstädter zu trifft. In diesem Sinne.


Der HSV Glauchau spielte mit:
Enrico Fuchs (TW), Michael Wolf (TW);
Mike Anlauf (1), Andre Steinhauser (3), Tobias Feig (2), Florian Friedel (1), Daniel Kästner (6/3), Oliver Pflug, Jaroslav Mráz (3), Lars Lindner (8 ), Silvio >Schmidt (1), Chris Dathe (4), Rene Pechmann.

Strafwürfe:
HSV Glauchau: 3/3
SV Koweg Görlitz: 1/1

Strafminuten.
HSV Glauchau: 3 x 2 Minuten
SV Koweg Görlitz: 2 x 2 Minuten

Zuschauer: cirka 550

Quelle: Kowegforum.de.tt
Nach oben Nach unten
Archiv

avatar

Anzahl der Beiträge : 19213
Anmeldedatum : 26.11.12

BeitragThema: Re: Oberliga Sachsen 2008/09 04.Spieltag 12.10.2008 17:00 Uhr SV Koweg Görlitz - HSV Glauchau 30 : 29    Fr 21 Dez 2012 - 22:07

Der Bericht aus der Glauchauer Zeitung:
entdeckt im Oberliga-Forum (klick)

Sichere Führung wird verspielt
Handball, Oberliga: Glauchau verliert beim Aufsteiger - Siegtor fällt nach Freiwurf


SV Koweg Görlitz gegen HSV Glauchau 30:29 (14:19). Der HSV Glauchau bleibt in fremden Sporthallen ein gern gesehener Gast. Die Muldestädter haben beim Aufsteiger in Görlitz die zweite Auswärtsniederlage der Saison kassiert. Die Ostsachsen machten mit einem verwandelten Freiwurf in den Schlusssekunden den Doppelpunktgewinn perfekt. Dadurch verpasste der HSV auch das erhoffte Geburtstagsgeschenk an Chris Dathe, der 38 Jahre geworden ist und trotz eines grippalen Infektes eine ansprechende Leistung zeigte. Dabei sah es zunächst lange nach einem Erfolg für den HSV aus. Nach einer raschen 3:0-Führung verteidigten die Muldestädter den Vorsprung über die Stationen 9:5 nach elf Minuten und 17:12 nach 24 Minuten bis zum Seitenwechsel. In der ersten Halbzeit war es vor allem immer wieder Lars Lindner, der aus dem rechten Rückraum für Torgefahr sorgen konnte. Im zweiten Abschnitt war Glauchau zunächst weiter bestimmend, was eine 24:19-Führung nach 39 Minuten beweist. Fortan verloren aber die Gäste aus unerklärlichen Gründen die Linie. In der Offensive leistete sich der HSV immer mehr Fehlwürfe und in der Defensive fehlte die Aggressivität. "Uns hat in dieser entscheidenden Phase leider die geistige Frische gefehlt", bemängelt Trainer Veit Küchler, der sich eigentlich mit einem Sieg in den Familienurlaub verabschieden wollte, in seiner Auswertung. Bezeichnend für seine Aussage und den Spielverlauf war die Schlussminute: Der HSV hatte 40 Sekunden vor Ultimo beim Stand von 29:29 Ballbesitz. Durch Unkonzentriertheiten wurde das Leder aber verloren und selbst ein Teilerfolg noch verspielt.

Publikation Freie Presse
Lokalausgabe Glauchauer Zeitung
Erscheinungstag Dienstag, den 14. Oktober 2008
Seite 13
Nach oben Nach unten
Archiv

avatar

Anzahl der Beiträge : 19213
Anmeldedatum : 26.11.12

BeitragThema: Re: Oberliga Sachsen 2008/09 04.Spieltag 12.10.2008 17:00 Uhr SV Koweg Görlitz - HSV Glauchau 30 : 29    Fr 21 Dez 2012 - 22:07

Hallo Jungs,
auch von einem Mitglied der "alten Ersten" herzlichen Glückwunsch für diese herausragende Leistung. Es war ein richtig geiler Handballnachmittag und meine Stimme war nach dem Spiel weg. Aber auch als Fan ist man bereit, für solch eine super Mannschaftsleistung bei solch einer in der Oberliga einmaligen Kulisse Opfer zu bringen, auch wenn ich von einigen Leuten "Schelte" bekommen habe, dass man mich wieder besonders gehört hat, hihi.

Dem Kommentar von Michael im Bericht über die 1. Halbzeit kann ich nur zustimmen. Mit einem verhaltenen Abwehrverhalten bis max. auf 7 Meter kann man in der Oberliga nicht bestehen. Das hat sich mit der Einwechslung von Klaus zwar gebessert und es wurden auch ehern die Leute angenommen, aber dennoch müsst ihr noch mehr zulegen. Gerade im Hinblick beim Engmachen der Räume bei 1:1 starken Gegenspielern sehe ich hier noch Potenzial. Und Jungs, durchweg Stimmung machen. War diesmal schon besser, aber mit Biss werdet Ihr noch mehr zu einem Bollwerk. Das hattet Ihr ja diesmal mit Fritz´l. Einfach sensationell, wie er gehalten hat. Im Angriffsverhalten hat mir besonders gefallen, dass auch der Kreisläufer super einbezogen wurde. Erik, Gratulation, hast ein bärenstarkes Spiel gemacht.

Was mir bei Glauchau gut gefallen hat, ist die Cleverness - auch bei engen Spielständen - und auch das super Angriffswellenspiel. Wie schon bei Hoyerswerda hat man gesehen, dass dies das A und O ist. Super schnell gespielt und trotzdem 2 Mann gebunden. Das fehlt mir noch bei uns. Aber Jungs, Ihr werdet von Spiel zu Spiel besser.

Aber all diese Sachen die Euch noch als Oberliganeulinge fehlen, habt Ihr mit einer
Kampfmoral ausgeglichen, die seinesgleichen sucht. Respekt und meine Hochachtung für Mannschaft und Trainergespann.

Und das Publikum war einmalig. Ich glaube jeder in der Halle weiss, dass die Oberliga was Anderes ist und die Siege nicht mehr auf dem Präsentierteller liegen.
Aber es ist super, wie von Beginn an die Halle hinter Euch als Mannschaft steht, egal was die Anzeigetafel zeigt. Mit Euch als Mannschaft und uns als Publikum werden einige Mannschaften noch mit gemischten Gefühlen in den Hexenkessel nach Görlitz kommen.

Euch allen eine verletzungsfreie Woche und nehmt den Schwung mit nach Dresden. Mit solch einer Einstellung kann auch da eine super Leistung drin sein. Dickes Daumendrücken.

Noch ein abschliessendes Wort an den Manager. Mario, ich wusste gar nicht, dass durch hellseherische Fähigkeiten hast. Du hast vor dem Spiel gesagt, dass Glauchau im Durchschnitt nicht mehr als 29 Tore geworfen hat. Und Du solltest Recht behalten. Wenn Deine Analysen immer mit solch einem Erfolg verbunden sind, bitte mehr davon.

Quelle: Kowegforum.de.tt
Nach oben Nach unten
Archiv

avatar

Anzahl der Beiträge : 19213
Anmeldedatum : 26.11.12

BeitragThema: Re: Oberliga Sachsen 2008/09 04.Spieltag 12.10.2008 17:00 Uhr SV Koweg Görlitz - HSV Glauchau 30 : 29    Fr 21 Dez 2012 - 22:06

Der offizielle Bericht:


Koweg sorgte für Überraschung.


SV Koweg Görlitz 30 (14)
HSV Glauchau 29 (19)


Ein Wechselbad der Gefühle durchlebten Spieler und Fans des SV Koweg Görlitz in ihrer vierten Handball-Oberliga-Partie. Nach 60 packenden Spielminuten stand für den Aufsteiger mit dem 30:29 der zweite Saisonsieg zu Buche. Ein direkt verwandelten Freiwurf von Kai Vogt krönte die kämpferische Moral der Mannschaft und brachte den Hexenkessel Jahnsporthalle zum Kochen.
Vom Papier her waren die Neißestädter mal wieder als Außenseiter in die Partie gestartet. Dessen bewußt übten sich Gastgeber anfänglich auch an starker Zurückhaltung und ließen die Glauchauer, ausgestattet mit Regionalliga-Erfahrung, wiederholt frei gewähren. „Wir müssen das einfach aus den Köpfen bekommen der Unterlegene zu sein. Wie schon gegen Freiberg treten wir zu Beginn immer ängstlich auf und laufen dann einem Rückstand hinterher“, schildert SV-Trainer Michael Schuller seine Eindrücke der ersten Halbzeit. Beim 8:14 erreichte dieser mit sechs Treffern seinen Höhepunkt. „Durch viele taktisch unkluge Aktionen haben wir uns selbst ein besseres Halbzeitergebnis zu Nichte gemacht“, so Schuller weiter. Trotz kämpferisch überragender Einstellung hielten zum Pausentee nur noch wenige einen Punktgewinn für möglich. Dennoch honorierte die Fans jede gelungene Aktion des eigenen Teams. Diese sollten sich dann auch vermehrt im zweiten Durchgang einstellen. Schuller: „Unser Halbzeitansprache hat ihre Wirkung nicht verfehlt. Wir waren recht ausgeglichen und haben versucht, die Fehler zu analysieren. Das hat geholfen.“ Ab der 40.Minute sorgten einige Umstellungen für den nötigen Befreiungsschlag. Klaus Schäfer organsisierte den Abwehrverbund, der eingewechselte Thomas Kirchhoff zeigte im Tor seine Klasse und im Angriff war es immer wieder Erik Besser-Wilke, der sich erfolgreich durchsetzte. Mit seinen sieben Buden erzielte er persönliche Bestleistung. In der entscheidenen Phase, wo die Blau-Gelben mit einer Manndeckung auf Glauchaus Rückraumwerfer Lindner, bis dato acht Treffer, das Spiel der Gäste wiederholt erfolgreich zerstörten, spielte Koweg sein Reportoire geduldig und vor allem diszipliniert herunter. Dem 25:25-Ausgleich folgte wenig später die erste Führung der Gastgeber im Spiel (28:27). „Ich vermute mal dass der HSV nie einen Gedanken daran verschwendet hat, sich hier noch die Butter vom Brot nehmen zu lassen. Am Ende erkennten sie unsere Leistung aber neidlos an“, versicherte Schuller. So waren diese auch vom Zuschauerzuspruch, der selbst das Hoyerswerda-Spiel nochmals toppte, derart überwältig, dass sie den Neißestädtern sogar zum Tribünenanbau in der Jahnsporthalle rieten. 30 Sekunden vor dem Ende stand beim 29:29 und eigenem Ballbesitz einzig die Devise, den Punkt über die Zeit zu retten. Der Abpfiff erlöste dann die Neißestädter, die jedoch noch einen Freiwurf zugesprochen bekamen. Und obwohl recht aussichtslos, versenkte diesen Kai Vogt über sechs Deckungsspieler hinweg im linken Tor-Dreiangel und brachte damit die Stimmung zum beben. „Eine solche Begeisterung habe ich noch nie erlebt. Das Publikum ging von der ersten Minute an voll mit. Und als sich bereits alle über den Punkt gefreut hatten setzte Kai dem ganzen noch die Krone auf“, war selbst Marketing-Leiter Mario Ahnert noch Stunden nach dem Abpfiff voller Euphorie. Der zweite Doppelpack ist damit perfekt und Koweg springt in der Tabelle um drei Plätze nach oben. Am kommenden Sonntag geht es dann zum Titelanwärter Elbflorenz, von dessen Leistungsstand sich die Görlitzer bereits in der Vorbereitungsphase überzeugen durften.

Koweg spielte mit: Kirchhoff, Purschke (beide Tor), Aßmann (4), Vogt (7), Franke (1), Brendler (2), Lazarus, Haupt, Türkowsky (5/1), Besser-Wilke (7), Krause (1), Meißner (3), Lischke

Spielfilm: 0:3 (3.), 5:9 (11.), 8:14 (19.), 12:17 (24.), 14:19 (30.), 19:24 (39.), 25:25 (51.), 28:27 (56.), 29:29 (59.), 30:29 (60.)

Zuschauer: ca.550

Quelle: Kowegforum.de.tt
Nach oben Nach unten
Archiv

avatar

Anzahl der Beiträge : 19213
Anmeldedatum : 26.11.12

BeitragThema: Re: Oberliga Sachsen 2008/09 04.Spieltag 12.10.2008 17:00 Uhr SV Koweg Görlitz - HSV Glauchau 30 : 29    Fr 21 Dez 2012 - 22:04

Der Vorbericht der Gäste aus Glauchau:
Quelle: Homepage (klick) des Gastvereins


Glauchau will am Sonntag auswärts beim Aufsteiger einen Sieg einfahren.


SV Koweg gegen HSH Glauchau (Sonntag, ab 17 Uhr)

Mit drei angeschlagenen Spielern wird der HSV Glauchau in die vierte Partie der noch jungen Saison gehen. Vaclav Toman, Daniel Kästner (beide Knöchelverletzung) und Silvio Schmidt (Schulterprobleme) haben in dieser Woche nur ein eingeschränktes Trainingspensum absolviert und sind nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte. Trainer Veit Küchler hofft, dass dieses Trio in der Jahnsporthalle auflaufen kann. Er spricht aber im gleichen Atemzug auf den jüngeren Spielern sein Vertrauen aus. "Wir haben gesagt, dass in dieser Saison ein Verjüngungsprozess eingeleitet wird. Die jungen Leute können die Erfahrung aber nur auf dem Feld sammeln", sagt der Übungsleiter.

Die Glauchauer wollen beim Aufsteiger, der in der vergangenen Saison in der Staffel Ost der Verbandsliga kein einziges Heimspiel verloren hat, einen Sieg einfahren. Damit könnte das Team auch für einen sorgenfreien Urlaub von Veit Küchler sorgen. Der Coach startet am Donnerstag zum zweiwöchigen Familienurlaub auf Ibiza. In der Zeit seiner Abwesenheit übernimmt Co-Trainer Jens Eckart die volle Verantwortung.

Die Tugenden, mit denen Glauchau das Heimspiel gegen Döbeln gewonnen hat, sollen auch am Sonntagabend wieder präsentiert werden. Den Grundstein zum angepeilten Auswärtssieg müssen die Muldestädter gegen den Gegner, der mit 2:4 Punkten gestartet ist, ganz sicher in der Abwehr legen. In der Offensive ist eine variable Spielweise gefragt. Wichtig wird sein, dass Jaroslav Mráz wieder mit schnellen Aktionen im Rückraum in Szene gesetzt werden kann und damit für die einfachen Tore sorgt.


Publikation: Freie Presse, Glauchauer Zeitung, Seite 12
Erscheinungsdatum: Freitag, 10. Oktober 2008
Nach oben Nach unten
Archiv

avatar

Anzahl der Beiträge : 19213
Anmeldedatum : 26.11.12

BeitragThema: Re: Oberliga Sachsen 2008/09 04.Spieltag 12.10.2008 17:00 Uhr SV Koweg Görlitz - HSV Glauchau 30 : 29    Fr 21 Dez 2012 - 22:04

4. Spieltag | SV Koweg Görlitz vs. HSV Glauchau
Der offizielle Vorbericht zum Spiel:


Koweg empfängt Regionalliga-erfahrene Glauchauer.

Handball-Oberligist SV Koweg Görlitz musste am vergangenen Wochenende bei der favorisierten HSG aus Freiberg die zweite Niederlage der noch jungen Saison einstecken. Bereits zur Halbzeit lagen die Mannen von Trainer-Duo Schuller/John mit acht Toren in Rückstand. „Das Spiel hat uns einmal mehr unsere gesamten Schwächen aufgezeigt“, meinte John anschließend. In den zehn Minuten nach dem Wiederanpfiff schienen die Görlitzer gewillt, den gesamten ersten Durchgang vergessen zu machen. Bis zum 21:18 gings nochmal aufwärts, zum Ende hin stellte der Gastgeber allerdings die alte Ordnung wieder her. „Das sind eben die Niederlagen, von denen jeder im Vorfeld der Saison wußte, dass sie eintreten werden. Ich hoffe dass die Mannschaft jetzt endlich in der Oberliga angekommen ist“, so John weiter. Die Ausgeglichenheit in Halbzeit zwei stimmte die Neißestädter dennoch optimistisch, bald wieder Punkte einfahren zu können. Die nächste Chance darauf besteht am Sonntag (17Uhr) in der heimischen Jahnsporthalle. Zu Gast ist der aktuelle Tabellenfünfte, HSV Glauchau. Die Mannschaft hat zum Saisonauftakt mit ihren zwei Heimsiegen gezeigt, dass sie im Mittelfeld der Liga mitspielen will und auch kann. Nach langjähriger Zugehörigkeit in der Oberliga gelang den Glauchauern 2005 der Aufstieg in die Regionalliga, von dessen Ausflug sie ein Jahr später wiederkehrten. Nach Platz vier landete die Mannschaft von Trainer Veit Küchler im letzten Jahr wieder im gesicherten Mittelfeld. John: „Für uns gilt es jetzt den Kopf aufrecht zu behalten und weiter hart zu arbeiten. Dann müssen wir sehen was am Wochenende möglich ist.“ Den Nimbus der Unbesiegbarkeit in eigener Halle haben die Görlitzer nach mehr als 700 Tagen vor zwei Wochen gegen den LHV Hoyerswerda verloren. Eine volle Jahnsporthalle bot eine fantastische Kulisse, von der sich selbst die Zusestädter beindruckt zeigten. Die Mannschaft hofft, sich vor heimischen Publikum für die Punktverluste der jüngeren Vergangenheit rehabilitieren zu können. Anfang November werden sich beide Kontrahenten im HVS-Pokal erneut in der Görlitzer Sporthalle gegenüberstehen. Priorität haben derzeit aber sicherlich Erfolge im Wettkampfbetrieb zum Erreichen des Klassenverbleibs als ein Weiterkommen im Pokal.

Quelle: Kowegforum.de.tt
Nach oben Nach unten
Archiv

avatar

Anzahl der Beiträge : 19213
Anmeldedatum : 26.11.12

BeitragThema: Re: Oberliga Sachsen 2008/09 04.Spieltag 12.10.2008 17:00 Uhr SV Koweg Görlitz - HSV Glauchau 30 : 29    Fr 21 Dez 2012 - 22:02

4. Spieltag | SV Koweg Görlitz vs. HSV Glauchau







[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Von
Robert M.
(12. Oktober 2008, 11:03)
Nach oben Nach unten
Archiv

avatar

Anzahl der Beiträge : 19213
Anmeldedatum : 26.11.12

BeitragThema: Re: Oberliga Sachsen 2008/09 04.Spieltag 12.10.2008 17:00 Uhr SV Koweg Görlitz - HSV Glauchau 30 : 29    Sa 15 Dez 2012 - 1:27

04.Spieltag
04 11.10.2008 17:00 Uhr HSV Dresden - EHV Aue II 33 : 25

04 11.10.2008 18:00 Uhr HC Einheit Plauen - HSC Leipzig 22 : 19

04 11.10.2008 18:30 Uhr SC Riesa - LHV Hoyerswerda 28 : 28

04 11.10.2008 18:30 Uhr LRC Mittelsachsen - HSG Freiberg 25 : 33

04 12.10.2008 16:00 Uhr 1.SV Concordia Delitzsch II - HVH Kamenz 33 : 28

04 12.10.2008 17:00 Uhr SV Koweg Görlitz - HSV Glauchau 30 : 29

04 12.10.2008 17:00 Uhr HSG Neudorf/Döbeln - HC Elbflorenz Dresden 31 : 31





Tabelle vom 04.Spieltag
GesamttabelleHeimbilanzAuswärtsbilanzHinrundeRückrunde
Pl. TeamSpSUNToreTD Pkt. SP

1
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] LHV Hoyerswerda4310119:100+ 19 7- 1 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

2
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HC Elbflorenz Dresden4310119:105+ 14 7- 1 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

3
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HSV Dresden4301111: 99+ 12 6- 2 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

4
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HSC Leipzig4301118: 99+ 19 6- 2 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

5
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HSG Freiberg4301120: 99+ 21 6- 2 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

6N[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] SV Koweg Görlitz4202108:120- 12 4- 4 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

7
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HC Einheit Plauen4202103:104- 1 4- 4 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

8
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HSV Glauchau4202121:117+ 4 4- 4 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

9
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] 1.SV Concordia Delitzsch II4112117:122- 5 3- 5 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

10
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] EHV Aue II4112108:124- 16 3- 5 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

11
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] SC Riesa4112113:110+ 3 3- 5 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

12
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HVH Kamenz4103115:132- 17 2- 6 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

13
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HSG Neudorf/Döbeln4013108:121- 13 1- 7 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

14N[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] LRC Mittelsachsen400498:126- 28 0- 8 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Archiv

avatar

Anzahl der Beiträge : 19213
Anmeldedatum : 26.11.12

BeitragThema: Re: Oberliga Sachsen 2008/09 04.Spieltag 12.10.2008 17:00 Uhr SV Koweg Görlitz - HSV Glauchau 30 : 29    Sa 15 Dez 2012 - 1:26

12.10.2008 17:00 Uhr SV Koweg Görlitz - HSV Glauchau 30 : 29
Nach oben Nach unten
Archiv

avatar

Anzahl der Beiträge : 19213
Anmeldedatum : 26.11.12

BeitragThema: Oberliga Sachsen 2008/09 04.Spieltag 12.10.2008 17:00 Uhr SV Koweg Görlitz - HSV Glauchau 30 : 29    Sa 15 Dez 2012 - 1:26

12.10.2008 17:00 Uhr SV Koweg Görlitz - HSV Glauchau
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Oberliga Sachsen 2008/09 04.Spieltag 12.10.2008 17:00 Uhr SV Koweg Görlitz - HSV Glauchau 30 : 29    

Nach oben Nach unten
 
Oberliga Sachsen 2008/09 04.Spieltag 12.10.2008 17:00 Uhr SV Koweg Görlitz - HSV Glauchau 30 : 29
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Das Forum für alle Handballfreunde nicht nur für Sachsen  :: (Heim) Spieltage-
Gehe zu: