Das Forum für alle Handballfreunde nicht nur für Sachsen

Das Forum für alle Handballfreunde nicht nur für Sachsen

Aktuell mit der Oberliga Mitteldeutschland, der Sachsenliga den Verbandsliga Ost & West & natürlich mit dem HC Glauchau/Meerane und vieles mehr
 
StartseitePortalAnmeldenLogin
**********
********

Teilen | 
 

  Oberliga Mitteldeutschland 2011/12 13.Spieltag 09.12.2011 20:00 Uhr HG 85 Köthen - SV Hermsdorf 32 : 23

Nach unten 
AutorNachricht
Archiv

avatar

Anzahl der Beiträge : 19213
Anmeldedatum : 26.11.12

BeitragThema: Re: Oberliga Mitteldeutschland 2011/12 13.Spieltag 09.12.2011 20:00 Uhr HG 85 Köthen - SV Hermsdorf 32 : 23    Di 4 Dez 2012 - 8:46

In wenigen Minuten

VON Marcus Bräuer, 11.12.11, 18:35h, aktualisiert 11.12.11, 18:37h
Köthen/MZ. Robert Wagners Überraschung war nicht gespielt. "Wir spielen nicht gut und gewinnen trotzdem mit neun Toren", schüttelte der Rechtsaußen der HG 85 Köthen den Kopf. 32:23 war die Partie gegen den SV Hermsdorf ausgegangen.

Kein Hurra-Handball

Ralf Stojan und Mario Schellbach werden das nicht gerne hören, aber: Blickt man zurück auf die vergangenen Spiele der Hinrunde, ist es erstaunlich, wie oft Köthen unter den eigenen spielerischen Möglichkeiten blieb und dennoch reihenweise die Gegner besiegte. Nun ist es nicht so, dass Köthen spielerisch nicht zu gefallen wusste. Die lange Leine, die Stojan und Schellbach den Spielern bei der Ausübung ihrer Sportart lassen, führte zu sehenswerten Toren. Überraschungsmomente schaffen. Dinge tun, mit denen der Gegner nicht rechnet. Beispielhaft ist dafür, dass die beiden Torhüter Sebastian Loske und Alrik Baudler jeweils ein Tor erzielen konnten. Doch das risikohafte Spiel bietet eben auch die Gefahr, zu scheitern. Nicht jedes blinde Zuspiel vom Rückraum an den Kreis gelingt und auch die Heber von den Außenspielern landen auch einmal neben oder auf dem Tor.

Auch gegen Hermsdorf klappte bei weitem nicht alles. In der ersten Halbzeit verspielten die Gastgeber in den letzten zehn Minuten eine deutlichere Führung (14:11) auch, weil sie sich Ballverluste leisteten. Und auch im zweiten Durchgang war es kein Hurra-Handball, der den Sieg letztlich so deutlich werden ließ.

Man könnte sagen, dass das nur daran lag, weil Hermsdorf so schlecht war. "Wir hatten uns das deutlich schwerer vorgestellt", gab Wagner zu. Doch Hermsdorfs deutliches Scheitern lag vor allem an der Anfangsphase der zweiten Halbzeit. In der erspielte sich Köthen durch aggressive Verteidigung Kontermöglichkeiten, die genutzt wurden. Diese Phase dauerte nur wenige Minuten. Sie reichte aber, um die Gäste zu demoralisieren, obwohl noch genug Spielzeit zur Verfügung stand, das Spiel zu drehen.

Hermsdorf ist nicht das erste Opfer. Staßfurt, Freiberg, Wolfen - sie alle können ein Lied davon singen. In Wolfen siegte die HG zwar nicht deutlich, es reichte aber eine gute Schlussphase, um die drohende Niederlage doch noch in einen Sieg zu drehen.

Das ist durchaus als Qualitätsmerkmal zu verstehen. Und angesichts der Tatsache, dass die HG selten mit dem kompletten Kader auflaufen konnte, ist es umso bemerkenswerter, dass am Ende der Hinrunde der dritte Tabellenplatz zu Buche steht. Ralf Stojan sagte nach dem Hermsdorf-Spiel: "Was wir aus dem, was wir vor der Saison hatten, gemacht haben, dafür muss man vor der Mannschaft den Hut ziehen." Ein verstecktes Eigenlob, ist doch Stojan gemeinsam mit Schellbach genau dafür verantwortlich.

Reduziertes Training

Fünf Wochen hat die Mannschaft nun spielfrei. In den kommenden Wochen wird das Training reduziert, die Spieler bekommen die Möglichkeit, ihre Blessuren auszuheilen. "Ich muss ehrlich sagen, dass ich sehr froh bin, dass jetzt Pause ist. Mir tut schon einiges weh", sagte Robert Wagner. Und er ist nicht der einzige. Die auf aggressives Abwehrverhalten und schnelles Konterspiel ausgelegte Spielweise hat viel Kraft gekostet. Erst nach Neujahr geht die Mannschaft in die zweite Vorbereitung, bolzt dann vor dem Rückrundenstart gegen Wittenberg-Piesteritz wieder um Kraft und Kondition.

Denn die zweite Saisonhälfte soll noch besser werden, als die erste. Der Aufstieg ist auch trotz des Rückstands von vier Punkten immer noch Thema. "Wir wissen aber, dass wir alle Spiele gewinnen müssen, wenn wir aufsteigen wollen", so Wagner. Und selbst dann ist Köthen auf einen weiteren Ausrutscher von Bad Blankenburg angewiesen.

Marvin Schreck, der mit zwölf Toren erfolgreichste Werfer des SV Hermsdorf am vergangenen Freitag, gönnt der HG den Aufstieg. "Ich denke aber, dass der Rückstand schon zu groß ist." Denn etwas weiteres hat die Hinrunde gelehrt: Gegen andere Topmannschaften wie Bad Blankenburg und Dresden reichen der HG nicht nur wenige Minuten, um das Spiel zu entscheiden.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Archiv

avatar

Anzahl der Beiträge : 19213
Anmeldedatum : 26.11.12

BeitragThema: Re: Oberliga Mitteldeutschland 2011/12 13.Spieltag 09.12.2011 20:00 Uhr HG 85 Köthen - SV Hermsdorf 32 : 23    Di 4 Dez 2012 - 8:46

HG gewinnt gegen Hermsdorf 32:23
Geschrieben am 10. Dezember 2011 von Achim

Im letzten Spiel der Hinrunde gewann unsere Mannschaft deutlich und souverän .Köthen war Hermsdorf in allen Belangen überlegen,ohne dabei zu glänzen. Das Spiel war in den ersten Minuten durch Nervosität und vielen Technischen Fehlern geprägt.So ist es nicht verwunderlich, dass in der 8.Minute beide Mannschaften jeweils erst zwei Tore erzielt hatten. Köthen kam nun etwas besser ins Spiel und konnte sich bis zur 20.Minute einen 6 Tore Vorsprung erarbeiten.In der 29.Minute bekam Florian Barth nach einem überflüssigen Foul die Rote Karte .Die Führung der HG betrug zur Halbzeit 3 Tore(Stand 14:11).

Nach der Halbzeit steigerte sich unsere Mannschaft und der Gegner baute immer mehr ab.Beim Stand von 22:14 für die HG (42.Spielminute) nahm der Trainer von Hermsdorf seine Auszeit .Am Spiel seiner Mannschaft änderte sich jedoch kaum etwas. Marvin Schreck ,mit seinen 14 Toren ,war der einzige Lichtpunkt für die Hermsdorfer. Köthen führte zeitweise mit 10 Toren . Die HG gewann mit 32 :23 ,dieses Ergebnis drückt auch in etwa den Leistungsunterschied an diesem Abend aus.Auf Seiten der Köthener konnte einmal mehr Lukas Binder überzeugen.Der Lette Nauris Auzins konnte sein vorhandenes Potenzial teilweise andeuten . Ihm war die Nervosität bei seinem Heimdebüt jedoch anzumerken.

Insgesamt kann die HG mit der Halbserie sehr zufrieden sein und steht zurecht auf einem hervorragenden 3 . Platz.Die nächsten Wochen werden nun genutzt ,um sich zu erholen die Verletzungen auszukurieren .Danach gilt es sich auf die 2.Halbserie intensiv vorzubereiten .Sollte die Mannschaft in der Rückrunde weitestgehend von Verletzungen verschont bleiben , ist Platz 1-3 in der Tabelle durchaus realistisch.

Quelle: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Archiv

avatar

Anzahl der Beiträge : 19213
Anmeldedatum : 26.11.12

BeitragThema: Re: Oberliga Mitteldeutschland 2011/12 13.Spieltag 09.12.2011 20:00 Uhr HG 85 Köthen - SV Hermsdorf 32 : 23    Di 4 Dez 2012 - 8:45

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Archiv

avatar

Anzahl der Beiträge : 19213
Anmeldedatum : 26.11.12

BeitragThema: Re: Oberliga Mitteldeutschland 2011/12 13.Spieltag 09.12.2011 20:00 Uhr HG 85 Köthen - SV Hermsdorf 32 : 23    Di 4 Dez 2012 - 8:45

"Pressemitteilung zum angekündigten Einspruch gegen die Wertung des Spiels vom 03.12.2011 zwischen dem SV Hermsdorf und HC Elbflorenz 2006 vom 07.12.2011

Nach reiflicher Überlegung und schon fixiertem und im Spielprotokoll bereits angekündigtem Einspruch gegen die Wertung des Spiels gegen den HC Elbflorenz, hat sich der Vorstand der Abteilung Handball mehrheitlich gegen die Einleitung des Verfahrens ausgesprochen.

Einerseits steht der unbestrittene Regelverstoß der das Spiel leitenden Schiedsrichter nach 34 (2) b) RO des DHB, andererseits kann man dem beteiligten Verein aus Dresden keinen Vorwurf für den Ausgang des Spieles machen und würde unserer Meinung nach damit die Falschen treffen.

Aus einer Situation heraus, die noch in der 1. Halbzeit passierte, dann auf einen anderen Ausgang am Ende des Spieles zu hoffen, wäre spekulativ, würde aber in diesem speziellem Fall den Einspruch begründen, da es sich ja um ein Wiederholungsdelikt der Schiedsrichter in diesem Spiel handelte (2 x Gelbe Karte gegen den Spieler Mario Scholz in der 1. und 7. Minute nach Hinweis Kampfgericht Zeitstrafe und 2 x Gelbe Karte gegen den Spieler Sebastian Geyer in der 11. und 22. Minute und wieder Hinweis vom Kampfgericht aber dieses Mal keine Zeitstrafe durch die Schiedsrichter gegen diesen Spieler).

Es ist umso bedauerlicher, dass ein hochklassiges und an sich begeisterndes Handballspiel, getragen von vielen Emotionen auf beiden Seiten und dem besseren Ausgang für die Gäste aus Dresden durch eine vor allem in der 2. Halbzeit nicht nachvollziehbare Leistung der beiden Unparteiischen beeinflusst wurde.
Auch junge Schiedsrichter sollten sich ihrer Verantwortung diesbezüglich klar werden, denn bei beiden Vereinen, sowohl Dresden als auch Hermsdorf und das begründet schon die Zugehörigkeit zur vierthöchsten Liga, spielen auch kommerzielle Gesichtspunkte eine nicht unwesentliche Rolle.

Wir wünschen uns vom Verband, dass junge Schiedsrichter weiterhin ihre Chancen bekommen und im Speziellen den Magdeburgern Schiedsrichtern Janik/Müller, dass ihr Lippenbekenntnis nach dem Spiel nicht nur eine leere Floskel war."
Nach oben Nach unten
Archiv

avatar

Anzahl der Beiträge : 19213
Anmeldedatum : 26.11.12

BeitragThema: Re: Oberliga Mitteldeutschland 2011/12 13.Spieltag 09.12.2011 20:00 Uhr HG 85 Köthen - SV Hermsdorf 32 : 23    Di 4 Dez 2012 - 8:44

Gegen Hermsdorf ist ein Sieg Pflicht

Geschrieben am 8. Dezember 2011 von Achim

Will die HG weiter um die ersten 3 Plätze in der Tabelle mitspielen, ist ein Heimerfolg nötig.Wenn die Mannschaft sich in Normalform präsentiert,sollte das gegen den SV Hermsdorf gelingen,Nur gegen Tabellenschlusslicht Erfurt konnte unser Gegner in fremder Halle einen Sieg feiern..Am letzteWochenende verlor die Mannschaft knapp und sehr umstritten gegen Elbflorenz . Die Hermsdorfer werden also mit einer Portion Wut im Bauch in Köthen anreisen.Deshalb werden sie alles versuchen, die Punkte zu holen

Köthen hat weiterhin Personalprobleme. Es werden auf jeden Fall Robert Kreller und Maik Mischek zum Spiel fehlen..Die Zuschauer können sich auf Neuzugang Auzins freuen ,der seinen ersten Einsatz vor den Köthener Fans haben wird.Wunderdinge wird man von solch einem jungen Spieler nicht erwarten können.. In der Vereinsführung ist man sich aber absolut sicher, dass er ein großer Gewinn für die Mannschaft sein wird.

Quelle: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Archiv

avatar

Anzahl der Beiträge : 19213
Anmeldedatum : 26.11.12

BeitragThema: Re: Oberliga Mitteldeutschland 2011/12 13.Spieltag 09.12.2011 20:00 Uhr HG 85 Köthen - SV Hermsdorf 32 : 23    Di 4 Dez 2012 - 8:44

Hermsdorfer Volksseele kocht

VON Marcus Bräuer, 06.12.11, 19:41h, aktualisiert 06.12.11, 20:14h

köthen/MZ. Das Internetforum des Mitteldeutschen Handballverbandes glüht seit fünf Tagen. Grund dafür ist die Partie des SV Hermsdorf gegen den HC Elbflorenz Dresden am letzten Samstag. Das Spiel ging 26:25 für die Sachsen aus. Doch nur, weil das Schiedsrichtergespann Sebastian Janik / Markus Müller aus Sachsen-Anhalt den Gastgeber benachteiligte.

So ist zumindest größtenteils die Meinung im - zugegeben hauptsächlich von Hermsdorfer Fans frequentierten - Beitrag zum Spiel im Handballforum. Doch auch der Verein fühlt sich verschaukelt, ließ nach der Partie auf dem Spielberichtsbogen einen Protest vermerken. Der Grund dafür war eine Szene in der ersten Halbzeit. Der Dresdner Spieler Sebastian Geyer hatte in der elften Spielminute die Gelbe Karte gesehen. In der zweiundzwanzigsten Minute sah er diese erneut. Laut Regelbuch hätte der Spieler aber für zwei Minuten vom Feld gestellt werden müssen, Hermsdorf wäre dann für diese Zeit in Überzahl gewesen. Das Kampfgericht kam seiner Pflicht, dem Schiedsrichtergespann bei Unstimmigkeiten diese zu signalisieren, nach. Nach dem Stoppen der Spieluhr machten die Offiziellen am Kampfrichtertisch die Schiedsrichter auf die Situation aufmerksam. Doch zur Überraschung aller beließen die Unparteiischen es bei der angezeigten zweiten Gelben Karte und stellten Geyer nicht vom Feld.

Hermsdorfs Teammanager Ralf Johnke sieht darin eine "spielentscheidende Szene". Denn: "Wir hätten in dieser Phase in Überzahl unsere Führung ausbauen können." Um diese Chance habe sie das Schiedsrichter-Duo gebracht. Umso ärgerlicher war dann, dass eben jener Sebastian Geyer das Anschlusstor zum 10:11 markierte. "Das ließ die Volksseele bei den Fans natürlich hochkochen", sagt Johnke und zeigt damit Verständnis für die aufgebrachten Anhänger, von denen nach dem Schlusspfiff einzelne zurückgehalten werden mussten, die von der Tribüne aufs Spielfeld in Richtung der Schiedsrichter unterwegs waren.

Denn es war auch nach Johnkes Meinung nicht die einzige Situation, in der das junge Schiedsrichtergespann zweifelhaft entschied. Zehn Sekunden vor dem Ende wurde ein Hermsdorfer Angriff wegen Zeitspiels abgebrochen. Der SV fühlte sich um die Chance gebracht, zumindest ein Unentschieden zu erreichen.

"Wenn man das Gesamtpaket der Leistung der Schiedsrichter sieht, fühlen wir uns klar benachteiligt", sagt Johnke. Er hat einen Einspruch auf die Wertung des Ergebnisses formuliert, der SV überlegt aber, ob er den auch an den Mitteldeutschen Handballverband sendet. "Das Schreiben liegt der Vereinseinleitung vor. Die muss letztlich entscheiden, ob wir diesen Weg gehen", so Johnke. Bis spätestens Dienstagnacht, 24 Uhr, muss der Einspruch schriftlich beim Verband eingegangen sein. Die Leitung des SV Hermsdorf will sich am Dienstag zusammensetzen. Sie muss entscheiden, ob der finanzielle Aufwand den Einspruch Wert ist. 450 Euro würde das kosten. Die Erfolgsaussichten sind unklar.

Hermsdorfs Trainer Jens Friedrich kann diese Unruhe nicht gefallen. Vor dem Spiel am Freitag in Köthen ist das einzige Thema das Spiel gegen Dresden. "Ich muss das aus den Köpfen der Spieler kriegen", sagt er. Seine Mannschaft habe letztlich "nichts zu tun mit den Dingen, die vorgefallen sind." Er hofft, dass die Spieler so weit gereift sind, gegen Köthen befreit aufzuspielen. "Wir waren gegen Dresden spielerisch gut. Wir müssen das auch einmal auswärts abrufen", so ein betont nach vorne blickender Trainer. Über den Einspruch sollen andere entscheiden.
Nach oben Nach unten
Archiv

avatar

Anzahl der Beiträge : 19213
Anmeldedatum : 26.11.12

BeitragThema: Re: Oberliga Mitteldeutschland 2011/12 13.Spieltag 09.12.2011 20:00 Uhr HG 85 Köthen - SV Hermsdorf 32 : 23    Di 4 Dez 2012 - 8:43

Am Freitag in Köthen beim Tabellendritten zu Gast

Nachdem sich in Hermsdorf die Wellen nach dem verlorenen Spiel gegen Dresden doch etwas beruhigt haben, müssen die Holzländer schon am Freitag um 20 Uhr in Köthen ran.

Für Hermsdorfs Trainergespann ist es wohl eines der einfacheren Spiele der Saison. Keiner erwartet von den Holzländern, dass sie dort was reißen, geschweige denn punkten.

Die Köthener, die lange Zeit an der Tabellenspitze standen und auch jetzt noch direkten Sichtkontakt zu Dresden und Bad Blankenburg haben, sind der erklärte Favorit für das Spiel.
Letzte Woche konnten sie zudem mit einem spektakulären Neuzugang aus Lettland aufwarten. Ein 19 jährige Jugendnationalspieler verstärkt ab sofort die Reihen des Gastgebers. Außerdem gab man sich am letzten Wochenende in Halle keine Blöße und besiegten den HC mit 29:26.
Zweites Rückgrat der Köthener sind die Gastspieler des Bundesligisten DHfK Leipzig, die wohl mit hoher Wahrscheinlichkeit im Freitagsspiel mitwirken können, da die Leipziger erst am Sonntag um 17 Uhr gegen SG BBM Bietigheim in der 2. Bundesliga ran müssen.
Von der spielerischen Substanz her hat Köthen damit für das Freitagsspiel voll aufgerüstet.

Damit wären die Rollen geklärt.

Hermsdorfs Trainergespann verlangt von seinen Jungs einen ordentlichen und couragierten Auftritt und sieht der Partie relativ gelassen entgegen.
Personell gibt es keine großen Änderungen. Stammtorwart Nedved wird erst im Januar wieder zum Einsatz kommen. Maik Grützbach (seit September unter der Woche auf Montage in Nürnberg und nur an den Wochenenden zum Spiel da) wird sich wieder voll ins Training einbringen können, da er ab der nächsten Woche in der Nähe von Gera berufsbedingt eingesetzt wird.
Da das Spiel bereits Freitagabend stattfindet, wird die Mannschaft mit zwei Kleinbussen fahren. Fans, die sich dennoch das Spiel anschauen wollen, sollten dieses Mal selbst in die Heinz- Fricke Sporthalle anreisen.

Quelle: SV Hermsdorf
Nach oben Nach unten
Archiv

avatar

Anzahl der Beiträge : 19213
Anmeldedatum : 26.11.12

BeitragThema: Re: Oberliga Mitteldeutschland 2011/12 13.Spieltag 09.12.2011 20:00 Uhr HG 85 Köthen - SV Hermsdorf 32 : 23    Di 4 Dez 2012 - 8:42

13.Spieltag
13 09.12.2011 20:00 Uhr HG 85 Köthen - SV Hermsdorf 32 : 23

13 10.12.2011 17:30 Uhr SV Grün-Weiß Wittenberg - HC Einheit Halle 05 36 : 32

13 10.12.2011 17:30 Uhr LHV Hoyerswerda - HSG Wolfen 2000 26 : 20

13 10.12.2011 17:30 Uhr LSV Ziegelheim - HV Rot-Weiss Staßfurt 31 : 34

13 10.12.2011 18:00 Uhr TuS 1947 Radis - HSV Bad Blankenburg 23 : 30

13 10.12.2011 20:00 Uhr HSG Freiberg - SV Oebisfelde 1895 19 : 22

13 11.12.2011 16:30 Uhr HC Elbflorenz Dresden - HSC Erfurt 36 : 20





Tabelle vom 13.Spieltag
GesamttabelleHeimbilanzAuswärtsbilanzHinrundeRückrunde
Pl. TeamSpSUNToreTD Pkt. SP

1
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HSV Bad Blankenburg131210414:339+ 75 25- 1 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

2
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HC Elbflorenz Dresden131111392:325+ 67 23- 3 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

3A[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HG 85 Köthen131012377:321+ 56 21- 5 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

4
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HSG Freiberg13814336:323+ 13 17- 9 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

5N[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] LHV Hoyerswerda13814349:340+ 9 17- 9 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

6
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HV Rot-Weiss Staßfurt13715398:389+ 9 15-11 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

7
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] SV Oebisfelde 189513616360:356+ 4 13-13 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

8
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] SV Hermsdorf13607345:333+ 12 12-14 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

9
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] TuS 1947 Radis13346347:353- 6 10-16 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

10A[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HC Einheit Halle 0513418393:401- 8 9-17 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

11
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] LSV Ziegelheim13229364:394- 30 6-20 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

12N[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] SV Grün-Weiß Wittenberg133010332:421- 89 6-20 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

13
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HSG Wolfen 2000132110342:376- 34 5-21 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

14N[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HSC Erfurt131111312:390- 78 3-23 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Archiv

avatar

Anzahl der Beiträge : 19213
Anmeldedatum : 26.11.12

BeitragThema: Re: Oberliga Mitteldeutschland 2011/12 13.Spieltag 09.12.2011 20:00 Uhr HG 85 Köthen - SV Hermsdorf 32 : 23    Di 4 Dez 2012 - 8:42

09.12.2011 20:00 Uhr HG 85 Köthen - SV Hermsdorf 32 : 23
Nach oben Nach unten
Archiv

avatar

Anzahl der Beiträge : 19213
Anmeldedatum : 26.11.12

BeitragThema: Oberliga Mitteldeutschland 2011/12 13.Spieltag 09.12.2011 20:00 Uhr HG 85 Köthen - SV Hermsdorf 32 : 23    Di 4 Dez 2012 - 8:42

09.12.2011 20:00 Uhr HG 85 Köthen - SV Hermsdorf
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Oberliga Mitteldeutschland 2011/12 13.Spieltag 09.12.2011 20:00 Uhr HG 85 Köthen - SV Hermsdorf 32 : 23    

Nach oben Nach unten
 
Oberliga Mitteldeutschland 2011/12 13.Spieltag 09.12.2011 20:00 Uhr HG 85 Köthen - SV Hermsdorf 32 : 23
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Das Forum für alle Handballfreunde nicht nur für Sachsen  :: (Heim) Spieltage-
Gehe zu: